2 identisch befüllte HHDs = unterschiedlicher freier Speicher

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Obwohl es identische Platten sind ist auf der Quell-Platte mehr Speicherplatz belegt als auf der Ziel-Platte. Dateimenge und Größe sind identisch (siehe Screenshots). Beide Platten sind NTFS formatiert. Einziger Unterschied ist, die ein Platte hat MBR, die andere GUID.
Der Unterschied sind fast 25GB. Versteckte (unsichtbare Dateien) gibt es auch keine großen und der Papierkorb ist selbstredend geleert.
Hat jemand eine Idee?

Nachtrag: Es gibt auch keine weitere Partition auf den Platten.

Quellenplatte.jpg

Zielplatte.jpg
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.159
Häng doch mal einen Screenshot an von den Infos zu den Platten/Volumes.
Wie wurden die Platten denn befüllt? Beide in einem Rutsch oder die eine peu à peu? Obwohl das kaum einen solchen großen Unterschied erklären könnte. Höchstens wenn NTFS wirklich sehr suboptimal angelegt ist, was Defragmentierung betrifft.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Es wurde der Inhalt der Quellplatte auf die Backupplatte kopiert. Dass beide unterschiedlich viel Speicher "übrig lassen" hab ich letztens erst gemerkt.
Die Quellplatte hängt immer an der FritzBox (deswegen NTFS). Weil die ziemlich voll war hab ich bissle ausgemistet und davor schon festgestellt dass auf der Backupplatte ca. 25GB mehr Restspeicher ist.
Nach dem "ausmisten" hab ich CCC auf der Backupplatte die Daten löschen lassen die auf der Quellplatte gelöscht wurden (händisch hätte ich da einen Vogel gekriegt).
Der Unterschied von 25GB ist aber geblieben.
Hier mal noch die Screenshots des FTP:

2TB-Platte.jpg

2TB-Backup.jpg
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.159
Und der Screenshot der Dateiinfos der Platte, über cmd-I? Der zeigt die belegten Bytes genauer an.

Ich kann nur im Nebel stochern, aber: du hast A auf B kopiert. Mit dem Finder? Oder mit einem ftp-Programm, Netzwerk-Programm (keine Ahnung wie das läuft, wenn A an einer Fritzbox hängt).
Dann hast du ausgemistet und danach ein neues Backup erstellt mit CCC mit der Einstellung, die jetzt nur auf B vorhandenen Dateien zu löschen.
Ich würde aus dem Bauch heraus sagen, daß es etwas mit Fragmentierung zu tun haben könnte - beim Backuppen/Kopieren wurd auf der Zielplatte automatisch defragmentiert. Aber wie gesagt, NTFS kenne ich nicht, ist bestenfalls eine Vermutung.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.985
Ins Blaue hinein: Vlt. liegt es am Management von MBR/GUID bzw. eben der Fragmentierung.

Wie sieht denn der SMART-Status der Platten aus (ggf. defekte Blöcke die umbelegt wurden)?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Andi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
8.672
Ins Blaue hinein: Vlt. liegt es am Management von MBR/GUID bzw. eben der Fragmentierung.
GUID verwendet CRC Prüfsummen und der PT ist redundant auf der Platte. Ob das schon 25 GB bei fast 2 TB Daten ausmacht kann ich auch nicht sagen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Mist... jetzt hab ich die zweite Platte wieder vergessen......
Ich probier das am Montag noch mal mit Apfel+i auf die Platte. Meine aber mich zu erinnern das der "belegte Speicherplatz" identisch ist.
Wenn ich die Platten beide am Montag wieder dabei habe lass ich die am Windows Laptop mal defragmentieren.
Danke euch für's mitdenken. :D
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.341
Index-dateien eventuell.

Vergleich mal die verborgenen Dateien. Am besten geht das einfach im Terminal mit ls -sla
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Hab ich schon. Die bewegen sich im kb Bereich.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.341
Hattest du eine an einem Windows Rechner angeschlossen?

Ansonsten mal ein Clone machen mit CCC oder so.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Nein, die waren an keinem Windows-Rechner. Die eine hängt halt immer an meiner FritzBox.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
Hier nun endlich die Screenshots des FDP. Wie man sieht.... beide identisch.
Ich lass die Platte mit weniger Restplatz jetzt mal an einem Win-Rechner defragmentieren....

Bildschirmfoto 2019-02-13 um 08.56.56.jpg

Bildschirmfoto 2019-02-13 um 08.57.30.jpg
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
1. 1,95
2. 1,92
für mich ist das unterschiedlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.159
Im kleinen eingeklinkten Fenster stehen aber jeweils exakt die gleichen Werte.
Ich tippe auf eine unterschiedliche Bewertung des "löschbaren" Speichers seitens des Finders. Warum auch immer.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
9.193
Genau genommen sind die Platten identisch, unterschiedlich sind aber sehr wohl die Informationen zum verfügbaren Speicher> in einem Fall sind knapp 80 GB löschbar und verfügbar, im anderen nur 55GB, dass ergibt dann die fehlenden 0,03 TB (30 GB, gerundet versteht sich) beim belegten Speicher. Ich vermute mal dass es sich um nicht gelöschte / nicht löschbare Cache Einträge handelt !? (Habe mich mit dem Windows NT-System nicht aktiv auseinandergesetzt.)
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
Im kleinen eingeklinkten Fenster stehen aber jeweils exakt die gleichen Werte.
schau bitte nochmal nach, was genau in den kleinen fenstern steht.

der finder lügt eh' – ich würde die volumes du/ls/diffen, dann bekommt man ein genaues und ordentliches ergebnis.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.668
jetzt mal an einem Win-Rechner defragmentieren....
Was bitteschön soll denn defragmentieren bringen? Damit wird keinerlei Platz geschaffen, sondern nur die Dateien in Sektoren hintereinander gehängt, damit der Schreib-/Lesekopf für eine Datei nicht zwischen den Spuren hin- und herspringen muß.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

xentric

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.151
GUID verwendet CRC Prüfsummen und der PT ist redundant auf der Platte. Ob das schon 25 GB bei fast 2 TB Daten ausmacht kann ich auch nicht sagen.
Wat? Du meinst du die 4+4 Byte CRC im GPT header? Wie sollen die jemals 25GB ausmachen? Und was soll GUID überhaupt mit dem Dateisystem/den Daten zu tun haben? Ich bin mir sicher, die GPT/GUI ist hier komplett zu vernachlässigen.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.668
Und was soll GUID überhaupt mit dem Dateisystem/den Daten zu tun haben?
Nichts. Das ist nur die Partitionierung. Die ist völlig unabhängig vom Dateisystem.

Es sind aber auch unterschiedliche Platten, vielleicht benutzen die auch unterschiedliche Sektorgrößen. Das kann bei vielen kleinen Dateien schon eine Menge ausmachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.025
1. 1,95
2. 1,92
für mich ist das unterschiedlich.
Gefragt wurde nach dem Screenshot um festzustellen dass die beiden HDDs die gleich Größe haben.
Das der belegte Platz unterschiedlich ist, wissen wir ja und das ist das Problem weil ja exakt die selben Daten drauf sind.
Die Defragmentierung hat natürlich nichts gebracht.
Letztendlich wird mir wohl bloß übrig bleiben, die ein Platte frisch zu formatieren und den Inhalt wieder kopieren.
Das wollte ich ja vermeiden. Fast 2TB über USB2....... das dauert. :D :D :D
 
Oben