3 Fragen: Samb, Verzeichnisse und Rechte

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ChrisR, 19.11.2005.

  1. ChrisR

    ChrisR Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.11.2005
    Hallo!

    Habe 2 Einsteigerfragen:

    1. Ich möchte Daten zwischen Windows und MacOS austauschen. Dazu wollte ich Samba verwenden.

    Ich kann bis jetzt Verzeichnisse anzeigen, die unter Windows 9x freigegeben wurden. Bei XP funktioniert es komischerweise nicht: wie kommt beim Anklicken des Computers dieser komische bunte Mauszeiger, der der Sanduhr in Windows entspricht, was allerdings nicht mehr aufhört. Ich muss dann den Finder neu starten.

    Umgekehrt hab ich auch noch nicht rausgefunden wie man unter MacOS Verzeichnisse für Windows freigibt.

    2. Wenn ich die Konsole anzeige und mal ls / eingebe, dann sieht man da eine menge Verzeichnisse, die in der grafischen Oberfläche nicht angezeigt werden (z.B. /etc). Das entspricht vermutlich den versteckten Verzeichnissen in Windows. Kann man das irgendwie ausstellen?

    3. Gibt es unter MacOS so eine Art Administrator oder root? Ich habe nur einen User angelegt. Wenn ich in der Konsole su eingebe kommt eine Passwortabfrage. Hier wird mein festgelegtes Passwort nicht akzeptiert. Ein anderes ist mir selbst nicht bekannt.

    Danke schonmal!

    mfg
     
  2. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Mitglied seit:
    06.01.2004
    zu 3.: sudo su

    2. verstehe ich nicht ganz… willst Du im Finder alles sehen oder im Terminal nichts…?
     
  3. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Du kannst die SMB-Ordner auch mounten in dem du im Finder Apfel+K drückst und dann dort die IP eingibst, z.B. smb://192.168.123.456 Probier das mal.
    Systemeinstellungen -> Sharing -> Dienste -> Windows-Sharing. Dort musst du ein Häkchen setzen

    Ja, man kann versteckte Dateien auch einblenden. Da wirst du aber vermutlich nicht viel Spaß dran haben, da du dann von unsichtbaren Dateien förmlich überflutet wirst.
    An die versteckten Ordner muss man als normaler Nutzer eigentlich eh nie ran. Solltest du doch mal auf einen versteckten Ordner zugreifen müssen kannst du im Finder Apfel + Shift + G drücken und dort den Pfad zum Ordner eingeben.
    Ja, es gibt einen Administrator und ja, es gibt auch einen root. Das sind allerdings zwei völlig verschiedene Dinge.
    Der root ist bei OSX standardmäßig deaktiviert. Da man ihn nicht braucht sag ich dir jetzt auch nicht wie man ihn aktiviert.
    Wenn du im Terminal root-Rechte brauchen solltest kannst du den Befehl 'sudo' nutzen. Damit kannst du dich falls wirklich mal nötig auch als root anmelden (sudo su -).
    Der Administrator hat das z.B. das Recht Software zu installieren. Der erste Benuter den du nach der Installation anlegst hat automatisch Administrator-Rechte.
    Kein Problem. :D
     
  4. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.172
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.12.2002
    Der Vollständigkeit halber:

    Dazu kannst du die /.hidden editieren.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen