3D/2D Haus-, Wohnung-, Raum-planung mit Inneneinrichtung, Hof & Garten, 2D-Grundriss

Diskutiere das Thema 3D/2D Haus-, Wohnung-, Raum-planung mit Inneneinrichtung, Hof & Garten, 2D-Grundriss im Forum 3D und CAD.

  1. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
  2. bewo

    bewo Mitglied

    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    01.09.2007
  3. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    Auch recht praktisch ist OrthoGraph, auf dem iPad oder iPhone vielseitig und mobil einsetzbar, die Daten lassen sich anschließend in professionelle CAD-Systeme importieren..
     
  4. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
  5. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    PlanGrid - alle Baupläne mit iPad auf Baustellen immer dabei, inkl. Anmerkungen/Notizen machen und Synchronisierung..

    PS: Das iPad mutiert zu einem unverzichtbaren Werkzeug, es ist eben kein Spielzeug.. :D
     
  6. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    3D Architektur mit SketchUp in Verbindung mit einem guten Renderer wie Maxwell oder Indigo gelingen Renderings auf höchstem Niveau..
     
  7. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.766
    Zustimmungen:
    2.947
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Nur 2D, aber der Vollständigkeit halber: für viele vielleicht etwas zu spartanisch/altmodisch, aber übersichtlich, präzise und für Leute, die mit Reißbrettern gearbeitet haben, ohne Umgewöhnung: CADintosh.

    Und aus Eigeninteresse: gibt es bei den 3D-Modelldarstellungen eigentlich auch Programme, die das Zimmer dann realistisch darstellen? Also mit Staub auf den Möbeln und dem ganzen Zeugs, das ich immer irgendwo ablege und rumliegen lasse?
     
  8. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
    Klar, damit gehts..

    Alle 3D-Objekte in SketchUp modellieren, und damit es dann fotorealistisch aussieht, braucht man einen guten Renderer und etwas Übung..

    Kannst Dir auch noch Pflanzen reinstellen, oder paar Bäume vors Zimmerfenster..

    PS: Wenn Du Staub auch noch in der Luft haben willst, ist dann etwas aufwendig, geht mit 3D-Grafik-Software (CGI) wie z.B. Blender, MODO oder Cinema4D plus einem guten Renderer..
     
  9. ProUser

    ProUser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    15.11.2006
  10. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.165
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Ich hab mit Sweethome 3D mühsam meine Wohnung modelliert. Jetzt haperts an den Möbeln. Ich mag nicht mehr in den 3D-Warehouses suchen und probieren, sondern endlich das passende Stück mit den passenden Massen selbst kreiren. Womit kann ich das am einfachsten und ohne lange Einarbeitungszeit auf dem Macbook umsetzen?

    Das Rendering und die Bewegung im Raum gefällt mir bei Sweethome 3D noch nicht. Roomle gefällt mir sehr gut, ist aber leider eher eine Salesplattform, die keine eigenen Objekte erlaubt und man arbeitet in der Cloud. Da muss es doch etwas geben, das da in Bedienung und Rendering herankommt?

    Welche OSX-Programme sind denn aktuell und "Consumergeeignet"?
     
  11. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.614
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.166
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    ProUser hat hier ja bereits eingige aufgezählt. Ich würde dir spontan zu Sketchup raten.
    Hier gibt es ein ganz nettes Einführungsvideo. Vielleicht hilfts.
     
  12. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.165
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Ist Sketchup also 2017 immer noch das Tool meiner Wahl? Das kostet nach 30 Tagen aber 657 EUR...
     
  13. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.614
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.166
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Du schaust hier besser mal nach Sketchup Make. Das geht aber ohne anmelden wohl nicht (mehr).
     
  14. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.165
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.185
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Da kann man dann keine Möbel importieren oder das ganze zum Rendern exportieren, richtig? Ich habe mir gerade Blender angeschaut, was hältst Du davon?
     
  15. KOJOTE

    KOJOTE Mitglied

    Beiträge:
    5.614
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.166
    Mitglied seit:
    06.11.2004
    Ich kenne Blender nur vom Namen her - und habe diesen als sehr guten Namen in Errinnerung - ist aber dann halt Rendersoftware.
    Ich hatte dich so verstanden, dass es dir um den Entwurf, das Zeichnen von Möbelstücken geht. Das lässt sich mit SketchUp Make gut und kostenlos umsetzen. Das dann alles visualisieren, das ist schon sehr professionell. Das kostest Zeit.

    EDIT.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...