Zweikanal-Ton aus eyeTV

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Plebejer, 12.02.2006.

  1. Plebejer

    Plebejer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.899
    Zustimmungen:
    166
    MacUser seit:
    12.09.2004
    Nachdem etliche Sender, allen voran Premiere, mittlerweile viele Serien im Zweikanal-Ton ausstrahlen, möchte ich gern die englische Sprache mit auf DVD brennen. Es ist aber leider so, dass ich jede Folge zwei Mal exportieren muss, damit ich beide Sprachen für DVD Studio Pro vorliegen habe. Ich frage mich, ob man das nicht zeitsparender bewerkstelligen kann. Die Aufnahmen nehme ich mit eyeTV 1.8.4 auf. Würde ein Wechsel nach 2.0 daran vielleicht etwas ändern?
     
  2. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.04.2004
    Nö, das liegt nämlich nicht an EyeTV, sondern an Deiner Brennsoftware. Eigentlich wäre es prima, wenn in Toast so was drin wäre, ist aber nicht :( Am besten schicks Du einen Feature-Request an Roxio (hab ich auch gemacht). Umso mehr Leute jammern, desto eher passiert was (hoffe ich :) )
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    eye-tv für dvb-t nimmt ja aber schon in mpeg2 auf und man muss gar nicht mehr exportieren. trotzdem ist auf der dvd immer nur eine sprache drauf...
     
  4. LaForce

    LaForce MacUser Mitglied

    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    17.04.2004
    Eben, das sag ich ja. Eigentlich wäre es schick, wenn in Toast ein Popupmenü drin wäre, wo man einstellen kann welche Sprache gebrannt werden soll. Noch cooler wäre, wenn automatisch alle Sprachen gebrannt werden und ein Submenü zur Sprachauswahl erzeugt wird.
     
  5. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Ich glaube, EyeTV exportiert auch nur die aktuell gewählte Spur.
    Auch wenn man die exportierte .mpg Datei in Sizzle einfügt oder mit einem Player abspielt, gibt es dort auch nur eine Tonspur.
    Wenn man allerdings mit der Dolby Digital-Tonspur exportiert, bekommt man als Tondatei eine .mpa, die kein Programm lesen kann.
    Seltsam, werde das morgen vielleicht noch weiter verfolgen.
    Edit: was zu klappen scheint: mit MpegStreamClip die .mpg-Datei demuxen.
    Ist aber umständlich. Also: Feedback an Elgato, dass die Dateien gefälligst mit allen Tonspuren exportiert werden sollen :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2006
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    wie meinst du das mit dem exportieren?
    also wenn ich in toast auf den brennen knopf drücke wird nicht ne dolby digital tonspur auf dvd gebrannt sondern nur n stereo signal? mangels der noch nicht vorhandenen 5.1 boxen konnte ich das noch gar nicht ausprobieren...
     
  7. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Nee, die exportierte .mpg Datei (die ja Ton und Video enthält) bekommt immer nur die Tonspur, die man in EyeTV ausgewählt hatte. Eine Aufnahme kann man in EyeTV noch sowohl mit DolbyDigital als auch mit mp2-Ton sehen. Wenn man es exportiert, wird nur die (beim Anschauen) gewählte Tonspur mit exportiert. Und die wird auch gebrannt. DolbyDigital geht, und sogar 5.1, wenn es denn mal ausgestrahlt wird (bei Pro7 viele Spielfilme). Aber eben nie beide Tonspuren, so dass man im DVD-Player auswählen kann. Obwohl beide ausgestrahlt und aufgenommen werden.
    Das erklärt wohl auch warum die exportierten und gebrannten Dateien kleiner sind als in EyeTV.
     
  8. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    aber wieso denn exportieren?
    eye-tv nimmt doch das dvb-t signal schon als mpeg2 auf. da muss doch nur noch gemultiplext werden vorm brennen.
     
  9. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Ja, aber wenn man nach Toast exportiert, wird doch eine .mpg Datei erstellt.
    Und diese enthält nur noch eine Tonspur.
    Vielleicht ist das mit Toast 7 anders, aber bei mir erstellt der immer eine .mpg-Datei, die dann in Toast geöffnet wird.
    Ich hab grad mal ausprobiert und wenn ich in das EyeTV Archiv gehe, dort eine Aufnahme öffne ("Paketinhalt zeigen") und die dort enthaltene mpg-Datei in VLC öffne, gibt es vier Streams (bei einer Pro7 Aufnahme, die ja in mp2 und DolbyDigital senden): Teletext, Video, Audio mp2 und Audio a52, also Dolby Digital.
    Eine exportierte Datei enthält nur noch den Video. und einen Audiostream.
    Also schreibt EyeTV den Teletext und die nicht aktive Audiospur nicht mit in die mpg-Datei, auch wenn die Daten sonst nicht geändert werden. Mist!
     
  10. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ich exportiere nichts. in toast 7 wähle ich einfach den entsprechenden film aus und brenn den dann direkt. da wird nichts exportiert, kodiert oder auch nur umgerechnet.

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen