27"-TFT: Dell U2711, HP ZR2740W oder Fujitsu P27T-6 IPS? (Oder was anderes?)

Ced

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
94
Hallo zusammen,


Folgendes: in der nächsten Zeit wird bei mir ein neues MBP ins Haus kommen, parallel dazu wollte ich mir einen neuen, größeren (27"-)Bildschirm gönnen. Ich bin mir übrigens bewusst, dass es sowohl hier als auch bei prad.de schon etliche Berichte etc... dazu gibt - aber ich suche mich seit zwei Wochen durch sämtliche prad.de-Testberichte, Amazon-Kommentare und Google-Ergebnisse - und bin dabei aber nicht wirklich schlauer geworden.
Derzeit habe ich einen Samsung SyncMaster 215TW, der - wohl auch dank S-PVA-Panel - eine sehr gute Bildqualität hat. Der neue Bildschirm sollte dem Samsung also in etwa ebenbürtig sein. Vom Anwendungsbereich her muss der Bildschirm zum einen für sehr viel Office/Textverarbeitung (also sehr viel schwarzer Text vor weißem (bitte nicht glitzerndem! ;) ) Hintergrund) geeignet sein, zum anderen muss er schlicht ein Allrounder sein: neben den Office-Sachen muss der auch grds. für EBV geeignet sein, ebenso für die eine oder andere DVD. Ein Glossy-Display kommt nicht in Frage, da der Monitor seitlich zu einem Fenster steht. (Ich weiß selber, dass dieser Platz nicht optimal ist - geht aber nicht anders.)
Preisrahmen: bis ca. 750, max. 1000 (aber sehr gerne drunter ;))
In der engeren Auswahl sind jetzt
- Dell U2711 ( http://www.prad.de/new/monitore/test/2010/test-dell-u2711.html )
- HP ZR2740W ( http://www.prad.de/new/monitore/test/2012/test-hp-zr2740w.html )
- Fujitsu P27T-6 IPS ( http://www.prad.de/new/monitore/test/2011/test-fujitsu-p27t-6-ips.html )

Die genannten Monitore haben alle ein IPS-Panel mit Anti-Glare-Beschichtung, sodass das "Glitzern" bei allen mehr oder weniger ein Thema ist - leider weiß ich aber nicht in welchem Ausmaß. Der einzige Anhaltspunkt den ich habe ist der Dell U2412M den ich auf der Arbeit habe - da stört mich das irgendwann schon. Leider scheint es in dieser Preisklasse keinen TFT mit S-PVA-Panel zu geben. (Oder doch??)

Also: wer kann etwas zu der Bildqualität und dem "Glitzern" bei den o.g. Monitoren sagen? Hat jemand vlt. noch einen anderen Vorschlag?

Besten Dank im Voraus!
 

Mucke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Ja, ich glaub aber gelesen zu haben. Das einer von den 3 monitoren ein Displayport hat und jemand in dem Thread diesem mit seinem Macbook benutzt.
 

Ced

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
94
Danke schonmal für den Hinweis auf die Koreaner! - ich wollte allerdings schon einen bei einem (namhaften) deutschen Händler kaufen, via Ebay direkt aus Korea ist mir im Reklamationsfall einfach zu riskant (bzw. zu teuer ;) )
 

dafire

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2009
Beiträge
863
Ich hab einen U2711 und hab mein Macbook direkt über ein Displayport Kabel angeschlossen und bin ganz zufrieden ;)
 

eiq

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
Samsung S27A850D. Dank nur leicht mattiertem Panel kein Glitzern (aber auch nicht glossy!), sehr geringe Leistungsaufnahme (unter 30W; weniger als die Hälfte vom U2711), dank PLS-Panel auch für Bildbearbeitung geeignet (100% sRGB). Nicht perfekt, aber derzeit der beste Monitor, wenn man kein Glitzerpanel möchte, aber auf 27" mit 2560x1440 und niedrigen Stromverbrauch Wert legt.
 

scope

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
4.115
Ich habe 2 2711er am Mac Pro und bin sehr angetan. Ich hatte vorher einen 27" iMac und es ist deutlich angenehmer. Ich war auch positiv überrascht von der Verarbeitungsqualität. Es ist kein Cinema Display, aber schon solide und schwer.
 

dafire

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2009
Beiträge
863
Ich hab auf der Arbeit auch einen 27" iMac und ich muss schon sagen die spiegelnde front fehlt mir zu hause total. Ich bekomme da gar nicht mit was so hinter mir vor sich geht. Das ist voll praktisch auf der Arbeit. not.
 

Ced

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
94
Danke an alle für die Rückmeldungen! Ich glaube, dass ich mit dem Dell wohl auf jeden Fall nicht schlecht fahren würde, fürchte mich eben nur etwas vor dem Rumglitzern und einem nicht 100%tig scharfen Schriftbild. (Muss halt 8-10 Stunden ermüdungsfrei daran arbeiten können.)
@eiq Das mit dem Samsung klingt ja erstmal ganz gut - hast Du den selbst? Die Bewertungen bei Amazon sind bei dem ja recht durchwachsen, einige berichten dort von einer schlechten Verarbeitung des Rahmens und von Backlight Bleeding. Kannst Du dazu was sagen?
 

Mucke

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.06.2008
Beiträge
1.802
Backlight Bleeding hast du auch beim Imac27/CinemaDisplay, dell 2711 und und. Ist leider den Panels geschuldet, aber fällt wirklich nur auf bei schwarzen Bildern oder beim Fiilmeschauen mit schwarzen"balken".

Ich hab bei meinem Imac 27" einfach die scheibe runtergenommen und mir ein macframe besorgt http://www.macframes.com/
Die spiegelungen sind wesentlich weniger geworden und das Bild wurde auch irgendwie "schärfer"? =)
 

eiq

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
4.796
@eiq Das mit dem Samsung klingt ja erstmal ganz gut - hast Du den selbst? Die Bewertungen bei Amazon sind bei dem ja recht durchwachsen, einige berichten dort von einer schlechten Verarbeitung des Rahmens und von Backlight Bleeding. Kannst Du dazu was sagen?
Den Dell U2711 hatte ich zwischendurch auch hier, genau wie diverse andere Displays mit IPS-Panel und dem damit verbundenen Glitzern/Raufaser-Effekt. Da ich viel mit Text auf weißem Hintergrund zu tun habe, gingen die Displays immer am nächsten Tag zurück. Ich konnte so nicht arbeiten.
Daher war ich froh, dass Samsung IPS in Form von PLS nachgebaut hat und auf diese unsägliche Mattierung des Panels verzichtet und nur eine leicht raue Oberfläche verwendet. Spiegelungen gibt es bei mir keine, selbst wenn die Sommersonne den Raum hell erleuchtet. Die Helligkeit des Dispalys steht bei mir übrigens fast immer auf 0, für Bildbearbeitung und bei starker Sonneneinstrahlung drehe ich sie auf 18-20 hoch (ca. 120cd/qm.). Die Panelqualität war anfangs nicht so toll, weshalb ich insgesamt drei Geräte ausprobieren musste, bis ich einen guten erhalten habe (kein störendes Backlight-Bleeding, kein Pixelfehler). Amazon war da aber vorbildlich.
Der Fuß ist ausreichend stabil und hat genügend Freiheitsgrade, das OSD gefällt mir nach wie vor nicht, aber das braucht man nur selten. Dell kann das aber erheblich besser.
Praktisch ist (theoretisch) auch der USB 3.0-Hub, allerdings steigt damit der Stromverbrauch um einige Watt an, sodass ich ihn nicht nutze.

Insgesamt für mich aktuell der einzige brauchbare Monitor. Nur der Schwarzwert kann (prinzipbedingt) nicht mit meinem alten PVA-Eizo mithalten. Wirklich störend ist es aber nicht.

PS: Viele der Bewertungen bei Amazon beziehen sich auf das 24"-Modell!
 

Ced

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
94
@Mucke: coole Idee, ich wäre wohl nie auf den Gedanken gekommen bei einem Imac die Scheibe auszutauschen, dachte immer die wären geklebt.

@eiq: Das klingt doch mal echt ganz gut. Vor allem die Info, dass Du den Dell wg. Glitzern & co. hast zurückgehen lassen ist für mich gut. Ich werde dann mal den Samsung im Auge behalten, das dauert eh noch ein bisschen bis es so weit ist. Wenn ich einen hier stehen habe werde ich den Thread dann rausgraben und berichten :)