2020 sollte nun endlich Linux auf den älteren Macs laufen!

wolfgang ehle

Neues Mitglied
Registriert
06.01.2013
Beiträge
35
bei windows üblich ist das @ mit auf dem Q und wird per AltGr + Q eingesetzt. vielleicht funktioniert das auch auf deiner Kiste?
Hab ich probiert, geht nicht. Ich habe mir eine Datei angelegt mit einem @, von da hole ich mir das Zeichen per copy & paste. Da versteht man die wahre Bedeutung des Begriffs workaround erst richtig.
 

NBgrey

Mitglied
Registriert
05.03.2015
Beiträge
745
OS 10.6. ist korrekt. Was die Tastatur angeht: "Treiber" ist Win-Terminologie, klar.
Mint bietet aber dutzende Varianten von Tastaturbelegungen für Macbooks an, von denen keine richtig past. Z.B. ausgerechnet das "@" ist nirgends zu finden. Schreib dann mal ne Email!
Meine Hoffnung ist, dass hier einer weiss, welche richtig ist.
Bei US Querty sitzt das @ Zeichen über der 2
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Gibt's da denn keine virtuelle Tastatur, bei der man sich die jeweilige Belegung mit allen Varianten anschauen kann?
Ist doch etwas archaisch, wenn man da rumprobiern und suchen muß.
 

wolfgang ehle

Neues Mitglied
Registriert
06.01.2013
Beiträge
35
Muss ich probieren, ich dachte, dass ich alle denkbaren Kombintionen durch habe. Danke!
Gibt's da denn keine virtuelle Tastatur, bei der man sich die jeweilige Belegung mit allen Varianten anschauen kann?
Ist doch etwas archaisch, wenn man da rumprobiern und suchen muß.
Gibt es, zeigt aber kein @ ....
 

Kowo1

Mitglied
Thread Starter
Registriert
07.03.2019
Beiträge
116
Moin,
so nun ist es eine Woche her das ich Ubuntu Mate auf dem MacBook pro installierte. Und ich kann sagen das einzigste was mir auffiel das die Tastatur Beleuchtung nach jedem Neustart wieder an ist, auch wenn wenn man diese vorher ausgeschaltet hatte.
Ach ja ich hatte eine Anleitung von Dell gelesen, wo sie zur Ubuntu Install auch darauf verweisen das nicht über UEFI installiert werden sollte, da das über den Erfolg der Installation entscheidet!
Fazit: alles gut.
Ob das kleine Win Notebook noch folgt weiß ich noch nicht.
Ich hätte gerne mal einen All in One mit Ubuntu Mate aber man muss halt auch einfache kleine Spielchen machen können. Bei Win habe ich ja nur Moorhuhn geärgert..... .
Schönen Samstag noch.
GRuß guido
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Gibt es, zeigt aber kein @ ....
Dann ist es aber keine virtuelle Tastatur, bei der man sich die jeweilige Belegung mit allen Varianten anschauen kann, wonach ich fragte. Denn das @ wird doch irgendwie auf der Tastatur vorhanden sein. Es sei denn, die Distribution stammt aus Vor-Internet-Zeiten.
 

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
525
Dann ist es aber keine virtuelle Tastatur, bei der man sich die jeweilige Belegung mit allen Varianten anschauen kann, wonach ich fragte. Denn das @ wird doch irgendwie auf der Tastatur vorhanden sein. Es sei denn, die Distribution stammt aus Vor-Internet-Zeiten.
Ich kann das nicht so recht verstehen. Es gibt dutzende Leute, die Windows auf ihren Macs benutzen. Die gewöhnen sich auch einfach daran, halt just-in-time zu übersetzen. Das hält auch geistig fit.

Ich habe sogar eine Zeit lang an meinem Thinkpad mit Linux und Windows eine Apple-Tastatur verwendet. Mittlerweile vermisse ich sogar einige Tasten sogar wie z.B. die Launch-Tasten.
Dafür gibt es aber einen Trackpoint, den ich nicht missen will.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Na ja es geht ja wohl auch darum, daß beim Fragesteller unter einer Linux-Distribution das @-Zeichen nicht gefunden wird.
Nicht darum, alle Zeichen unter allen Systemen gleich zuzuweisen.
Was dein Kommentar mit meinem Post zu tun hat, verstehe ich nicht.
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
472
iMac 4,1 (early2006)
Xubuntu 18.04.05 32bit

ich bin gerade dabei Xubuntu 18.04.05, neben Mac OS 10.6.8 Snow Leopard, auf dem ersten Intel iMac zu installieren. Es dauert aber wir werden sehen.
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
472
Hab es sehr zäh installiert bekommen. Wider Erwarten bekomm ich keine WLAN-Verbindung zu Stande.
 

Mankind75

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2005
Beiträge
2.160
Wider Erwarten bekomm ich keine WLAN-Verbindung zu Stande.
Könnte daran liegen, dass die WLAN-Karte bzw. der Chipsatz proprietäre Treiber oder Firmware benötigt, die nicht mit dem Installationsmedium mitgeliefert werden dürfen. Gibt es die Möglichkeit, den iMac per Ethernet-Kabel anzuschließen und ggf. die Software nachzurüsten?
 

Klausern

Mitglied
Registriert
21.09.2020
Beiträge
472
Jetzt so auf die Schnelle finde ich kein LAN-Ethernet-Kabel. Hab Xubuntu erst mal wieder gelöscht um als nächstes Linux Mint 32bit probeweise aufzuspielen.
 

thorstenhirsch

Mitglied
Registriert
17.03.2015
Beiträge
891
„GNU“ steht bewusst dafür, dass man nicht wie Unix zu sein versucht. Die einzige Gemeinsamkeit zwischen Linux und unixoiden Systemen ist, dass Dateisysteme mit / anfangen.
Das ist falsch.
The primary and continuing goal of GNU is to offer a Unix-compatible system that would be 100% free software.
Quelle: https://www.gnu.org/gnu/about-gnu.en.html

Der Grund für den Namen "GNU - Gnu's Not Unix" ist ideologisch und bezieht sich auf die Lizenz... das dürfte für die meisten erst mal mehr Fragen aufwerfen als eine Antwort sein, aber Dir als *BSD'ler brauche ich wohl kaum etwas von den Unix Wars erzählen.
 
Oben