iOS [11 Pro Max] Anfängerfragen eines Android-Umsteigers

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.771
Punkte Reaktionen
9.505
Es sind Amazon-Apps. Ich hatte auch erst den Verdacht, dass durch diese mittels Familienfreigabe von meiner Frau installiert wurden, da meine Tochter ein Kinderprofil hat. Doch leider wird mir auch bei der Eingabe des Apple-ID Passwortes meiner Frau angezeigt, dass Apple-ID oder Passwort falsch seien.
Amazon-Apps?
Ich habe mich damit abgefunden, dass die Musik-App anscheinend nicht auf den Download-Ordner zugreifen kann. Aber wie bekomme ich es nun am geschicktesten hin, die dort abgespeicherte Musik in der Musik-App anzeigen zu lassen? Ist dies ohne ein Anschließen am PC/Mac möglich, oder muss ich leider wirklich iTunes benutzen?
Die Music App kann nur durch iTunes/Music-App von einem PC oder Mac gefüllt werden. Gibt noch Software, z.B. Waltr, iMazing, etc., die das auch können, aber ebenfalls von einem PC/Mac.

Willst du das alles nicht, dann musst du dir eine andere Music App für IOS suchen. Auch Dateimanger, wie z.B. FileBrowser Pro, können Mediendateien abspielen.
 

iDroide

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.10.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
6
Amazon-Apps?

Die Music App kann nur durch iTunes/Music-App von einem PC oder Mac gefüllt werden. Gibt noch Software, z.B. Waltr, iMazing, etc., die das auch können, aber ebenfalls von einem PC/Mac.

Willst du das alles nicht, dann musst du dir eine andere Music App für IOS suchen. Auch Dateimanger, wie z.B. FileBrowser Pro, können Mediendateien abspielen.
Amazon Music, Amazon Alexa, Amazon Prime Video und Google Maps möchte ich aktualisieren. Sobald ich es versuche sagt mir das iPhone, ich solle mich mit meiner Apple-ID im iTunes Store anmelden. Und dort nimmt er weder das Passwort meiner Tochter, noch das meiner Frau. Sehr kurios, da beide mit ihrer Apple-ID ja angemeldet sind.

Wenn es eine App gibt, die Musik aus dem Downloadordner abspielen kann UND unter Carplay angezeigt wird, dann hätte ich ein gelungenes Workaround. ;)
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.771
Punkte Reaktionen
9.505
Sobald ich es versuche sagt mir das iPhone, ich solle mich mit meiner Apple-ID im iTunes Store anmelden. Und dort nimmt er weder das Passwort meiner Tochter, noch das meiner Frau. Sehr kurios, da beide mit ihrer Apple-ID ja angemeldet sind.
Du musst auf DEINEM iPhone dich natürlich mit deiner Apple-ID anmelden. Für den App Store kannst du eine andere Apple-ID wählen, auch die von deiner Frau.

Apps kannst du aber nur auf DEIN iPhone laden, die mit der Apple-ID gekauft wurden, die auf DEINEM iPhone beim App Store angemeldet ist oder eben mit der, wo die App gekauft wurde.

Es nützt nichts, wenn andere Apple-IDs auf anderen iPhones angemeldet sind.

Amazon Music, Amazon Alexa, Amazon Prime Video und Google Maps
Sind doch alle gratis, einfach löschen und NEU mit deiner Apple-ID runter laden. Dann spielt es eh keine Rolle, wer die wann runter geladen hat.


Warum hast du eigentlich eine derart grosse Abneigung iTunes/Music App vom PC/Mac zu nutzen? Funktioniert bei mir ohne Probleme.
 

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
273
@Applematze
Was geht denn hier ab?
Meine Ignorierliste wird auch immer länger.
Warum? Wer austeilt, der muss auch einstecken können.
Geht nicht, wer Apple kritisiert wird hier gnadenlos von den üblichen Fanboys nieder gemacht.
Sorry, bin auch Technisch ein Multi Kulti Typ. Sprich Windows, Linux, Android und auch Apple.
Dazu habe ich noch die Einstellung, dass jeder Mensch ein Recht auf seine eigene Meinung hat. Ob sie mir passt, steht in einem anderen Kapitel.
Deswegen fühle ich mich auch nie angegriffen. Die Boys hier sind schon wirklich cool.
Egal wie man ist, mit den Usern hier kann man sehr gut klar kommen. Auch die Modis hier sind sehr gut, und tolerant.
Bin auch in anderen Foren tätig. Aber kein Forum ist so tolerant wie dieses.
 

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
273
@iDroide
Wie schon Franz geschrieben hat, vergiss das Android Denkverhalten. Brauchst nicht mehr 5 Mal zu klicken um ans Ziel zu kommen, sondern nur noch 3 mal.
Mein Motorola wurde mit Android 11 ausgeliefert. Nun das Upgrade auf Android 12. Schon begann die Sucherei. Das hat man bei einem iPhone nicht.
Selbst mein 8Plus bekam das Upgrade auf iOS 16. Benutzer Optik wie vorher. Man brauch sich nicht umzustellen.
Meine Frau hatte das Samsung Note 8. Das 11Pro Max legt sie so gut wie nicht mehr aus den Händen.
Im Laufe der Zeit, wirst du dein iPhone lieben, und nichts mehr anderes wollen.
 

iDroide

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.10.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
6
Du musst auf DEINEM iPhone dich natürlich mit deiner Apple-ID anmelden. Für den App Store kannst du eine andere Apple-ID wählen, auch die von deiner Frau.

Apps kannst du aber nur auf DEIN iPhone laden, die mit der Apple-ID gekauft wurden, die auf DEINEM iPhone beim App Store angemeldet ist oder eben mit der, wo die App gekauft wurde.

Es nützt nichts, wenn andere Apple-IDs auf anderen iPhones angemeldet sind.


Sind doch alle gratis, einfach löschen und NEU mit deiner Apple-ID runter laden. Dann spielt es eh keine Rolle, wer die wann runter geladen hat.


Warum hast du eigentlich eine derart grosse Abneigung iTunes/Music App vom PC/Mac zu nutzen? Funktioniert bei mir ohne Probleme.
Schon klar...meine Tochter ist natürlich mit ihrer eigenen Apple-ID auf ihrem iPhone angemeldet. Allerdings muss meine Frau auf ihrem iPhone immer erst eine Freigabe erteilen, wenn neue Apps installiert werden. Außerdem kann meine Frau gekaufte Apps mit ihr teilen.
Dennoch ist es für mich unerklärlich, warum keine der beiden Apple-IDs akzeptiert wird, obwohl die Passwörter korrekt eingetippt werden.

Zum "Musikproblem":
Ich möchte doch nur die Musik, die ich mir auf meinem iPhone heruntergeladen habe, ganz normal mit der Musik-App beim Autofahren mittels Carplay abspielen.
Es wäre mindestens ein unnötiger Schritt mehr, wenn ich dafür mein iPhone zuerst an einem PC anschließen müsste, um dann die bereits auf dem iPhone befindliche Datei mit iTunes zu synchronisieren und daraus eine "Download-Playlist" zu erstellen. Wenn es nicht anders geht, dann ist es halt so. Aber ich habe gehofft, dass es eine elegantere Lösung gibt.
 

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
273
@iDroide
Wie soll ich nun alles erklären? Dein iPhone ist also Master, und der PC also Slave? Das ist nicht so günstig.
Wenn du von einem PC schreibst, darf ich dann mal von Windows ausgehen? Du schreibst ja auch von iTunes.
Musik App und iTunes ist nicht das gleiche!
Zur Aufklärung: Mit Catalina unter iMac wurde die Musik App eingeführt. Vorher gab es iTunes. Bei einem iPhone gibt es nur noch die Musik App. Ja, sehr viele Feinheiten.
Bei einem Windows PC gibt es auch noch iTunes. Wird aber von Apple nicht mehr gepflegt. Sondern nur noch mehr von Microsoft. Eher schlecht wie recht.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2013
Beiträge
19.771
Punkte Reaktionen
9.505
Schon klar...meine Tochter ist natürlich mit ihrer eigenen Apple-ID auf ihrem iPhone angemeldet. Allerdings muss meine Frau auf ihrem iPhone immer erst eine Freigabe erteilen, wenn neue Apps installiert werden. Außerdem kann meine Frau gekaufte Apps mit ihr teilen.
Dennoch ist es für mich unerklärlich, warum keine der beiden Apple-IDs akzeptiert wird, obwohl die Passwörter korrekt eingetippt werden.
Keine Ahnung, mit welcher Apple ID die betreffenden Apps gekauft wurden, müsste eigentlich bei der Passwortanfrage angezeigt werden. Aber egal, lösche die Apps und lade sie mit DEINER Apple ID neu runter.
Aber ich habe gehofft, dass es eine elegantere Lösung gibt.
Nein, gibt es nicht mit der Music App, müsste jetzt langsam klar sein. In der Zeit, wo du hier standhaft versuchst doch eine Lösung zu finden, hast du die Musik längst per PC auf dein iPhone geladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
273
Gehe mal von einem Windows PC aus.
Vermeide iTunes. Mit CopyTrans bin ich sehr zufrieden. Damit kann ich meine iPhones alle verwalten. Ok, die Apps kosten etwas. Aber unter dem Strich, hat es für mich gelohnt.
 

Lucky_Seven

Neues Mitglied
Dabei seit
01.08.2022
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
29
Letztes Jahr bin ich umgestiegen, hatte damals aber noch ein Windows NoteBook. Ich habe damals iTunes auf den Rechner installiert, danach meine gesamte Musik Bibliothek nach iTunes quasi überspielt, danach Kabel an den Rechner, Rechner und iPhone verbunden und alles aktualisiert, bumms hatte ich meine komplette Musiksammlung auf dem iPhone.

Okay, jetzt nehme ich nur noch Apple Musik um mir Musik zuzulegen, weil mir aber auch die Amazon App nicht mehr so wirklich gefällt. Das ist aber natürlich Geschmacksache. Die Amazon Musik App habe ich aber auch auf dem iPhone und wenn ich davon etwas hören möchte, weil ich nicht die gesamte Musik auf dem Rechner hatte, mache ich das im Auto über Bluetooth und dem Autosystem.
 

casomat

Mitglied
Dabei seit
02.01.2022
Beiträge
166
Punkte Reaktionen
108
Hallo zusammen,
...
Hey, willkommen im Club und in der Apple Welt. Ich denke, diese 3 Seiten sollten selbsterklärend sein, wie das hier abgeht und was man fragen darf und was nicht...:ROFLMAO: Ich bin Anfang des Jahres von Windows auf 'nen Mac umgestiegen und hab's auch hinter mir, seitdem versuche ich selbst klar zu kommen und die Ignorierliste wächst. Hier sind aber natürlich auch sehr viele (natürlich sogar überwiegend!) nette Leute die echt Ahnung haben und die einem weiterhelfen, wenn man wirklich nicht mehr weiter kommt. Aber so ist das ja in allen Foren, von daher: ganz normal!(y)

Lass das iPhone erstmal sacken, mit der Zeit gewöhnt man sich dran und kommt hinter die eine oder andere Sache. Von Anfang an steigt man da als Umsteiger nicht durch...
 

iDroide

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.10.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
6
Ich brauche noch einmal eure Hilfe.
Ich habe nun iTunes auf meinem (Windows-)PC installiert, aber ich finde die Dateien nicht, die sich im "Download"-Ordner meines iPhones befinden. (siehe Screenshot)

Außerdem würde ich gerne wissen, wie ich die Töne (Benachrichtigungen, Klingelton, Wecker) vorher bearbeiten muss, sodass ich sie mit dem iPhone nachher auch abspielen kann.
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    39,7 KB · Aufrufe: 33

markus107

Mitglied
Dabei seit
21.11.2021
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
273
@Lucky_Seven
Letztes Jahr bin ich umgestiegen, hatte damals aber noch ein Windows NoteBook. Ich habe damals iTunes auf den Rechner installiert, danach meine gesamte Musik Bibliothek nach iTunes quasi überspielt, danach Kabel an den Rechner, Rechner und iPhone verbunden und alles aktualisiert, bumms hatte ich meine komplette Musiksammlung auf dem iPhone.
Kann man vorher schon bei iTunes und Musik App auswählen, was man genau haben möchte.
Sonst wäre ich in meinem Gesäß gekniffen. Mein 8Plus hat 64GB. Meine Musikbibliothek aber schon 55GB.

@casomat
und die Ignorierliste wächst.
Bei mir steht keiner auf der Ignorierliste, weil ich mich einfach nicht beleidigen lasse. Mag ja sein, dass ich schon zu locker bin.

@iDroide
Lass das iPhone erstmal sacken, mit der Zeit gewöhnt man sich dran und kommt hinter die eine oder andere Sache. Von Anfang an steigt man da als Umsteiger nicht durch
Das sind sehr weise Worte, die ich auch meiner Frau gesagt habe, als ich ihr das iPhone/iPad geschenkt habe.
Zudem würde ich einen neuen Thread in iTunes starten. Nur als Tipp.
 

iDroide

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.10.2022
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
6
@iDroide

Das sind sehr weise Worte, die ich auch meiner Frau gesagt habe, als ich ihr das iPhone/iPad geschenkt habe.
Zudem würde ich einen neuen Thread in iTunes starten. Nur als Tipp.
iMazing scheint ganz brauchbar zu sein - Klingeltöne einrichten war easy und Musik geht per Drag&Drop.
 

Rasheth

Mitglied
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
395
Hallo TE, ich fühle teilweise mit Dir. Mal aus der Perspektive eines Musikenthusiasten und DJs, der seit 2010 mit MacOS & iOS arbeitet:

Die Musikverwaltung finde ich bei Apple generell absolut umständlich. Dieses zwanghafte Setzen auf Metadaten und "Libraries" bzw. "Playlists" ohne eine Alternative für Ordner zu bieten zeugt von deren Unwille, das betrifft übrigens auch Bilder und Videos (Fotos, iMovie, FCPX), weshalb ich diese Apps fast nicht nutze, da die mehr oder weniger willkürlich ihr eigenes Ding machen und meinen sie können alles besser verwalten als ich.

Bevor jetzt ggf. Fanboy-Kommentare kommen, Apple weiß alles und Ordner seien etwas für Ewiggestrige: Nein, sind sie ganz und gar nicht. Sie sind idiotensicher anzulegen und zu verwalten, man kann sie auf jede externe SSD, SD und USB-Stick kopieren, sie können von jedem Fernseher, Receiver, DJ-Multiplayer, Producing-Hardware, Windows, Linux und Android problemlos abgerufen werden, sie bilden auch die Grundlage für jede Kamera und Videorekorder (DCIM), und ich kann sie direkt über den Finder bzw. Explorer verwalten. Ein DJ wie ich sortiert seine Musik z.B. nicht nach Interpreten und Alben (wie Steve Jobs bei der 2007 Keynote), sondern nach Genres (Deep House, Techno Peak, Progressive Breaks, etc...) und so ist auch mein Musikordner strukturiert. Für Serato DJ & Co. absolut kein Problem, bei VLC (ohnehin 10x besser als iTunes/Music, frisst fast jedes Format) ohnehin nicht, weil VLC genau das tut was es soll: Den Titel oder das Video abzuspielen, ohne Tamtam oder eine eigene Datenbank anzulegen.

Nur bei iOS muss ich den dämlichen Umweg über iTunes bzw. Music gehen und zunächst Playlisten anlegen, die meine Ordner widerspiegeln. Dann dort alles reinkopieren und alles erstmal schön "synchronisieren". Lahm und ätzend. Eine Funktion, einfach meine Musik-Ordner per Drag & Drop via Finder aufs iPhone zu klatschen (inkl. Abgleich - nur neu hinzugefügte Tracks werden kopiert), das wäre ein Traum! Umgekehrt würde ich Fotos auch gerne einfach per Drag und Drop rausziehen können, oder iCloud Fotos direkt über den Finder abrufen, ohne Import/Export-Unsinn. Aber da klappt wenigstens der Umweg über AirDrop, nungut.

Ansonsten bin ich mit fast allen Aspekten der Hardware und Software wirklich sehr zufrieden - Windows (Arbeitsrechner) und Android (Ex-User) nerven mich an viel mehr Stellen. Aber die ganze abgekapselte Dateiverwaltung unter iOS ist in der Tat mies und recht eigenwillig. Also, Du bist nicht allein ;) Aber unterm Strich entschädigt der ganze Rest dafür.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
66.545
Punkte Reaktionen
15.167
Man kann iTunes auch ohne kopieren in die Library nutzen und so seine Ordner Struktur behalten.
Ob das jetzt auch für das Übertragen auf iOS klappt, kann ich nicht sagen.
 

Rasheth

Mitglied
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
395
Korrekt, zumindest das ist möglich. Habe ich auch direkt so eingestellt.
(Betrifft leider nicht den umständlichen Prozess zwischen MacOS <-> iOS.)
 

Ayreon

Mitglied
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
596
Punkte Reaktionen
75
Eine Funktion, einfach meine Musik-Ordner per Drag & Drop via Finder aufs iPhone zu klatschen (inkl. Abgleich - nur neu hinzugefügte Tracks werden kopiert), das wäre ein Traum!

Na ja, aber wenn die App deine Ansprüche nicht erfüllt, dann nimm doch eine andere. Seit Streaming hat bei mir zwar die Notwendigkeit aufgehört, ständig Dutzende GB an Musik mitzuschleppen, aber wenn ich mal Musik aus meiner lokal vorgehaltenen Sammlung hören möchte (ja, klassische Ordnerstruktur), dann zieh ich die tatsächlich per Drag & Drop aufs iPhone. Ich nutze leider kein iTunes (ich dachte eher, das gäbe es nur noch für Windows) oder die Musik-App, aber genau dafür sind ja Alternativen wie Doppler doch auch da. Okay, den Zehner muss man halt einmal abdrücken, aber da kommt es eben drauf an, ob einem das Ganze wichtig genug ist ...
 

Rasheth

Mitglied
Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
282
Punkte Reaktionen
395
Die nativen Bord-Apps haben halt immer die beste Integration. Aber ich gebe Doppler gerne einen Versuch. Nein, die paar Euro wären kein Problem, Musik ist mir wichtig genug. Streaming ist für mich nur eine Ergänzung.
 

Ayreon

Mitglied
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
596
Punkte Reaktionen
75
Die nativen Bord-Apps haben halt immer die beste Integration. Aber ich gebe Doppler gerne einen Versuch. Nein, die paar Euro wären kein Problem, Musik ist mir wichtig genug. Streaming ist für mich nur eine Ergänzung.
Das mit der Integration stimmt, ist aber bei Musik, die du ja eh irgendwie importieren musst, jetzt auch nicht sonderlich relevant, finde ich.
Und probieren kann mans ja: Doppler & Co lassen sich eigentlich wie die meisten Apps problemlos kostenlos ein paar Tage testen.
 
Oben