10.2.6 installiert => iBook Lüfter dauernd an

markus.schnell

Registriert
Thread Starter
Registriert
17.05.2003
Beiträge
2
Hi,
seit ich 10.2.6 installiert habe, springt mein Lüfter nach kurzer Zeit an und geht nicht mehr aus.
Ich habe mein iBook jetzt 9 Monate und der Lüfter ist vorher noch NIE angegangen.
Hat jemand 'ne Ahnung, was da los ist? Wenn er nur ab und zu mal angeht ist ja kein Problem, aber wenn er stundenlang läuft, nervt das schon gewaltig.

Grüße,
Markus
 

r.tosh

Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
765
ist mir auch an meinem iBook aufgefallen danach.
aber ich musste dazu feststellen dass es auch sehr warm war an diesem tag...;)

war wohl eher zufall bei mir.
 

markus.schnell

Registriert
Thread Starter
Registriert
17.05.2003
Beiträge
2
Jetzt geht's wieder.
Ich habe periodic daily, weekly und monthly aufgerufen, ihn komplett runtergefahren, und mich dann wieder angemeldet.
Seit dem habe ich den Lüfter nicht mehr gehört.
Er wird jetzt zwar wieder wärmer als während der Lüfterzeit,
aber da ich sowieso schnell friere, ist es eh besser. :)
 

mackenzie

Registriert
Registriert
07.08.2003
Beiträge
1
ständig lüfter an

Hallo,

hab jetzt endlich den sprung zu mac geschafft, habe mir ein ibook gekauft und es jetzt schön eingerichtet. Seit ein paar Tagen geht bei mir aber auch ständig nach kurzer zeit der lüfter an. Es ist ein ibook 700mhz vom nov 2002. ich habe zwar immer ein paar programme auf aber ich würde nicht sagen dass ich es überanspruche.
wie geht denn das mit dem daily weekly monthly??? bringt das wirklich was? Der lüfter nervt schon sehr!!

grüße
mike
 

GeistXY

Aktives Mitglied
Registriert
27.03.2003
Beiträge
1.088
Cron Scrips

Moin,

die Cron. Scrips (daiyli, weekly usw) löschen eigentlich nur Protokol Datei auf dem Rechner (soweit ich weß), das entlastet zwar die Festplatte, aber wohl nicht soviel, das es mit dem Lüfter direkt was zu tun hat. Bei mir auf dem iMac habe ich festgestellt, das der Lüfter immer wie blöd läuft wenn eine CD, oder besser noch eine DVD im Laufwerk ist. Mal ganz abgesehen vom Brennen. Allerdings möchte ich meinen, das es eher mnit der der Temapartur zu tun hat die hier zur Zeit herschen, denn bei mir schaltet sich der Lüfter nicht mehr ab, oder besser ausgedrückt, er ist immer hörbar im Gegensatz zum Winter, wo man Ihn kaum mit bekommt.

Gruß

XY
 

LnXrooT

Aktives Mitglied
Registriert
31.05.2003
Beiträge
1.268
Das ist bei mir seit ein paar Tagen auch so..

Er ging zwar früher auch schonmal beim langen Quakespielen an, aber das hat schon gedauert... Gestern hat er schon bei ner halben Stunde Photoshop angefangen.

Ich denke das liegt an der Hitze.

Ich schätze im Winter hat es im Haus so etwa 23° oder so... die letzten paar Tage bestimmt 35° - Das sind mehr als 10° mehr, das merkt man schon.
 

GigoloArt

Mitglied
Registriert
21.01.2003
Beiträge
309
Ob das an der Hitze liegt? Ich bin davon überzeugt.

Momentan arbeite ich in einer Umgebungstemperatur von fast 27-30°c. Ist doch klar, dass der Lüfter öfters angeht als im Winter, wo man die Ablage des iBook als prima Handwärmer nutzen konnte.

Wißt ihr überhaupt wie oft meine DOSE abschmiert, bei dem Wetter? Die läuft maximal 2-3h bis sie dann zu heiß wird!
 

mondbeere

Mitglied
Registriert
09.12.2002
Beiträge
136
zu heiß

mir ist selbiges aufgefallen. allerdings habe ich gleichzeitig mit dem update einen externen 17" monitor an mein ibook gehängt und den lüfterdauerbetrieb darauf geschoben.
und das mit den höheren temperaturen hat was. bei mir hats grad 30 grad, das sind doch fast 10 mehr als im winter.
 

Arnie

Mitglied
Registriert
06.03.2002
Beiträge
173
Bei mir springt der Lüfter des iBook in den letzten Tagen auch öfter mal an. Liegt wohl wirklich an den Temperaturen; an meinem Arbeitsplatz habe ich etwa 30 Grad. Wenn iTunes läuft, kann ich davon ausgehen, daß der Lüfter häufiger mal anspringt.

Gruß, Arnie
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2003
Beiträge
8.732
Mein iMac hat den vorteil das er gar keinen Lüfter hat, aber durch die Bildröhre wird es abends im Zimmer schneller warm...

Achja, meiner Dose macht die Hitze nix aus.. :D
 

sternenacht

Neues Mitglied
Registriert
29.07.2003
Beiträge
21
wie schon mehrfach gesagt: es ist einfach heiss in d-land....
da braucht so ein kleines ding schon mal ein bisschen luft.

übrigens: vor nicht allzulanger zeit ist mir in einem rechenzentrum
eine ibm f40/aix auf die nase gefallen. bei näherer betrachtung
der logs stellte sich heraus, dass die innentemperatur im gehäuse
über 41,5° C lag und somit das teil meinte, nicht mehr arbeiten
zu müssen.
fazit: hitze und rechner passen nicht wirklich gut zusammen.

greetings

holger
 
Oben