1 inet-Anschluss für 2 Mieteinheiten?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von QuickSilverEX, 08.11.2006.

  1. QuickSilverEX

    QuickSilverEX Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    24
    Hallo,

    ich habe zwei Wohneinheiten gemietet und zahle auch zwei mal Miete.
    Diese beiden Räumlichkeiten befinden sich im selben Haus, auf der selben Etage.

    Jetzt würde ich gerne Internet/DSL in beiden Räumlichkeiten nutzen und aufgrund der Tatsache, dass diese beiden Wohnungen eben so nahe bei einander liegen, nur einen Internet-Anschluss bestellen.

    1. Möglichkeit wäre wohl W-LAN. (möchte ich aber nicht)

    2. Möglichkeit wäre jetzt meine Frage: Kann man einen Anschluss bestellen und praktisch 2 Splitter bekommen, damit ich sie dann in den jeweiligen Räumen an die Buchse anschließen kann? Oder könnte man an der internen Verkablung in den Hauswänden etwas machen?

    Oder gibt es vielleicht eine ganz andere Möglichkeit?
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    16.019
    Zustimmungen:
    144
    Wenn Du kein WLAN haben möchtest, kommst Du am Strippen ziehen wohl nicht vorbei. Vom Splitter an den Router und vom Router an die beiden Arbeitsplätze.

    :)
     
  3. ylf

    ylf MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.09.2006
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    78
    Das geht nur über einen Router. Wie du die Rechner mit dem Router verbindest, ist eine andere Geschichte. Wenn du eh schon darüber nachdenkst Kabel zu ziehen, dann lege doch einfach ein Netzwerkkabel in die zweite Wohnung.

    bye, ylf
     
  4. Cadel

    Cadel Banned

    MacUser seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    ein anschluss, ein splitter.
    geht nicht anders.

    mit nem router, löchern in der wand und netzwerkkabeln. lan halt. wenn du wlan nicht willst.

    ich versorge hier übrigens auch zwei nachbarn mit meinem anschluss.
    aber bequem mit wlan ;)
     
  5. RDausO

    RDausO MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    28
    Nicht lange fragen, dann bekommst Du nur Probleme.
    Was sprcht denn gegen das Funknetz? Irgendeine Verschlüsselung drauf und das wärs dann.
    Sonst kannst Du ja unauffällig ein Ethernetkabel rüberlegen, in der andern Wohnung vielleicht ncoh ein Switcher/Hub und auf die zweite Ader gleich noch ein Telefon.

    RD
     
  6. NetNic

    NetNic MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    16
    Liegen die beiden Wohnungen "Wand-an-Wand"?

    Dann würde ich einfach durch die Wand ein Loch bohren, durch das bequem ein LAN-Kabel passt.
    So ca. 1 cm Durchmesser sollte reichen.

    Und *flupp* da dann einfach das LAN-Kabel durchführen. ;)

    So hab ich das bei meinem Büro auch gemacht.
    Ich teil mir den Anschluss mit meinem Büro-Nachbarn.
    So teilen wir uns die Grundgebühr und haben beide schnelles Internet.
     
  7. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.957
    Zustimmungen:
    1.131
    wie wärs mit zwei Powerline-Adaptern?
     
  8. Cadel

    Cadel Banned

    MacUser seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    was ist denn das? netzwerk über die stromkabel?
    da hab ich mich das letzte mal vor 4 jahren mit beschäftigt. damals war das urteil vernichtend. unstabile und schlechte verbindungsqualität.
    aber kann ja sein, dass die teile inzwischen besser sind (wobei ichs nicht glaube)
     
  9. wilmafeuerstein

    wilmafeuerstein MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    63
    Geht aber glaube nur, wenn man sich im selben Stromkreis bewegt?:kopfkratz:
    wilmafeuerstein
     
  10. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.957
    Zustimmungen:
    1.131
    ja, das ist Internet über das häusliche Stromnetz. Funktioniert sehr gut. Den schlechten Ruf hat die Technik von dem Versuch einiger Stromversorger über ihr Netz dem Telefonnetz Konkurrenz zu machen. Über größere Entfernungen hinweg ist das technisch nicht überzeugend. Innerhalb eines Hauses geht es dagegen sehr gut, stabil und schnell.

    Solche Teile gibt es im Handel oder natürlich bei ebay:

    http://computer.search.ebay.de/powe...ga10244Z10425QQsacatZ3703QQsaprchiZQQsaprcloZ
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen