10.5.2: Internet aber kein Ping zu Win/Sharing!

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Hallo alle zusammen!
Ich habe einen iMac G4 und vor kurzem Leopard installiert. Ich habe mittlerweile ALLE updates die verfügbar sind eingespielt (habe also derzeit 10.5.2).
Mein Problem ist das ich in einem Netzwerk bin wo alle IPs dynamisch vergeben werden.
Ich kann mit dem iMac OHNE Probleme surfen nur kann ich KEINEN anderen PC (1xWin2000, 1x WinXpPro) per ping erreichen, geschweige denn deren freigegebene Ordner sehen.
Ich habe schon probiert die Firewall zu deaktivieren, die Sharing-Einstellungen anzupassen, WINS also die Arbeitsgruppe mit den Windows Rechner gleich zu stellen jedoch alles ohne Erfolg.
Nach längerem Testen habe ich dann herausgefunden, dass die Windows Rechner den Mac per PING AUCH NICHT ERREICHEN!
Hat irgendwer eine Idee was der Grund für sowas sein kann oder wie soetwas überhaupt geht?????
Danke für die Hilfe!
 

flosse

unregistriert
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
4.075
Können die PCs untereinander pingen? Auch wenn der Router die IPs per DHCP vergibt, kannst du trotzdem deinen Rechnern feste IPs vergeben. Achte auch auf die richtige Subnetzmaske.
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Hi flosse!
Habe noch einmal nachgeschaut - subnetzmaske ist überall gleich. Bzgl. dynamischer IPs - ein Printserver im Netzwerk hat auch eine FIXE IP - und trotz der fixen IP kann ich den Printserver NICHT anpingen.
PCs untereinander anpingen ist kein Problem.
Aber wenn die IPs dynamisch sind - ich im PC und Mac die jeweiligen IPs anpinge dann sollten die dynamischen IPs ja auch nicht das Problem sein oder?
Jedenfalls werd ich jetzt das ganze noch mit fixen IPs probieren.
bis bald
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Soda ich habe das mal mit fixen IPs und gleichen Subnetzmasken probiert aber leider immer noch ohne Erfolg.
Kann es vielleicht an den WINS Einstellungen liegen - ich habe gesehen unter Win2000 kann man einen WINS-Server angeben????
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.876
Das hat mit WINS nichts zu tun. Möglicherweise gibt es Firewalleinstellungen (Tarnmodus o.ä.) mit entsprechenden Beschränkungen.
 

Magnethelm

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
83
Hi salomonmac,

gib doch mal die IP-Adressen und die Subnetmask der Rechner durch und wer die IP-Adressen dynamisch vergibt. (Router?/Typ?).
Wenn Du auf den Dosen schon geschaut hast und und mögliche Problemkinder (Firewall/evtl. auch Virenscanner) deaktiviert hast könntest Du auch mal auf den Router(?) schauen, ob da eine "Sicherheitsoption" aktiviert ist.

Gruß
Frank
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Danke für die ganzen Tipps!
Hab jetzt noch einmal ein paar Foren durchstöbert und diese Sachen probiert:

# Ping auf eingene IP - OK
# Ping auf Router IP - OK
# Ping auf 127.0.0.1 - OK
# Ping auf broadcast IP - OK

mehr aber auch nicht. Wenn ich einen Windows Rechner anpinge erscheint das schon vielerorts "Host down. No route..."
Allerdings habe ich das gerade noch einmal probiert meinen print server anzupingen und jetzt schreibt er das (zumindest auch kein großer Unterschied)

Code:
ping -c4 192.168.1.12
PING 192.168.1.12 (192.168.1.12): 56 data bytes

--- 192.168.1.12 ping statistics ---
4 packets transmitted, 0 packets received, 100% packet loss
Was mich sehr wundert ist, dass es eventuell auch an Virenscannern liegen kann - werde mal schaun ob es da was gibt.
Ansonsten auf den WinPCs ist KEINE Firewall.
Kann man die Firewall von Leopard vollkommen abschalten?

Router ist von der Firma Patton (so ein Voip-DING - Typenbezeichnung gibs morgen)

Und wie schon gesagt die Subnetmasken sind alle gleich.

Hier noch die Ausgabe von ifconfig falls das irgendwie helfen kann:

Code:
en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
	inet 192.168.1.16 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.1.255
	ether (hier steht die Mac Adresse)
	media: autoselect (100baseTX <full-duplex,flow-control>) status: active
	supported media: none autoselect 10baseT/UTP <half-duplex> 10baseT/UTP <
soweit einmal DANKE!
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
aja und IPs:
Meine 192.168.1.16
WinPC 192.168.1.11
Router 192.168.1.1

Subnet: 255.255.255.0
 

flosse

unregistriert
Mitglied seit
27.05.2006
Beiträge
4.075
Du könntest das Problem eingrenzen, indem du den Mac und PC direkt verbindest, ohne Umweg über den Router.
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Ja ich werde die direkte Verbindung einmal ausprobieren - und dabei kommt mir auch schon was in den Sinn was ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe.
Die Computer sind mittels devolo dlan stecker verbunden (Inet über die Steckdose) und vielleicht haut da was nicht mit dem Passwort hin....
ich melde mich wieder!
 

salomonmac

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
7
Die Lösung

Soda nach langem probieren und Austausch verschiedenster Probleme hab ich jetzt eindlich die Lösung gefunden.
Das eigentliche Problem war das mein das Signal meines devolo Steckers nicht stark genug war um an den WindowsPCs erkannt zu werden. Zum Router hin gab es aber keine Probleme. Von daher hab ich auch nie WinPcs gesehen :hamma:
Naja jetzt läuft zumindest enlich alles!!!
Danke an alle für die Tipps!
 

Magnethelm

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
83
Das eigentliche Problem war das mein das Signal meines devolo Steckers nicht stark genug war um an den WindowsPCs erkannt zu werden. Zum Router hin gab es aber keine Probleme. Von daher hab ich auch nie WinPcs gesehen
Himmel! Darauf wäre ich wohl nie gekommen :confused:
Wieder was gelernt! :)
Danke für das Feedback!

Gruß
Frank
 
Oben