Zwei externe Festplatten am powerbook?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Asti sour, 19.04.2005.

  1. Asti sour

    Asti sour Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Hallo zusammen!
    Bitte nicht über mich herfallen! Ich habe jetzt echt lange gesucht, aber nix zu meiner Frage gefunden, wahrscheinlich die falschen Stichworte eingegeben, aber ich bin nicht so der Foren-Freak: Kann mir einer sagen, ob man zwei 7200 rpm-Festplatten (120GB und 250GB von LACIE) an zwei verschiedenen Eingängen am G4 Powebook anstecken kann, oder, welche Probleme da lauern? (USB, Firewire?)
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Herzlich willkommen bei macuser.de!

    Die meisten FirewireGehäuse kannst du in Reihe schalten, also quasi mehrere hintereinander hängen! Du kannst auch ohne Probleme eine an Fiwi und eine an USB2 anschließen, doch ist USB nicht so der Oberhammer und Firewire diesem immer vorzuziehen!

    Gruß
    Mick
     
  3. Asti sour

    Asti sour Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Gilt das auch für FinalCutPro?

    Wir haben das nämlich gemacht, weil wir ausserdem noch einen DV-Player über Firewire anschliessen mussten, es wäre zwar auch über Firewire in Reihe gegangen, aber, wie du schon sagst, ging das über USB+ Firewire auch ganz gut - bis heute. jetzt hat sich die 250er verabschiedet! Nachdem schon gut 100GB Film drauf sind und sie bis jetzt einwandfrei lief! Na, ja das Material ist jetzt nicht der Riesenverlust (viel Ausschuss), aber ich wüsste schon gern, ob mir das wieder blüht, wenn ich jetzt nochmal mit dieser Platte loslege.
    Danke!
     
  4. RangerFox

    RangerFox MacUser Mitglied

    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.01.2005
    Ich würde Dir raten, Dir mal die Threads zum Thema Ext. Firewireplatten durchzulesen.

    Ich mußte mir jetzt auch wieder ne neue Platte zulegen und habe mich für eine 160GB Samsung in einem IceCube Gehäuse entschieden,
    weil viele Nutzer hier zum einen von LaCie abrieten und auch die angebotene Hitachi durch die alten Tage mit IBM einen schlechten Ruf inne hat.

    Ich bin soweit ganz zufrieden - meine andere IceCube läuft seit über 4 Jahren und steckt mit im Notebook-Roll-Trolley oder im Rucksack und ist schön leise & robust durch den Wegfall eines Lüfters und die Acrylartige Ummantelung!
     
Die Seite wird geladen...