2x20" Cinema Displays -- unterschiedliche Farbwiedergabe!

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von cschirmbeck, 15.03.2005.

  1. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    07.02.2004
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    heute ist mein zweites Cinema Display 20" angekommen. Nach dem Anschließen jedoch ist mir aufgefallen, dass mein bisheriges Display im Vergleich zum neuen einen Rotstich hat, d.h. das Weiß des neuen Displays ist wesentlich kühler und realistischer. Das ist mir jedoch erst jetzt aufgefallen.
    Beide Displays sind mit der Helligkeit auf 100%, auch das selbe Farbprofil wird verwendet. Mein erstes Display habe ich vor einigen Monaten gekauft, es war eines der ersten auf dem Markt. Mein neues ist eines der ganz aktuellen Generation.

    Meine Frage: hat jemand ähnliche Erfahrungen? Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, durch Kalbrierung das ganze auszugleichen? Ich hätte natürlich gerne zwei Displays, welche mir eine Farbe gleich anzeigen. An sonsten müsste ich eben eines für Farbwiedergabe auswählen (dann wohl das neue, da hier die Wiedergabe besser ist) und das andere vernachlässigen. Ist aber trotzdem ärgerlich.

    Danke für eure Hinweise/Tipps/Ideen.

    Grüße

    Cyril
     
  2. cava

    cava MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte in den letzten 6 Wochen drei 20er Displays (wurden aus diversen Gründen getauscht). Alle hatten mit dem Standardprofil einen Rosastich. Erst nach Kalibrierung mit dem Colorvision Spyder waren sie zu gebrauchen. Ich habe zusätzlich noch einen 3 Jahre alten Eizo L565. Trotz Spyder bekomme ich nicht exakt die gleiche Farbe hin. Das liegt zum einen daran, dass die Monitore als solche schon unterschiedlich sind und das Eizo schon sehr gealtert ist. Wenn du Glück hast kannst du die Displays mit einem Colorimeter, besser Spektrophotometer so kalibrieren, dass sie gleich sind.
     
  3. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    07.02.2004
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    Es ist also auf jeden Fall empfehlenswert, auf eine Kalibrierungslösung zurückzugreifen?

    Welche Produkte sind hier empfehlenswert, die auch bezahlbar sind (bis 300 Euro)?

    Danke für alle Tipps :)
     
  4. cava

    cava MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    1
    Eine Kalibrierungslösung ist zu empfehlen. Von Colorvision (http://www.colorvision.ch) sollte es eine Lösung unter 300 € geben.
     
  5. haripu

    haripu MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.06.2002
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Für eine erste, rein optische Korrektur ist auch das Shareware-Utility "Supercal" zu empfehlen (siehe Versiontracker). Ist natürlich nicht zu vergleichen mit High-End-Kalibrier-Soft- und Hardware, aber einen Farbstich dürfte man damit auch wegkriegen.

    Kommt natürlich ganz auf deine Ansprüche an. Aber einen Test vor Kauf einer teuren Lösung ist es sicher wert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2005
  6. cschirmbeck

    cschirmbeck Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    07.02.2004
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    0
    @haripu
    vielen Dank für den Tipp -- werde ich gleich einmal testen

    Ich schwanke momentan zwischen einer Lösung von Colorvision, wie von cava vorgeschlagen, und einem Kit von basiccolor (www.basiccolor.de) -- was sagt ihr?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen