14 Tage Rückgaberecht?

  1. Chris.b

    Chris.b Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Wenn ich im Netz bestelle, habe ich ja bekanntliche diese 14 Tage Rückgaberecht. Wie läuft das genau ab?
    Muss ich die Versandkosten für die Rücklieferung tragen? Bekomme ich ohne Mucken den vollen Kaufpreis zurück? Wie ist die Sache, wenn ich mir eine 80er anstatt einer 60er HDD und mehr Ram reinbauen lasse?

    Ich möchte bei JessenLenz bestellen.

    Danke Euch :)
    Christian
     
    Chris.b, 17.06.2006
  2. Jools

    JoolsMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    46
    Also normalerweise ist der Versand für dich ab 40 € kostenlos, erkundige dich vorher, manche Händler senden dir einen Versandcoupon zu damit du keine Versandkosten tragen must, Geld bekommst du problemlos zurück(Ich geh mal davon aus das an dem Gerät keine Schäden oder grobe Kratzer enstanden sind :D) und musst auch keine Begründung schreiben.

    Ob diese Regelung auch bei Wunschkonfigurationen gilt würde ich mal in den AGB nachlesen oder nachfragen.
     
    Jools, 17.06.2006
  3. Mondmann

    MondmannMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2004
    Beiträge:
    2.821
    Zustimmungen:
    84
    Kommt auf den Händler drauf an.
    Bei digitalplanet haste bei BTO, also jetzt zb mit 80GB KEIN14tägiges Rückgaberecht, nur bei "originalbesetzung"
    Auf jeden Fall vorher beim Händler abklären.

    Mondmann
     
    Mondmann, 17.06.2006
  4. padlock962

    padlock962MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    16
    also wenn du bei apple im store bestellst, dann sollte eigentlich alles dem 14 tägigen Rückgaberecht unterstehen... ich glaube allerdings, dass du die versandkosten fürs zurückschicken selber bezahlen musst.
     
    padlock962, 17.06.2006
  5. HäckMäc_2

    HäckMäc_2MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    in D: BGB §312b ff

    Ob nun die Auswahl der Option (!) "größere Festplatte" oder "größerer Haupspeicher" dazu geeignet ist, die Vermutung nahezulegen, daß es sich um ein Produkt handelt, das "nach Kundenspezifikation angefertigt wurde", ist doch zumindet zweifelhaft.
    Ich vertrete die Auffassung, daß es sich um ein Serienprodukt handelt, das voll und ganz und zwar ausschließlich den Spezifikationen des Herstellers (!) entspricht.
    Aber hier dürfte es sich mangels Präzedenzfällen wohl noch um eine Spielwiese für Juristen handeln...

    Die Kosten der Rücksendung trägt in der Regel der Unternehmer (BGB § 357)
     
    HäckMäc_2, 17.06.2006
  6. padlock962

    padlock962MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    16
    wie wärs mit einem mail an den apple rechtsdienst? oder gleich beim telefonischen bestellen nachfragen. wenn apple meint, dass sie auch mb mit grösserer festplatte zurück nehmen, interessiert das bgb niemanden mehr
     
    padlock962, 17.06.2006
  7. Chris.b

    Chris.b Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    20
    Danke euch, ich frage eben mal bei JL an.

    Fix und kompetent - Macuser.de ;)
     
    Chris.b, 17.06.2006
  8. StuffedLion

    StuffedLionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    17
    Ich teile diese Rechtsaufassung. Kritisch wäre es lediglich, wenn ein Sonderwunsch umgesetzt werden würde, der vom Hersteller nicht als Option vorgesehen ist. Also Beispielsweise eine schnellere/größere Festplatte (160GB / 7600rpm). Die Wahl zwischen verschiedenen, vom Hersteller vorgesehenen Optionen verstehe ich nicht als Sonderanfertigung. Allerdings ist das wohl nicht ganz eindeutig.

    Der Händler könnte auch argumentieren, dass er die Festplatte nachträglich eingebaut hat (so es denn so gemacht wurde). Hat er das Gerät aber so wie bestellt von Apple bezogen, sehe ich keine Grund, den Rücktritt vom Kaufvertrag auzuschließen.

    lg
    Lion
     
    StuffedLion, 17.06.2006
  9. Ronie

    RonieMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    15
    Also CTO Geräte. (configured to order) Also Ram / Festplattengröße usw. haben bei Apple selbst DEFINITV 14tägiges Rückgaberecht.

    Habe ich beim MacBook selbst 2 mal Gebrauch von gemacht. (1GB/80GB HDD)
     
    Ronie, 17.06.2006
  10. Mondmann

    MondmannMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.07.2004
    Beiträge:
    2.821
    Zustimmungen:
    84
    Das ist CTO...und was ist der Unterschied zu BTO(Build to Order)???

    Bei www.applekaufen.de (Schulz) hieß übrigens ich hätte NUR Rückgaberecht wenn das Gerät eingepackt und unbenutzt ist....

    Mondmann
     
    Mondmann, 19.06.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tage Rückgaberecht
  1. ims
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.327
    Peacekeeper
    05.06.2014
  2. pixeltraum
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.012
    Applemania
    14.10.2009
  3. cyberhusky
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    389
    cyberhusky
    18.06.2007
  4. monotofi
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    3.848
    orgonaut
    23.06.2006
  5. jan10101
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    4.762
    MorLipf
    17.06.2008