10.3.7 langsamer Start mit Netzwerk

mar

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2003
Beiträge
143
Seit dem Update auf 10.3.7 starten unsere Macs sehr langsam wenn sie am Netzwerk hängen. Sobald der blaue Schreibtischhintergrund da ist braucht es ca. 2 Minuten bis der Finder ganz da ist.
Ziehe ich das Ethernet Kabel vor dem Start ab, fahren sie ganz normal hoch.
Die Macs, die noch unter 10.3.5 laufen funktionieren einwandfrei.

Ich habe bisher alles mögliche unternommen: das Tool Onyx laufen lassen, die permissons repariert, alle Startobjekte gelöscht, Office AutoUpdate gelöscht.
ich habe keinen Vigor Router.

Hat jemand eine Idee/ Lösung
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.490
Trag Deinen Router als DNS beim Mac ein

zweiter Tipp: Nimm die Forum-Suche, es gibt mindestens zwei lange threads zu dem Thema! Da steht dann noch mehr an Hinweisen die Dir helfen können!
 

mar

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2003
Beiträge
143
wegus schrieb:
Trag Deinen Router als DNS beim Mac ein

zweiter Tipp: Nimm die Forum-Suche, es gibt mindestens zwei lange threads zu dem Thema! Da steht dann noch mehr an Hinweisen die Dir helfen können!

Es macht leider auch keinen Unterschied ob er eingetragen ist, oder nicht. Hatte ich alles schon probiert.

Habe schon die Freds über "10.3.7 langsam" etc. durch. Leider bin ich nicht weiter fündig geworden. Mit Mail, etc hat das ja nichts zu tun, und die restlichen Tips habe ich schon getestet.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
57.643
boote doch mal im verbose mode (apfel+v beim booten) mit netzwerk und guck wo der hängt, bzw erst auf einen timeout wartet bevor der weiterlädt...
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.490
@mar: Doch, das hatt auch was mit mail zu tun gehabt
(SMTP,POP und IMAP müssen ja auch per DNS aufgelöst werden)! Hast Du IPv6 deaktiviert? Auch daß war ein Problem! Anderen hat es geholfen in den CLASS-A Bereich (10.0.0.0/255.0.0.0) zu wechseln! Da stehen eigentlich ne Menge Tipps in den threads. Hast Du das alles schon durch?
 

mar

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2003
Beiträge
143
wegus schrieb:
@mar: Doch, das hatt auch was mit mail zu tun gehabt
(SMTP,POP und IMAP müssen ja auch per DNS aufgelöst werden)! Hast Du IPv6 deaktiviert? Auch daß war ein Problem! Anderen hat es geholfen in den CLASS-A Bereich (10.0.0.0/255.0.0.0) zu wechseln! Da stehen eigentlich ne Menge Tipps in den threads. Hast Du das alles schon durch?

Ich meinte damit das mein Problem wohl nichts mit Mail zu tun hat, das Problem tritt ja auf bevor ich Mail starte.

IPv6 ist auch deaktiviert.
Soweit habe ich alles durch.
 

babaloo

Aktives Mitglied
Registriert
09.03.2003
Beiträge
1.602
mar schrieb:
Seit dem Update auf 10.3.7 starten unsere Macs sehr langsam wenn sie am Netzwerk hängen ... Die Macs, die noch unter 10.3.5 laufen funktionieren einwandfrei.
liegt es vielleicht daran, dass eben einige macs noch nicht auf 10.3.7 aufgerüstet haben?
ich meine da mal was in diesem zusammenhang gelesen zu haben.
 

mar

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2003
Beiträge
143
Vielen Dank für eure Hilfe.
Leider bin ich bisher noch nicht so richtig weiter gekommen. Mal sehen, vielleicht findet sich noch eine Lösung. Wenn nicht, dann werde ich wohl ein neues Image unter 10.3.5 erstellen und auf die Rechner verteilen.

@babaloo
Das Problem tritt leider auch auf wenn die Macs unter 10.3.5 nicht im Netz sind.
 

mar

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2003
Beiträge
143
So, jetzt habe ich das Problem gefunden. Es muss mit DHCP zusammenhängen, sobald ich eine manuelle Adresse vergebe starteten die Macs wieder schön schnell. Der DHCP Server läuft auf unserem W2K File Server.
Das merkwürdige ist nur, das alle Macs unter 10.3.5 auch mit DHCP ganz normal starten.

Problem etwas eingegrenzt, aber leider noch keine Lösung :(
 
Oben