Zwei Fragen zu Textverarbeitung auf dem Mac...

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von Nightwing, 23.12.2003.

  1. Nightwing

    Nightwing Thread Starter Gast

    Hi zusammen...

    (und hohoho... es weihnachtet sehr ;-)))

    Ich bin grad am Rumprobieren mit den ganzen runtergeladenen Demoversionen von Textverarbeitungen, weil ich mich langsam für eine entscheiden muß.

    Nun habe ich zwei Fragen an die Profis unter Euch:

    1. Kann man den Mac so einstellen, daß er den Schreibtisch komplett (mit allen Docks, Icons, Laufwerken etc.) ausblendet, wenn eine App. gestartet wurde? Es ist ziemlich verwirrend, wenn im Hintergrund noch tausend Icons etc. zu sehen sind.
    Finder ausblenden hilft leider nicht.

    2. Da ich einen Breitbildschirm (17 " G4 PB) habe, möchte ich diese Bildschirmgröße auch ausnutzen. Nun ist es leider so, daß fast alle Programme ein winziges Fensterle auf dem Bildschirm aufmachen, wenn ich ein neues Dokument öffne. Kann man mit irgend einem Tool einstellen oder Programm dazu zwingen (Systemerweiterung, Shareware,...), daß ein Programm eine bestimmte Fenstergröße öffnet???

    Wäre super, wenn Ihr mir helfen könntet.

    Ach ja, kennt jemand eine URL, wo ich eine DEMO von Appleworks laden kann (wäre das letzte, was ich noch testen müßte).

    Gruß & frohes Fest an alle!!!

    Frank
     
  2. cubd

    cubd MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.936
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    45
    MacUser seit:
    01.06.2003
    Hallo

    Ich verstehe Deine Frage nicht ganz. Meinst Du das etwa so? (siehe Anhang)

    Das geht mit dem Aufzieher unten rechts an jedem Fenster. Von vorne herein? Keine Ahnung. Das Dock kann man so einstellen, dass es in den Hintergrund geht (Systemeinstellungen>Dock)

    Außer bei Apple wirst Du zu AppleWorks keine Downloads finden.

    Gruß aus der Drahtstadt Altena

    B.
     

    Anhänge:

  3. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    31.08.2002
    Den Schreibtisch kann man unter OS X leider nicht abschalten ohne das Terminal zu verwenden soweit ich weiß. Du kannst nur im Finder unter Eisntellungen unter Allgemein abwählen die dort bei Festplatten und CD zu finden sind.
    Mit dem Programm Pathfinder kann man den Apple eigenen finder abschalten ob dann der Schreibtisch verschwinden weiß ich leider nicht.
     
  4. Lynhirr

    Lynhirr Thread Starter Gast

    Ausprobieren

    Na, da hast du viel zu probieren. Es gibt viel zu testen. Mein Tip fürs reine Schreiben: Mellel.
    Fürs Büro reicht mir Apple Works. Soweit ich weiß, gibt es keine Demo dazu. Relevant dazu sind nur die Appleseiten.

    An den Schreibtisch im Hintergrund musst du dich gewöhnen. Also räum ihn auf :D

    Frage 2 bleibt hier unverständlich. Die Größe der Fenster kannst du einstellen, den Inhalt kontrolliert das Programm. Dann mußt du da den Zoom entsprechend einstellen.

    wavey

    Lynhirr
     
  5. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    Hallo,

    am besten, Du verwendest einen ruhigen einfarbigen Schreibtischhintergrund und verkleinerst die Icons per Darstellungsoption (apfel-j). Wenn Du sie noch säuberlich in Ordner sortierst, werden sie Dich, nach kurzer Eingewöhnungszeit, kaum stören. :)

    Ich würde zu AppleWorks raten – diese ganzen anderen Shareware-Textverarbeitungsprogramme haben den Nachteil, keine Word-Docs zu lesen, mit denen man, sofern man keine "Insel" ist, doch immer wieder konfrontiert ist.

    Gruß tridion
     
  6. Nightwing

    Nightwing Thread Starter Gast

    @Euch alle...

    Erstmal Danke für Eure Feedbacks!

    @cupd:
    Was ich meine, ist, daß selbst bei "ausgeblendetem" Finder dieser im Hintergrund sichtbar ist.
    Beispielsweise PhotoShop: Dieses Programm macht einige kleine Paletten auf, dann habe ich im Hintergrund div. Laufwerke und Icons durchgucken - wird ziemlich verwirrend. Am liebsten wäre mir, wenn hinter dem Programm ein nackter Bildschirmhintergrund wäre - sonst nix.

    @Lynhirr
    Mellel hab ich schon probiert. Ist zwar optisch wunderschön, aber von der Einstellung & den Optionen bietet es mir zu wenig. V.a. der Word - Import klappt nur über den Umweg RTF. Da ich von meinem PC noch massig größere Dokus im Word 97 - Format habe, ist da leider indiskutabel für mich.

    @tridion
    Die meisten lesen eigentlich schon Word. Nur hab ich bei AppleWorks insofern ein dummes Gefühl, weil ich keine Demo vorher krieg. Wenn ich es kaufe und es taug mir nicht, ist das Geld futsch...

    @alle
    Das mit dem Fenster vergrößern, mein ich folgendermaßen:
    Mein PB 17" hat 1440 x 900 Pixel Auflösung vom TFT her. Die würd ich für das Prog. gern nutzen. Wenn ich nun z.B. NisusWriter oder auch Mellel aufmache, sind die "Neues Dokument" - Textfenster nicht mal halb so breit, wie der Bildschirm. Es nervt mich ziemlich, daß ich die mit dem rechten unteren Fensterrand erstmal auf Bildschirmgröße aufziehen muß und dann bei manchen sogar noch im Anzeige - Menü anpassen, so daß das reine Textteilchen auch auf Fenstergröße gezoomt wird. Was super wäre, wäre ein Tool, was das Programm quasi "Maximized" öffnet!

    Bei meinem 68030-er Mac früher konnt ich mein MS Works noch mit Resedit manipulieren. Geht aber bei OS X nun ja leider nicht mehr :-(((

    Übrigens: Am besten gefällt mir bisher RagTime. Aber 845 Steine ??? Sind die verrückt? Und die Privat - Version bringt mir ab Ende des Jahres (freiberuflich tätig) nix mehr - lizenzrechtlich.

    Gruß
    Frank
     
  7. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.739
    Zustimmungen:
    138
    MacUser seit:
    24.07.2002
    @Nightwing

    Hast du auch schon OpenOffice.org getestet ?

    mfg
    Mauki
     
  8. donquichotte

    donquichotte Thread Starter Gast

    Ich benutze MS Word zum schreiben und da hängt es davon ab, wie die Dokumentvorlage abgspeichert ist (normal.dot). Wenn man sie mit einem grossen Fenster abspeichert, werden die Dokumente auch mit einem grossen Fenster geöffnet.

    Wenn es bei Nissus etc auch eine Standartdokumentvorlage gibt, dann kannst du es evtl damit ändern. Kenne diese Programm aber nicht gut, hab sie mir nur mal kurz angsehen.
     
  9. gfc

    gfc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.10.2003
    Re: @Euch alle...

     

    meine Meinung:

    Wer mit Office Dokumenten umgehen muss, braucht MS Office! Der import von privaten docs kann man zwar behelfsmässig mit OpenOffice und anderen Progs anschauen, aber für Berufsdocs ist das einfach keine Alternative!
     
  10. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    So isses. - Nicht einmal Works ist wirklich geeignet, denn es öffnet zwar Word-Dokumente, aber beim Abspeichern kann man nicht standardmäßig Word als Speicherformat angeben, sondern muß es bei jedem Dokument neu einstellen. Und das ist lästig.
    Wer also viel mit Word-Dokumenten zu tun hat und besonders diese auch weitergeben muß, kommt um MS-Word nicht drumrum. Alle anderen Programme (mit Ausnahme des umständlichen Works) sind Notbehelfe, mehr nicht.

    Gruß tridion
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Zwei Fragen Textverarbeitung
  1. Schandor
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.019
  2. relleom
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    964
  3. MrMilk
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    353
  4. Markus Oliver
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    335
  5. Gelbes-Frustie
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    529

Diese Seite empfehlen