10.5.2 startet immer häufiger seeeeeeeehr langsam (15 Minuten!)

Diskutiere das Thema 10.5.2 startet immer häufiger seeeeeeeehr langsam (15 Minuten!) im Forum Mac OS X & macOS.

  1. DNalor

    DNalor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Ich habe noch keinen Schimmer. Immer häufiger startet mein Alu iMac das Mac 10.5.2 seeeeehr langsam, d.h. er braucht durchaus mal 15 MINUTEN!!!!!!
    Manchmal braucht er mal eben 5-10 Minuten, bis der Apfel erscheint, manchmal dreht sich das Rad einfach unendlich lange und manchmal kommt auch das Rad erst nach Ewigkeiten. Auch der Aufbau des Schreibtisch kann Ewigkeiten dauert, selbst wenn es schnell geht sehe ich erstmal beim Start von Mail + Skype den bunten Ball. Das Festplatten Dienstprogramm findet nichts und manchmal geht es auch wieder schnell. Woran kann das bloss liegen?
    Das letzte was ich glaub ich vor dem Auftreten dieser Merkwürdigkeiten gemacht hatte , war wohl Parallels zu installieren. Wenn der Rechner allerdings erstmal oben ist, dann geht alles normal.
    Bin jetzt leider ne Woche weg vom Rechner, aber es liegt mir trotzdem im Magen.

    Angeschlossen sind auch zwei externe Festplatten, wovon eine (Firewire) aber momentan gar kein Strom hat (Steckerleiste ist aus), die andere ist über USB angeschlossen und beherbergt auch das TimeMachine Backup auf einer Partition. Ansonsten sind noch einige Geräte über Firewire und USB angeschlossen (Brenner, USB.Hub, Drucker, Router).
     
  2. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.903
    Zustimmungen:
    2.895
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Als allererstes erst einmal alle externen Geräte abziehen und dann das Startverhalten ansehen. Nun ein Gerät nach dem anderen anschliessen und jeweils den Rechner neu starten.
    Sollte der Rechner auch ohne angeschlossene Peripherie sehr langsam booten, dann mal mit dem FPDP die Festplatte prüfen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  3. DNalor

    DNalor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    was ich vergessen hatte zu sagen: der iMac hat 3GB Ram!
     
  4. Ender

    Ender Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    20.03.2006
    Hallo,

    so könnte sich auch ein nahender Festplattentod ankündigen. Das FPDP muss da nicht zwangsläufig was finden.
    Mach also mal ein Fullbackup (mit CCC oder so), damit Du dann keine unnötige Arbeit hast.

    Grüße
    Ender
     
  5. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.482
    Zustimmungen:
    5.239
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    mach mal einen verbose boot mit apfel+v, dann siehst du ja wo der trödelt.
    externe platten können ein problem sein, wenn die nicht in ordnung sind...
     
  6. n sich ankündigender Festplattentod lässt sich nur sehr schwer Vorhersagen. Lt einer Google-Studie auch mit Werkzeugen wie dem SMARTReporter nur zu 64%. Aber kucken kostet in diesem Fall ja auch nix :)
     
  7. DNalor

    DNalor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Also das Abstecken der externen Geräte hat geholfen: Der erste Start danach hat (inkl. Anmeldefenster) ca. 2 Min 15 sec gedauert, danach habe ich alle Geräte nach und nach wieder angesteckt (und dem Hub auch mal den Strom geklaut) und es ist sogar noch schneller geworden: jetzt (inkl. Auswahl des Benutzers im Anmeldefenster) nur noch ca. 1 Min 15. Das kann doch eigentlich nicht an der Festplatte liegen, oder? Hat sich vielleicht mein Hub "verschluckt" gehabt? Gibt's sowas?
    Hmm, komisch.
     
  8. USB-Hubs machen bei Mac OS X imho mit den meisten Ärger...
     
  9. DNalor

    DNalor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    es hat mal wieder geholfen bei Macuser nachzufragen. Ein großes dickes Dankeschön an Euch für die Hilfe!

    Roland.
     
  10. mein macbook startet vom drücken des startknopfes bis zum "Anmelde Fenster" in 18sec.
    Der mbp in 24sec...
     
  11. hennesj

    hennesj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    30.11.2007
    mein imac braucht, bis ich das erste programm starten kann ca 30 sekunden. dazu muss ich aber auch sagen, dass ich zwar ein usb hub dran hab, dort aber außer der kartenleser zum start nichts dranhängt, da drucker und scanner nur angemacht werden, wenn ich sie auch brauche
     
  12. Mein iMac braucht mit Leo seit jeher zwischen 1:40 und 2:00 um zu starten, von Anfang an seitdem ich ihn habe. Kein USB Hub oder sonstiges.

    Ich hab die Hoffnung in Leo eh schon aufgegeben.
     
  13. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.482
    Zustimmungen:
    5.239
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    noch mal:
    macht einen verbose boot mit apfel+v und guckt euch dann den text an, dort sieht doch an welcher stelle der beim booten so lange braucht...

    dann könnt ihr das problem auch beheben...

    kann doch nicht sooo schwer sein...
     
  14. musiklocke

    musiklocke Mitglied

    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.03.2008
    Also ich hatte das Problem auch und zwar extrem........
    Ich war schon soweit die Platte zu Tauschen da es jeden Tag mehr Probleme gab, Drucker, Fire Wire , BT, ect.
    Ich habe dann in einem Forum gelesen das OSX mit den USB Hubs Probleme
    hat.
    Habe den Hub abgestöpselt und alle USB Sachen auf den Rechner und die
    Monitore (ACD) verteilt und.............und alles wird gut.
    Alle Probleme wech.....der Hammer.
    Mein Mac Rennt jetzt wie die Sau, ich bin Begeistert.
     
  15. DNalor

    DNalor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Doch was soll man machen, wenn man viele Geraete ueber USB anschliessen will und nicht genuegend Anschluesse am Rechner hat. Da kommt man doch um ein USB-Hub nicht rum, oder? Oder gibt es Hubs, bei denen so ein Problem garantiert nicht auftritt? Hilft es, ein neues zu kaufen?
    Und findet der Verbose Mode Probleme mit dem Hub?

    Gruss,

    Roland.
     
  16. HerrZiegenspeck

    HerrZiegenspeck Mitglied

    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    29.10.2007
    Ja findet er. Einfach mal machen.

    Dieser Verbose-Mode: Gibts den nicht als Recvord auf der Platte z.b. Boot.log oder soetwas?
     
  17. HerrSchnuff

    HerrSchnuff Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    06.11.2005
    Belkin Hubs sind recht gut, werden hier im Forum oft empfohlen.

    z.B. der hier
     
  18. McVienna

    McVienna Mitglied

    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    02.11.2006
    Kann ich bestätigen Belkin macht überhaupt keine Probleme, hab dieses TuneSync Dings. Vom Einschalten bis zum "ready to use" gefühlte 20-25 Sekunden inkl. Firefox laden.
     
  19. rolandko777

    rolandko777 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.06.2007
    Pc

     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...