1Password als Einmalzahlung

Diskutiere das Thema 1Password als Einmalzahlung im Forum Mac OS Apps.

  1. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.216
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Zwei allgemeine Fragen:

    1) Was stört an 1Password unter Windows?
    2) Seit wann sind denn 60€ für gute Software zu viel Geld?
     
  2. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Also als Developer bin ich ja immer dafür, dass gute Arbeit auch gut bezahlt wird.

    Aber 60€ für so ein Tool sind schon etwas heftig.

    Für 60€ gibt es (fast) Software wie VMWare Fusion oder Papyrus oder ein 2x WIESO Steuer.... so ein PWSD Manager ist relativ simple programmiert.

    Ich hatte mir selber schon überlegt selbst einen zu coden. Wirklich viel Arbeit ist das echt nicht...
     
  3. TSMusik

    TSMusik Mitglied

    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    762
    Mitglied seit:
    24.12.2006
    Seitdem die Leute iPhones haben und im iOS App Store alles kostenlos oder für 0,99 € bekommen.
     
  4. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.218
    Zustimmungen:
    2.795
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    äh ...nein! Ich habe für Apps auch schon 10 oder 20 Euro bezahlt. Aber es sind und bleiben Apps mit eingeschränktem Nutzen. Das muß preislich anders aufgestellt sein als eine vollwertige PC Anwendung oder gar Client/Server Anwendung
     
  5. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.333
    Zustimmungen:
    2.238
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Schau dir mal an, was ein sicheres Türschloss kostet. Da bist du auch schnell 100€ los, und es ist nur ein Stück Metall.... und das nur für eine einzige Tür.
     
  6. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Schau Dir mal einen winzigen Stecknadelkopfgroße Diamanten an... nur ein kleines Stück Gestein... 10.000€ und mehr.

    Dann kann Agile Bits ja noch drauf legen...
     
  7. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Finde ich auch, deshalb bin ich auf Enpass umgestiegen.
     
  8. A1234

    A1234 Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.12.2011
    Das artet doch gleich wieder in die gleiche Diskussion aus wie damals beim iPhone X. Dem einen ist es das Geld eben wert, dem anderen nicht.
    Und ja, ich habe ein iPhone X, aber ich finde es auch zu teuer. Und wenn ich noch einmal vor der Wahl stünde, würde ich es mir für diesen Preis nicht noch einmal holen.
    Und genauso gehts mir eben bei 1password. Ich finde das Tool genial, es sieht gut aus, es ist sehr funktional und bindet sich sehr gut ins System ein.
    Enpass sieht nicht ganz so gut aus und bindet sich nicht so gut ins System ein. Es sind zwar nur Kleinigkeiten, aber die fallen eben doch auf.
    Enpass kostet ja auch Geld und ich bin auch bereit das zu zahlen, aber ich hätte es eben besser gefunden 1password für, sagen wir mal, 20-30€ zu kaufen, denn das wäre es mir durchaus wert. Denn gute Arbeit soll ja auch bezahlt werden, aber es ist und bleibt eben "nur" ein Tool. Ich kaufe mir ja auch keine Schaufel für 500.000€, nur weil ein Bagger auch so viel kostet.
     
  9. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    1.013
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Ich hatte es schon in einem anderen Thread geschrieben - Enpass setzt in Indien, Agile Bits in Kanada, was mir - subjektiv - aus Verbraucherschutzgründen (wenn mal Behörden tätig werden müssten, weil die Firma etwas tut, was sie nicht sollte) besser gefällt (und wohl wissend, dass ich damit den Enpass-Entwicklern wahrscheinlich unrecht tue).
    Zudem existiert Agile Bits schon lange in der Mac-Welt und ich kann ihr Verhalten und ihre Kommunikation (die mir nicht immer gefällt) über Jahre / Jahrzehnte einschätzen, Entwickler sind recht aktiv auch online unterwegs.
    Sollte 1Password zukünftig nur noch Cloud-Sync anbieten, würde ich allerdings umsteigen. (Ich habe für 1Password in den letzten 10 Jahren für Mac und iOS vielleicht insgesamt 80€ gezahlt, die überwiegende Mehrzahl der Versionssprünge, auch der "großen", war kostenlos.)
     
  10. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Nope.
    Eine Software besteht weder aus teurem Edelmetall noch aus anderen Dingen.

    Eine Software hat einen wichtigen Faktor.
    Wieviel Stunden brauchen wir das um zu setzen.

    Du brauchst für ein Programm wie VMWare Fusion extrem mehr Zeit für die komplette Umsetzung als bei einem Passwort Manager.

    Ich kann doch nicht für meinen Kunden eine hoch komplexe Datenbank Anwendung für 5.000€ schreiben und später dann ein Excel Makro das paar kleine Excel Aufgaben ausführt ebenso 5.000€ - mit dem Hinweis - gute Arbeit kostet halt Geld.

    Sorry... aber so ein Passwort Manager entwickeln wir Dir auch in paar Wochen fertig. Software wie VMWare und Co dauern Monate oder Jahre. Da kannst doch nicht gleiche Preise aufrufen...
     
  11. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    1.013
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    5.000€ for eine hochkomplexe Datenbank-Anwendung scheint mir günstig ;)
     
  12. A1234

    A1234 Mitglied

    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    26.12.2011
    Ich hab vom programmieren keine Ahnung, darum gehts aber auch gar nicht.
    was ich ausdrücken wollte ist: jeder Unternehmer steht in seiner Preisfindung frei. Der Kunde kann es annehmen oder eben nicht. Dem einen ist die Leistung zu teuer, dem anderen erscheint sie angemessen oder günstig zu sein.
     
  13. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Genau. Aber ich darf auch meine Meinung äußern - dass ich den Preis deutlich überzogen finde. Vor allem wenn man ihn dann auch noch über einen vermeintlich billigen Monatspreis versucht günstiger zu erscheinen....

    Meine Güte, was sind schon 2,50€ im Monat?!
    Sind im Jahr eben auch 60€.
    Und kaum jemand wird seine 1Password Datenbank für nur ein Jahr aufbauen... 60€ 120€ 180€ ....

    Mich würde interessieren wie viele zuschlagen würden, wenn man die Software gleich für 60€ anbieten würde.
     
  14. MacMaitre

    MacMaitre Mitglied

    Beiträge:
    3.075
    Medien:
    5
    Zustimmungen:
    714
    Mitglied seit:
    11.03.2007
    ...man kann ja auch noch für 65,- USD im US Store kaufen, dann sind es "nur" noch 52,xx Euros...
     
  15. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.216
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ich kanns nur nicht nachvollziehen wenn einem die Software super gefällt, sie genau das macht was sie soll, überall einfach läuft und laufend Updates, Fixes etc. dafür rauskommen - man dann aber bei 60,- „schlucken“ muss. Das versaufen manche in den ersten beiden Freitag-Abend-Stunden :crack:

    Ja Imp, ich bin auch Programmierer. Aber mit der laufenden Wartung (waren die ersten die den TouchID Sensor des MBPs benutzten bspw.) muss man erstmal mithalten können. Schöne und funktionale Software schüttelt man nicht einfach so aus dem Ärmel auf allen Systemen.

    Geile Software - die dürfen von mir aus auch Gewinn machen :)
     
  16. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    11.907
    Zustimmungen:
    4.324
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Ich habe 2015 allein für die Desktop Version 50€ bezahlt. Für die iOS App habe ich auch einiges auf den Tisch gelegt.
    Ich bin auch kein Feind des Abo Modells, aber dann muss der Gegenwert stimmen. Und der stimmt meiner Meinung nach bei Trivialsoftware einfach nicht.
    Für 6-12€ / Monat bekomme ich Office oder die Creative Cloud. Die sind es meiner Meinung nach wert.
     
  17. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Dann musst Du auch nicht schlucken, wenn Apple Dir einen Adapter für 199€ verkauft und es den gleichen ebenso einwandfrei funktionierenden Adapter im Markt für 19€ gibt.

    Der Apple Adapter schaut schick aus und - Wahnsinn - er funktioniert!

    Dann darf man sich über so etwas auch nicht mehr beschweren.
     
  18. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.216
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ich weiß zwar nicht warum du jetzt mit einem Apple-Adapter kommst, aber irgendwas wirst schon damit bezweckt haben :D

    1Password nutze ich täglich zig mal, auf x verschiedenen Systemen. Da ist es mir egal ob es "Trivialsoftware" sein soll. Es kostet mich im Jahr 36,- bzw. 3,- im Monat, das ist es MIR wert. Ist für mich ne tolle Software und der Support inkl. Updates läuft. Auf Änderungen reagieren sie schnell - und obendrein gefällt mir die App auch optisch. Da geben andere für ein Bier oder ne Schachtel Kippen - oder sei es ein Kaffee an der Tanke - pro Tag mehr aus als die App im Monat kostet. Ich weiß nicht warum gute Software immer vom Grabbeltisch sein muss - die Leute dort wollen auch bezahlt werden.

    Das ist wie bei allem anderen auch, das muss jeder für sich selbst entscheiden was es einem wert ist und was nicht. Aber "teuer" ist für mich was anderes.

    Das Foto-Abo von Adobe hab ich auch. Gemessen an der Nutzung ist das aber momentan die 12,- nicht wert weil ich kaum zum photographieren komme :D Netflix mit 14,- dagegen schon, das läuft bei meiner Frau den halben Tag so nebenher :crack:
     
  19. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Excel Makros nutzen unsere Kunden auch tagtäglich und die sind richtig happy damit. Deswegen kann ich trotzdem dafür nicht den gleichen Preis aufrufen wie für eine große Applikation.

    Ein Excel Makro?
    Klar ... 50.000€ ....!
    Das ist ja der gleiche Preis für die Software wo sie 12 Monate dran gearbeitet haben!
    Und? Gefällt Ihnen das Makro etwa nicht?
     
  20. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.216
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Biste auf Drogen Imp? :crack:
    Sollte dein Makro übrigens Ultra-Geil sein, so am Markt nicht mehr existieren und dem Kunden so jährlich 1.000.000,- einsparen - dann bin ich mir sicher würde der auch 50.000,- dafür hinlegen ;) :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...