2012er MacBook Air SSD-Performance unter FileVault 2?

Suendenbock

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.826
Hallo,

ich werde voraussichtlich Ende nächster Woche mein 13er Macbook Air mit der 128er SSD bekommen und mich würde vorab interessieren, wie die Performance unter FileVault 2 ist, da ich es dann gerne einsetzen möchte. Nach meiner Information kommen ja aktuell bei der 128er-Variante nur Toshiba SSDs zum Einsatz. Bei den größeren Varianten werden wohl nur Samsung SSDs verbaut. In einem Forum hat jemand nun mit dem aktuellen 13er Air und einer 256er Samsung SSD den Blackmagic Disk Speed Test ausgeführt und einen Write-Wert von 422.8 MB/s erhalten sowie eine Read-Wert von 448.2 MB/s. Das sind gute Werte. Wie verhält sich das Ganze nun bei den Toshiba SSDs? Hat jemand von Euch das System mit der 128er-Variante verschlüsselt und könnte mal die Werte posten? Danke.
 

tomtom007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
1.648
Also bei meinen Air 2011er bemerkt man das verschlüsseln nicht. Und auf einem Air wirst Du nicht jeden Tag Gigabyte hinauf-herunterschaufeln. Also wirst Da das locker vernachlässigen können.
Ob das nun 400 MB oder 350 sind, ist völlig Wumpe...
 

Suendenbock

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.826
Danke für Eure Antworten. 50 MB/s Geschwindigkeitsreduzierung sind für mich auch kein Thema. Habe allerdings bei einigen Forenbeiträgen in Erfahrung gebracht, dass wohl der Sandforce-Controller in den Toshibas ein Flaschenhals darstellt und die Performance in etwa um die Hälfte reduziert. :nono:

The Toshibas are the ones that might have trouble with FileVault, so hopefully someone who has one of them will run the same test
From what I read, Sandforce caused the write speeds to about halve when using FV2.
Going from 450Mbs to 225ish seems like an issue to me. I'm sure it wouldn't be noticeable in every day use, but still something I wouldn't want happening.
Quelle:

http://arstechnica.com/civis/viewtopic.php?f=19&t=1176690
 

digitalnative

unregistriert
Mitglied seit
12.02.2012
Beiträge
378
Im Alltag wirst du nie den Unterschied zwischen Toshiba oder Samsung bemerken. Ebenso nicht, ob FV2 aktiv ist oder nicht. Überleg mal: Welche Datenverbindung, sei es nun WLAN, DSL, USB oder Thunderbolt kann denn annähernd die Datenraten einer SSD erreichen und somit auslasten? Auch bei der Toshiba nicht. Du kannst niemals irgendwelche Daten auf oder von deinem Mac kopieren und die SSD voll ausreizen. Der Flaschenhals ist immer etwas anderes. Und für interne Kopiervorgänge auf der SSD macht es wie zuvor erwähnt keinen Unterschied. Auch Booten etc. ist identisch. Ich selbst habe die Toshiba.
 

bikkuri

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
3.988
Ich habe ein 2011er Air mit OWC Mercury Aura 6G (also auch Sandforce). Der Einbruch unter FV2 beim Schreiben ist signifikant. Dabei komme ich auf knapp 180MB/s (normalerweise knapp 500). Das Lesen bleibt davon unberuehrt.
Unter anderem deswegen habe ich FileVault wieder verworfen.
 

Suendenbock

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.826
Überleg mal: Welche Datenverbindung, sei es nun WLAN, DSL, USB oder Thunderbolt kann denn annähernd die Datenraten einer SSD erreichen und somit auslasten?
:noplan:

Es ist mit meinem Air angedacht, Schnittbearbeitung zu betreiben. (Kein Kodieren) Dort ist eine hohe Datenrate von Wichtigkeit. Ich habe vor wenigen Wochen zwei Systeme mit unterschiedlichen SSDs bei Videoschnitt getestet. Dort war eine ältere und eine rechte aktuelle verbaut. Der Unterschied war hierbei deutlich zu merken.

Ich selbst habe die Toshiba
Wenn Du das 12er hast und FV2 einsetzt, könntest Du ja mal einen Benchmark machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Suendenbock

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.07.2008
Beiträge
1.826
So, ich habe vor kurzem mein 13er Air mit der 128er SSD bekommen und für alle Interessierten habe ich vorhin einen Benchmark ohne und mit Verschlüsselung gemacht. Nun kann ich FileVault 2 ohne Bedenken einsetzen, da die Geschwindigkeitunterschiede wirklich nur minimal sind. :)

***Ohne FileVault 2***



***Mit FileVault 2***

 

Anhänge

lunchbreak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.320
Wie passt das jetzt zur Erstaussage, daß der Unterschied zwischen "FV on" und "FV off" bei einer Toshiba SSD sehr signifikant und spür- bzw. fühlbar sei??

Dein Benchmark liefert ja realistisch betrachtet keinen Unterschied, bzw. der aufgezeigte Unterschied kann ist so klein, das kann auf alles Mögliche zurück zu führen sein, aber nicht auf FV.
 

Tobich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
2.922
Ausgegraben

Hallo zusammen ich stell mir auch die frage ob ich mein MBA 13" i7 2014 auch verschlüsseln soll da ich es oft mit in die Schule nehme.
Ich gehe einmal davon aus das der i7 die Verschlüsslung locker wegsteckt. wie geht das eigentlich FileVault 2 wird da beim Boot die komplett ssd entschlüsselt und beim ausschalten wieder verschlüsselt oder läuft das in Echtzeit das nur die Daten entschlüsselt werden die auch gebraucht werden?

Besten dank für die Infos
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
ich habe hier ein 4 Jahre altes MBA mit 2 GB RAM und ich quäle das mit allem möglichen, inkl. Photoshop.
FileVault merkt man im laufenden Betrieb nicht wirklich, obwohl es sicher messbar langsamer wird.
 

Tobich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
2.922
Hm bei den SSD werten des 2014er sind 100mb/s langsamer immer noch egal wen es den so währe:
Bildschirmfoto 2014-09-07 um 20.59.01.jpg bei Read sprang er sogar eimal auf 732 MB/s:d
 

Tobich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
2.922
@maba_de
Also messbar sind sie auf jeden fall:
mit FileVault.jpg
und sie fallen auch noch ziemlich hoch aus bei den kleinen Dateien...:eek:
und die BOOT_TIME ist auch länger:
Code:
07.09.14 16:26:21.000	bootlog[0]	BOOT_TIME 1410099981 0 Ohne FileVault 
07.09.14 16:34:30.000	bootlog[0]	BOOT_TIME 1410100470 0 Ohne FileVault
07.09.14 21:21:26.000	bootlog[0]	BOOT_TIME 1410117686 0 mit    FileVault jedoch vor der Verschlüsslung
07.09.14 22:26:05.000	bootlog[0]	BOOT_TIME 1410121565 0 Ohne FileVault nach der Verschlüsslung
 
Oben