2,5" HDD / SSD Tray im DVD Schacht

Macschrauber

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.043
Ich hab mir schon lange eine Möglichkeit gewünscht meine 2,5" Platten und SSDs vernünftig und performant in den Mac Pro zu stecken.

Seither mit USB 3.0 / Sata Wandlern, aber nicht bootfähig am USB 3 Controller. Und schnarchlangsam aber bootfähig über USB 2. Aber nicht für Windows.

Bis ich über den Kingston Adapter SNA-DC2/35 gestolpert bin.

Die Klappe ist sehr schmal, schmal genug für den DVD Schlitz in der Käsereibe. Ein meist ungenutzer Sata2 Port ist vorhanden und bootfähig.

Nach etwas messen und probieren konnte ich das in den unteren DVD Platz einbauen und es ist praktikabel. Ein wenig fummelig, aber für mich ok. Die DVD Blende kann man mit dem Fingernagel (oder wer keine hat über einen Zahnstocher seitlich durch eins der Löcher) runterschieben und den Caddy bedienen.

Jetzt steckt dort entweder meine Windows SSD oder eine meiner Backup Platten oder Versuchs und Test-Systeme.

Wenn die SSD drin steckt ist die Lade natürlich zu und die Optik ist wieder clean.

Nicht hot-swap fähig, wie alle Sata Laufwerke im Mac Pro.

IMG_3458 copy.JPG

IMG_9516 copy.jpeg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Indio und Roman78

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.059
ich hab dort oben meine 4TB SSD und eine 4TB spinner drinnen.
und wenn ich etwas ausprobieren muss, reiss ich sowieso die
start SSD von der seite raus und geb eine andere zum testen rein
 

Macschrauber

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.043
Ich muss diesen Rechner vorziehen zum Öffnen, so ists praktischer.
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.807
Interessant! Exakt das gleiche Ding gibt es auch von Startech. Hatte ich mir erst für meine Windows SSD besorgt. Allerdings zur Benutzung in einem der normalen Schächte. Letztlich bin ich aber dann doch bei einer anderen Lösung von Sonnet gelandet.

Drive_Adapters.jpg

Für die gezeigte Anwendung ist der Kingston/Startech sicher die Lösung. Aber für die normalen Trays hat das Sonnet-Teil ein paar praktische Vorteile. Als einziger 3.5" -> 2.5", den ich bisher in der Hand hatte, hat er auch an der Unterseite (da, wo man sie beim PRO braucht!) vernünftige passende Gewinde und nicht nur an den Seiten. Den Startech bekommt man zwar auch fest. Aber der hat an den Stellen nur Löcher in dünnem Blech und die Schrauben „schneiden sich ihr Gewinde“ dann selbst, was nicht wirklich überzeugend ist. Er baut wesentlich flacher auf, was für mich wichtig ist, da ich eine PCIe-SSD im obersten Steckplatz habe und so ein wesentlich besserer Airflow über den Kühlkörper gegeben ist. Und irgendwie finde ich das Alu-Ding in dem Alu-Tower auch schicker.

Und die Ladeklappe bei dem Kingston/Startech? Ist ja eine pfiffige Sache und war für mich einer der Kaufgründe. Aber, zumindest, wenn man die normalen Einschübe benutzt, liegt sie ja eh hinter der Frontblende. Und so wirklich Sinn machen würde sie ja nur, wenn SATA hot-swappable wäre...
 

Macschrauber

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.043
Die Windows SSD war der Grund das zu bauen. Da Windows im Bios Mode nur von internen sata Ports startet musste die Platte eh an den unteren odd Port. Alle anderen waren belegt und zum Wechseln muss dieser MP vorgezogen werden.

Das Tray war übrig und zu schade nur für einmal öffnen. Der Rest lag auch rum.

Es gibt diverse Halter, der von Sabrent ist auch sehr gut, oder die Blechteile von HP.

Hot Swapping würde eventuell gehen wenn man das Tray an einen eSata Controller hängt. Ist aber nicht notwendig bei mir. Sata2 genügt mir auch.

Full Backups mach ich auf 2.5 Zoll Drehern und meine ganzen test und Spielsysteme sind meistens auf winzigen SSDs mit bis zu 64GB.
 
Oben