zweite Sub-Ebene bei Navigationsleiste über XML

Dieses Thema im Forum "Web Page Design" wurde erstellt von Brigadier, 29.08.2004.

  1. Brigadier

    Brigadier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Hallo Leute,

    ich bastel mich durch meine Homepage und dakommen immer mal wieder Fragen auf.... :D

    Ich habe vor mir eine strukturierte Navigationsleiste zu basterln, da mir die (derzeit von mir verwendete) Buttonlösung nicht mehr gefällt.

    Es soll so sein, das ich die einzelnen Seiten über ein Navigationsmenü errreichenkann. So quasi mit einer Baumstruktur.

    Da ich noch relativ neu in Dreamweaver bin, habe ich da ein wenig rumgestöbert, aber nix passenes gefunden (Vielleicht war ich auch nur blind).

    Dann habe ich in Flash geschaut und dort auch eine relativ einfache Navigationsleiste schon vordefiniert gefunden: Flash-Film mit xml-Definition.

    Das funzt auch ganz gut, aber es gibt dort nur eine Sub-Ebene. Ich hätte aber gerne mehr.... :)

    Ich habe dann auf Self-HTML und auch über Google nach XML-Syntax gesucht, um evtl. befehle für die zweite Subebene zu finden, war aber nicht erfolgreich. :(

    Weiss jemand von euch vielleicht, wie das geht? Oder gibt es noch andere (eventuell einfachere) Möglichkeiten eine Navigationsleiste so zu basteln. Dreamweaver bietet ja nicht wie z. B. NetObjects Fusion fertige Leisten an. --> hab ich jedenfalls noch nicht gefunden.....

    Ich werde weiter suchen und versuchen, aber für Tipps von Profis bin ich sehr dankbar. :D

    Grüsse


    Frank
     
  2. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Das wundert micht nicht, daß du bei SelfHTML nichts findest. XML beschreibt lediglich die Syntax von Darten. Welche Tags und Attribute es gibt und was sie bedeuten, ist Sache der Anwendung (des Browsers bei XHTML, Word bei .doc Dateien neuster Version oder halt deiner Menüapplikation).

    Ob dieses Menüzeug mehrere Ebenen kennt, und wie sie in XML beschrieben werden, kann dir also nur die Dokumentation zu diesem Menü sagen.
     
  3. Brigadier

    Brigadier Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.03.2004
    Hiho,

    na gut, dann werde ich mal weiter basteln und versuchen das herauszubekommen. Da habe ich aber noch eine ganze Menge zu lernen.

    Im Nachhinein habe ich mir jetzt aber überlegt, das ich die Navi-Leiste vielleicht doch so nehme, und dann in den unterschiedlichen Ebenen der HP verschiedene Leisten einsetze. Ist zwar etwas mehr arbeit, aber wenigstens wiess ich, wie das geht.... ;)

    Danke dir Nogger für deine Hilfe. Ich glaube, da habe ich das Grundprinzip von XML nicht verstanden. Ich dachte, es wäre etwas ähnliches wie HTML etc.

    Grüsse

    Frank
     
  4. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Je nach Blickpunkt stimmt es auch :)

    Oberste Ebene ist SGML. Diese Sprache beschreibt, wie Daten prinzipiell mittels Tags und Attributen strukturiert werden. Also daß Tags wie "<tag> </tag>" aufgebaut werden usw. Es legt nicht fest, welche Tags und Attribute es gibt.

    HTML beschreibt nun, welche Tags und Attribute es gibt. Also <body>, <br> etc.

    Es gibt aber auch andere Beschreibungssprachen, die die SGML Syntax benutzen (schon lange vor HTML). Denkbar wäre z.B. die Beschreibung einer Kontobewegung mit SGML.

    <kontobewegung>
    <kontonummer>1234</kontonummer>
    <blz>7890</blz>
    <art richtung="auszahlung">
    ...
    </kontobewegung>


    XML ist nun auf der selben Ebene wie SGML. Es legt nicht fest, welche Tags und Attribute es gibt, es legt nur fest, wie Daten syntaktisch strukturiert werden, damit sie der XML Syntax entsprechen.

    Und wieder werden dann für konkrete Anwendungsfälle Sprachen festgelegt, die der XML Syntax folgen und festlegen, welche Tags und Attribute es gibt.

    XHTML:

    <body></body>
    <br />


    Kontobewegungen:

    <kontobewegung>
    <kontonummer>1234</kontonummer>
    <blz>7890</blz>
    <art richtung="auszahlung" />
    ...
    </kontobewegung>


    Dein Menü:

    <menu>
    <eintrag>foo</eintrag>
    <eintrag>bar</eintrag>
    </menu>

    (oder wie auch immer)

    Warum gibt es neben SGML auch XML? Man sah bestimmte Eigenschaften von SGML als problematisch an und hat vor ein paar Jahren XML erschaffen.

    Kannst auch hier mal reinschauen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/SGML
    http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Markup_Language
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen