32 Zoll 4K oder 34 Zoll Ultrawide QHD Monitor?

Diskutiere das Thema 32 Zoll 4K oder 34 Zoll Ultrawide QHD Monitor? im Forum Mac Zubehör.

Schlagworte:
  1. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Hallo Zusammen,

    ich lese hier schon lange mit, habe mich jetzt auch aber doch auch mal angemeldet und hoffe ihr könnt mir einen Tipp zur Monitor-Wahl geben.

    Ich bin auf der Suche nach einem Monitor für meinen Mac Mini 2018. Hauptsächlich werde ich an dem Monitor im Internet surfen/recherchieren, YouTube schauen, (lange) Texte schreiben und auch mal Netflix schauen. Ich bin mir noch unschlüssig bzgl. der Auflösung und des Formats und schwanke zwischen einem 32 Zoll 4K und einem 34 Zoll Ultrawide QHD Monitor. In der engeren Auswahl und auch am Ende des Budgetlimits ist der HP Z32 und als Ultrawide der LG 34UC99-W..

    Könnt ihr mir einen Tipp geben welcher Monitor besser geeignet ist oder sogar ein anderes Modell empfehlen bis maximal 800€?

    Vielen Dank!
     
  2. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.786
    Zustimmungen:
    6.937
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    this.
     
  3. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Das klingt überzeugt. :) Denkst du nicht, das die schlechtere Auflösung bei Texten und der Darstellung der Schrift ein spürbarer Nachteil wäre?
     
  4. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.515
    Zustimmungen:
    4.147
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    LG 4K. Habe auch einen und bin sehr zufrieden. Will keine geringere Auflösung mehr.
     
  5. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Welche Displaygröße nutzt du mit 4K Auflösung? 32 Zoll?
     
  6. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.786
    Zustimmungen:
    6.937
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Nein. Du hast zwar nichts zu deinem Betrachtungsabstand gesagt, ich selbst bin aber der Meinung dass das - wie alles in Foren - aufgeblasen wird ohne Ende. Wird nicht lange dauern und die 4K-Squad kommt und erklärt dir, dass deine Augen instant schmelzen und dein Hirn heiß laufen wird wenn du dir zu große Pixel anschaust :D SSDs sind nur dann brauchbar, wenn die Leserate über 2-3000MB/s liegt und und und ... Geh in ein Kamera-Forum und nach 10 Minuten hast du das Gefühl, du könntest mit einer Kamera unter 5000,- kein einzig brauchbares Bild erzeugen ;)

    Der UltraWide von LG ist ein guter Monitor.
     
  7. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Danke dir. :) Also zum Betrachtungsabstand: Mein Schreibtisch ist 75cm tief. Da würde ich ihn halt so weit "hinten" wie möglich platzieren. also bei den doch relativ ausladenden Standfüßen der LG´s würde ich mal so 70cm Abstand schätzen...?
     
  8. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.515
    Zustimmungen:
    4.147
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Nein, 27. Habe den Bildschirm aber recht nah und an einem Lift-Schwenk-Arm.
     
  9. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    1.051
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Generell musst Du dir im klaren darüber sein, dass beide Monitore zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen führen.

    Beim UQHD-Monitor wird in seiner nativen Auflösung jedes Pixel 1:1 angesteuert. D.h. Du hast extrem viel Platz auf dem Bildschirm, aber das Schriftbild ist sehr klein. Die Auflösung ist bei UQHD nicht hoch genug um skalierte Bildschirmgrößen artefaktfrei darzustellen. Bei 16:9 Videos hast Du hier schwarze Balken links und rechts, 21:9-Filme sehen grandios aus (Kino-Feeling).

    Beim UHD-Monitor hingegen wird in seiner nativen Auflösung jedes herkömmliche Pixel aus 4 Pixeln gebildet. D.h. die Größe der Bildschirmelemente und der Text entsprechen einem 1920x1080-Monitor, aber die Auflösung ist verdoppelt. das Schriftbild ist viel größer. Wegen der hohen Auflösung können hier skalierte Größen relativ artefaktfrei wiedergegeben werden. 21:9 Videos sind hier viel kleiner als auf dem UQHD und Du hast dann Balken oben und unten.
     
  10. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.786
    Zustimmungen:
    6.937
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ich sitz 50cm vor einem 49" UltaUltraWidescreen :D Und der hat lediglich mickrige 1080p in der Höhe.
    150% Sehstärke, keine Brille. Ich kann hier keine einzelnen Pixel zählen. Aber ich hör auch nicht das Gras wachsen und kann es auch nicht hören, wenn Audiokabel vergoldete Endstücke haben. :D Soll nicht heißen dass man 4K auf den Abstand nicht sehen würde - aber ... wenn die Auswahl bei den beiden Monitoren liegen würde, würd ich den UltraWide nehmen. Einfach weil er geil - und praktisch ist.
     
  11. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    1.051
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Hier mal der Unterschied zwischen einem 34“-Widescreen und einem 28“-UHD in nativer Auflösung.

    73DDD8D2-0E0B-4A67-98EF-BBD369C877D8.jpeg 29E2D672-3989-47A4-A835-E657A332502B.jpeg A2F15BE9-82E3-4819-9FE7-E2460E99C18C.jpeg 297B0BF0-8107-40D3-A43C-AE5796CD410A.jpeg
     
  12. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Oh man.. ihr macht es einem echt nicht leicht. :D Ich sehe in beiden Vorteile und Nachteile und bin mir nicht sicher was schwerer wiegt..

    Viel Platz auf dem UltraWide oder das bessere Schriftbild beim 4K..
     
  13. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
  14. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    1.051
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Das Schriftbild ist bei entsprechendem Betrachtungsabstand schon auch auf dem UQHD ok, aber man muss definitiv gut sehen können. :)
     
  15. PeterBishop

    PeterBishop Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    22.03.2019
    Wird es denn sehr viel schlechter wenn man in Safari dann z. B. 120% Ansicht auswählt?
     
  16. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.515
    Zustimmungen:
    4.147
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Ist letztlich halt eine Frage der Anforderungen und des persönlichen Geschmacks.
     
  17. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    1.051
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Nein, das ist kein Problem. Nur wenn man in den Monitor-Settings generell eine skalierte Auflösung wählt.
     
  18. Silvercloud

    Silvercloud Mitglied

    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    97
    Mitglied seit:
    07.04.2004
    Solltest du lange Texte über mehrere Stunden schreiben empfehle ich dir einen 4K Monitor. Ansonsten tuts auch die andere Variante.
     
  19. Nicolas1965

    Nicolas1965 Mitglied

    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    07.02.2007
    Das kommt auf Deine Anwendung an.

    Seit 3 Wochen habe ich einen Eizo 3285. Betrieben wir er an einem MBP2017. Mir gefällt wegen der Arbeit mit Text, dass ich auch eine entsprechende Höhe habe und so Word oder Excel einfach größer darstellen kann. Das immer wieder genannte "Viel Platz aber kleine Buchstaben" ist ein nicht enden wollendes Argument derer, die keinen solchen Monitor benutzen. Natürlich skaliere ich den Monitor. Die Schärfe bleibt aber dennoch erhalten. @JeanLuc7 hat das an anderer Stelle mit logischen Pixeln erklärt. Der 3285 ist erkennbar schärfer als ein 2455 mit "Standardauflösung".

    Zu berücksichtigen ist, dass Du aufgrund der Breite des Monitors aber durchaus kleinere Farbverschiebungen an den Rändern aufgrund des faktischen Einblickwinkels hast. Also: Bei Arbeit mit Text, dann würde ich wegen Schärfe und Bildhöhe unbedingt den 3285 (31,5 Zoll, 4K) nehmen;
    Ich würde auch keinen klassischen 27-Zoll Bildschirm nehmen; der ist bei einem 16:9 Verhältnis kaum höher als ein 24-Zoll mit 16:10. Du gewinnst da nur in der Breite.

    Hoffe, ich konnte helfen;

    Nic
     
  20. MalMAC

    MalMAC Mitglied

    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    22.06.2006
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...