13er MacBook oder 11er MBA?

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
Hey,

ich werde mir die Tage endlich meinen Traum erfüllen. ;)

Nur kann ich mich nicht so recht endscheiden. MB oder MBA?

Hauptsächlich wird es fürs Surfen, Chatten, Musik und Office verwendet.

Ich möchte es auch gern für's Mitschreiben in der Schule verwenden. Da ich am PC, bzw Notebook, schneller bin, und mir im Moment sowieso hinterher alles auf den Rechner abtippe, um alles übersichtlicher und für die "Ewigkeit" zu haben. Daher sollte es beim Tippen und auch so möglichst geräuschlos sein. :)

Wäre für Tipps dankbar.

freundlicher Gruß,
Lee
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Hast du einen (leistungsfähigen) Desktoprechner?
Wenn ja dann nimm das MBA.

Ich würde aber noch etwas warten (wenn es geht), da MBA und MB bald auf die Sandy Bridge Prozessoren umgestellt werden.
 

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
Danke erstmal. =)

Hm.. Warten ist so eine Sache. Eher schlecht. ;) Mein Desktop-Rechner ist erst neu und recht fix.. Reicht das MBA von der Leistung her aus? Die SSD reizt mich, aber der 1,6Ghz C2D bringt mich zum Grübeln.

Edit: Sehe grad. Sind ja sogar nur 1,4 statt 1,6. Gegenüber stehen die 2,4Ghz vom MB.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
Danke, dann werd ich mal sehen wo ich das beste Angebot für das kleinste MBA bekomme.

Gelten die EDU-Rabatte in den Shops auch für Azubis?

Danke erstmal! :)

PS: Hatte ausserdem vor bald wieder mit dem programmieren - dann in Objective C - zu beginnen. Sollte ja aber auch kein Problem darstellen, oder? Apple Keyboard, Maus + 24" Monitor stehen noch zur Verfügung. Denke das wird auf 11" etwas anstrengend nach der Zeit.
 

opiate

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
939
... Da ich am PC, bzw Notebook, schneller bin, ...
Du bist echt mit ner Tastatur schneller als mit der Hand? Nicht schlecht, und wie sieht es mit "Randnotizen" und Skizzen aus?
Egal, geht um was anderes. Ja würde auch sagen nimm das MBA ist super portabel und wenn du noch einen Monitor hast und nen guten Desktoprechner dann reicht es erst recht. Und, obwohl der Prozessor für deine Ansprüche reicht, wenn du Bedenken hast dann warte noch etwas auf die neuen Air´s, die werden bestimmt um einiges Stärker.

MfG
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Hatte ausserdem vor bald wieder mit dem programmieren - dann in Objective C - zu beginnen. Sollte ja aber auch kein Problem darstellen, oder? Apple Keyboard, Maus + 24" Monitor stehen noch zur Verfügung. Denke das wird auf 11" etwas anstrengend nach der Zeit.
Zockst du auf deinem PC?
Denn wenn nicht, dann wäre auch zu überlegen ein MBP zu kaufen und das als Desktopersatz am Monitor zu betreiben.
 

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
Der Punkt ist, dass bei uns (in der Altenpflegeschule) kaum skizziert / notiert wird. Ab und an mal eine Kopie die "per Hand bearbeitet" werden muss, aber die wird grundsätzlich eingescannt. 99% ist wirklich reiner Text. Und da wir viel schreiben, neigt mein Handgelenk dazu, gern mal zu streiken. D.h. ich muss öfter mal kurze Pausen einlegen. Und wie gesagt: Ich tippe die Texte hinterher eh ab, weil ich meine Schrift für's Lernen von Klausuren eh nicht gebrauchen kann. Im Endeffekt spare ich mir dann eine Menge Arbeit. :)

Was natürlich wirklich optimal wäre, wäre 'ne Software, bei der ich meine Dokumente, Bilder usw, wie einen Ordner aufbauen kann. Mal sehen ob sowas in nächster Zeit verfügbar wird/ist.

MfG

Edit: Habe deinen Post eben erst gelesen. Ja, ab und an zocke ich. Nicht viel, hier und da ein wenig WoW oder Minecraft. Aber Minecraft läuft ja auch auf OS X.

Edit 2: Ein MBP ziehe ich eigentlich weniger in Erwägung, da ich hoffe noch unter 1000€ weg zu kommen.

Edit 3: Bzgl der Leistung: Arbeite hier grad an einem alten iBook G4 mit Leopard. 1,3Ghz G4 CPU und 1,25gb RAM. Selbst hier läuft (das meiste) recht flüssig. Hab ihn mir von einem Kumpel ausgeliehen, um mich ein wenig in's OS X einzufuchsen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Naja ich meinte damit den PC zu verkaufen und ein MBP zu kaufen. Die Games laufen ja auf dem MBP ohne Probleme.
Dann hast du unterwegs ein mobiles Notebook und zu Hause klemmst du das MBP einfach an dein 24" Display und hast einen vollwertigen Desktoprechner. So mache ich es mit meinem MBP...
 

chrischan89

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2010
Beiträge
286
ich finde habe auch ein MBP und finde es ist echt ein super gerät!
das beste notebook, was ich je bessen habe und auch schneller als mein Desktop PC.
nur dankt mir mein rücken es jedes mal, wenn ich das MBP mit zur uni schlüre....
da wäre mir ein MBA schon lieber, da es einfach um einiges leichter ist ;)
 

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
Wollte den PC aber eigentlich schon behalten. Schwanke immernoch zwischen MBA und MB.. :) Aber tendiere immer mehr zum MBA. Wie ist das da dann eigentlich ohne Laufwerk? So brauche ich keins. Aber brauche ich nicht ein Laufwerk das über USB läuft, sobald ich Lion oder meinetwegen auch Snow Leopard neu installieren muss?
 

MarvLee

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2008
Beiträge
16
So. Heute war der Tag. Bin nun stolzer Besitzer eines weiteren Apple-Produktes. Hab mich für das 13er MB entschieden. Nun überlege ich nur noch, mir für 60€ 8gb oder 40€ 4gb RAM umzurüsten. Spürbar bei "normaler" Benutzung?

Lg
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.282
Spürbar bei "normaler" Benutzung?
Definiere "normale Benutzung" ;)

Ich mach viel Office, Mail und co und als Sonderding Numerische Feldberechnung und CAD. Mir reichen 4 GB völlig aus, nur wenn ich mal ab und an auf den Trichter komme neben einer FEM auch mal die VM anzuwerfen wirds eng mit dem RAM. Den meisten Leuten reichen 4 GB völlig, bei dem Preis/Leistungsverhältnis schneiden die 8 GB natürlich besser ab (bzgl. deiner Angaben ;)).
 

Manami

Mitglied
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
96
Ich habe auch das MBP 13" i5, early 2011. Und mir reichen auch die 4 GB völlig aus! Und ich benutze es auch meist für Office, Surfen mit mehreren Tabs, Bildbearbeitung und Erstellung, chatten und Musik. Reicht also völlig :)
 

hard2handle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
3.940
Vielleicht wäre auch der Stift von Lightscribe was für Dich, da kannst Du den Unterricht nachher einlesen lassen.

Das MBA ist wirklich klasse, allerdings kommt man mit der CPU schnell an die Grenzen des Machbaren. Um ein wenig "Luft nach oben" zu haben wäre das MBP sicher die bessere Wahl - oder noch ein wenig warten, denn man munkelt schon über ein MBA mit Core-i-CPU...
 

opiate

Mitglied
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
939
So. Heute war der Tag. Bin nun stolzer Besitzer eines weiteren Apple-Produktes. Hab mich für das 13er MB entschieden. Nun überlege ich nur noch, mir für 60€ 8gb oder 40€ 4gb RAM umzurüsten. Spürbar bei "normaler" Benutzung?

Lg
Erstmal Glückwunsch, das hat meine Freundin auch und es ist schon n Klasse gerät. Warum ist es denn und ein MB geworden und kein Air?
wegen dem RAM, versuch doch erstmal mit den 2GB die verbaut sind zurecht zu kommen, aufrüsten kannst du jeder Zeit und der nötige RAM wird auch nicht teuerer mit der Zeit, im Gegenteil! Warum? Naja ich nutze, denke ich, mein MBPro für ähnliche Dinge wie du, habe 4GB und wenn ich mal in die Aktivitätsanzeige schaue sind meist nicht mehr als 2GB in Benutzung. Und bei meiner Freundin reichen die 2GB auch völlig.
Also spar dir das lieber erst mal, für deine Ansprüche reicht es sicher. Mehr RAM ist sowieso kein "Allheilmittel" ...

MfG
 

palmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.04.2004
Beiträge
1.972
Ich denk auch mit 4 GB kommt man ganz gut klar. Bis vor kurzem hatte ich in meinem alten MB noch 2,5 GB und hatte eigentlich nur Probleme, wenn ich noch ein virtuelles Windows gestartet hatte.

Gruesse, Pablo
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.282
Vielleicht wäre auch der Stift von Lightscribe was für Dich, da kannst Du den Unterricht nachher einlesen lassen.

Das MBA ist wirklich klasse, allerdings kommt man mit der CPU schnell an die Grenzen des Machbaren. Um ein wenig "Luft nach oben" zu haben wäre das MBP sicher die bessere Wahl - oder noch ein wenig warten, denn man munkelt schon über ein MBA mit Core-i-CPU...
Na, nich gelesen? Der TE hat sich schon für das Macbook entschieden. ;)

Bis vor kurzem hatte ich in meinem alten MB noch 2,5 GB und hatte eigentlich nur Probleme, wenn ich noch ein virtuelles Windows gestartet hatte.
Na das ist ja kein Wunder, VMs können ganz schöne RAM-Fresser sein ;)
 

Timberthy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.05.2006
Beiträge
1.347
Das air wird gefüllt solange schneller sein bis du ins macbook ne SSD baust
 
Oben