Zukünftiger MacBook Besitzer braucht Rat

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Private-Cowboy, 08.07.2006.

  1. Private-Cowboy

    Private-Cowboy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2006
    Hallo liebe Leute

    Ich werde mir in den kommenden Tagen ein MacBook kaufen, da ich mittlerweile fast nur noch arbeite am Rechner. Gelegentliches Spielen ist auf die XBox360 verlagert. Mein großer PC wird daher abgeschafft. Mein kleines Samsung Sub-Notebook bekommt meine Frau, das ist zu schwach für meine Dinge. Und da man jetzt auf Macs ja auch Win laufen lassen kann und ne Menge für sein Geld bekommt (CPU, Design usw) wollte ich ein MacBook kaufen um das beste aus beiden Welten zu haben, also OSX Tiger und Windows Media Center.

    Ich will mir eigentlich ein weißes MacBook holen. Aufrüstung auf 2GB Ram und ne 7200er Platte mit 100GB hab ich schon seperat bestellt (die Preise dafür sind ja ein Witz bei Apple).

    Nun hab ich allerdings ein paar Fragen:

    1.) Wie sieht es denn mit Pixelfehlern bei Apple aus? Sind die häufig und wenn, tauscht Apple aus? Kann man im AppleStore in der Stadt darauf testen und ggf. umtauschen?

    2.) Wie ist denn die Verarbeitung allgemein? Man liest ja viel (Verfärbung beim Weißen, Abblättern beim Schwarzen) usw. und wie empfindlich sind sie wirklich? Ich weiss, es ist nen Arbeitsgerät aber ich druck das Geld nicht selsbt und wenn mein neues MB nach ein paar Tagen schon zerschlissen aussieht, würde mich das wurmen.

    3.) Ich kämpfe mit der Idee, statt dem MB ein MBP zu nehmen. Das 2GHz Modell mit 512MB und kleiner Platte, dann kann ich meine schon bestellten Sachen genausogut darein stecken. Der Unterschied schwichen meinem MB und MBP wäre also nur die Grafikeinheit, der Screen und das Alu des MBP. Ist das den Aufpreis wert? Ich arbeite viel daheim, würds aber schon gern mitnehmen können (daher hasse ich diese 4kg Notebooks). MB und MBP bleiben aber beide portabel. Ist denn das MBP äußerlich weniger empfindlich da aus Alu? Allerdings finde ich das kleine weiße so schick und die Tastatur beim MBP gefällt mir weit weniger als die vom MB.

    4.) Ich würd den RAM und die HD einfach rausnehmen und meine einsetzen. Damit man 2GB und ne 7200er 100GB Platte drin hatt. Die "alten" wuerd ich einfach aufheben und einsetzen, wenn es mal zu Apple zum Service muss. Dann ist es quasi junfräulich und es sind keine Daten drauf, die nicht in Fremde Hände gehören. Wie bekommt man aber OSX auf die neue Platte. Liegt da ne Installations-CD bei? Und wie sieht das mit iLife aus? Gibt es beim Mac sowas wie diese Recovery CDs? Damit kann man doch nicht auf ne frische Platte installieren, oder?

    Danker für eure Hilfe.
     
  2. k-mile

    k-mile MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    07.02.2006
    1. Leider keine Ahnung, hatte noch nie Pixelfehler,zum Glück ;)
    2. Mein Macbook ist in nem erstklassigen Zustand hergekommen, die gelben Flecken waren wohl nur in den ersten Baureihen zu beobachten,
    man muss schon bisschen aufpassen wegen Kratzern, der Klavierlack ist empfindlich
    3. Wenn du grafiklastige Sachen damit benutzen willst dann MBP
    4. MAC OS X mit iLife liegen bei, kannst auf eine neue Platte installieren
     
  3. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    09.11.2005
    SUCHE !!!!

    So das war der formale Teil.

    Zu 1: Definitione von Häufig? Wieviele von hundert? --keine Ahnung-- würde sagen nein.
    Eventuell kann man testen aber umtauschen geht nur ab 5 defekten Pixeln.

    Zu 2: Verarbeitung -- GUT --. Gebrauch sieht man. Verschleißen nach ein paar Tagen in der Regel nicht. Kommt auf den Anwender an.

    Zu 3: Wert des Aufpreises? Geschmackssache. Alu ist nicht so empfindlich wie Plastik.

    Zu 4: Ja Installations CDs dabei. Platte ist wurscht.
     
  4. deSoya

    deSoya MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.05.2006
    Der Austausch der Festplatte gestaltet sich beim MBP nicht so einfach wie beim MB. Während du beim MB nur 3 Schrauben lösen musst, darfst du das MBP fast komplett auseinander nehmen. Außerdem wirst du bei einer solchen Aktion beim MBP (anders als beim MB) deine Garantie verlieren.
     
  5. Junior-c

    Junior-c Gast

    Willkommen bei MacUser!

    Ad 1) Pixelfehler können vorkommen und Apple tauscht sicher erst wenn es notwendig ist. D.h. die Pixelfehler die durch die Pixelfehlerklasse vorgegebene Toleranz übersteigen. Allerdings hat man beim Onlinekauf 14 Tage Rückgaberecht ohne das begründen zu müssen. Bei den normalen Shops kann man im Normalfall testen. Zumindest hätte ich bei ein paar Shops in Wien angefragt und alle haben zugesagt, dass das kein Problem ist. Manche Shops bieten auch eine Garantie, dass das Display keine Fehler hat. Die kostet aber extra. Am Besten man testet selbst. ;)

    Ad 2) Ich habe ein PB und kann die MBs bzw. iBooks da nicht beurteilen. Ich denke schon, dass die kratzanfällig sind. :(

    Ad 3) Besser ist in erster Linie die Grafik. Dennoch würde ich den Preisunterschied eher am Display und am Alu Gehäuse festmachen. IMHO ist das Alu das Highlight bei den MBPs bzw. den PBs (so wie ich eins habe). Meines ist seit 2 Jahren in ständiger Verwendung und hat noch keinen einzigen Kratzer. Alu ist echt super! Für mich scheiden die Plastikbomber deshalb aus. Nur der Einbau der Festplatte ist beim MBP nicht so einfach wie beim MB. Und wenn was schief geht mit Garantieverlust verbunden. Siehe hier: http://www.ifixit.com/Guide/85.0.0.html

    Ad 4) InstallationsDVDs liegen bei. Darauf ist das aktuelle OS und die mitgelieferte Software (iLife, Demos,...) sowie der Apple Hardwaretest zu finden. Das OS kann aber nur am gelieferten Gerät installiert werden. Z.B. (sollten) DVDs vom MacBook nicht am iMac installiert werden können.

    MfG, juniorclub.
     
  6. -till-

    -till- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.02.2006
    zu 1. und 2.) ich würd im applestore bestellen. damit hast du nen 14-tägiges widerrufsrecht, was es dir ermöglich das gerät bei verabreitungsmängeln oder pixelfehlern zurückgehen oder tauschen zu lassen. an sich finde ich die verarbeitung des macbooks gut.
    die oberfläche der macbooks ist ein wenig kratzempfindlich. wenn man das book aber beim transportieren in z.B. eine neoprentasche tut lassen sich kratzer gut vermeiden.

    zu 3.) wenn du nicht auf die grafikleistung angewiesen bist würd ich auf jedenfall zu einem mb und nicht zu einem mbp kaufen. das mb ist kleiner und ein wenig leichter und damit besser zu transportieren. wenn du dann zu hause noch ein größeres display haben willst, investier das geld lieber in einen 2. monitor, da das extrem praktisch zum arbeiten ist.

    4.) wurde ja bereits geklärt
     
  7. Private-Cowboy

    Private-Cowboy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2006
    @deSoya. Das ist heftig, danke. Dann weiß ich dass ich ein MB will. Ich dachte, beide neuen (MB und MBP) seinen "User Serviceable". Aber das schein nur aufs MB zuzutreffen. Beim MBP geht nur der RAM.

    @Das aufwendigste wach ich mache, ist Videoschnitt (nicht absolut Pro, eher semi-pro). Unter Windows mit Premiere Pro 2.0 und unter OSX sicher mit FCE. Das geht bestens mit dem GMA950, Premiere bietet nur ein paar speziell optimierte Fader an, die gleichen gibts aber auch ohne GPU Unterstützung und bei der CPU Power und 2GB Speicher sollte das kein Ding sein. FCE unterstützt sogar offiziell das MB.

    Was Pixelfehler angeht, jeder Verkäufer sagt es gäbe sie nicht mehr. Nun ja, als ich letztes Jahr meinen HDTV gekauft habe, musste icht DREI Geräte druchtesten bis ich eins fand ohne Fehler. Mein Samsung Laptop hat ebenfalls keine aber mein LG LCD am PC hatte einen. Die sind mit nichten soo selten, wie man einem das glauben machen will. Nunja, wenn die es mnicht nicht testen lassen oder ggf. umtauschen bestell ich es eben im Versand und hau ihnen das Ding so lange um die Ohren bis ich ein ohne Fehler bekomme - Fernabsatzgesetz machts möglich. Als mein Vater letztes Jahr sein Sony Subnotebook kaufte im StyleStore konnt er nicht vor Ort testen, hätte es aber problemlos zurückbringen können im Fall der Fälle.

    Nunja, dann wirds sicher das MB. Bleibt nur die Frage, weiß oder schwarz? Neben dem Gefallen wäre da die Frage, welches empfindlicher ist? Das Matte oder das Glatte?

    Ich dachte, die Dinger wären aus diesem widerstandsfähigen Kunststoff (verdammich, wie heißt der nochmal). Ich habe einen Sony MP3-Player aus gleichem Material und den muss man schon fies missbrauchen, damit er Spuren aufweist.
     
  8. Junior-c

    Junior-c Gast

    Das ist Blödsinn! ;)

    Ich würd mir zwar kein MB kaufen, aber wenn - dann das Weiße. Ich zahl doch nicht für die Farbe extra... :D

    MfG, juniorclub.
     
  9. k-mile

    k-mile MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    76
    MacUser seit:
    07.02.2006
    Der Stoff aus dem die "Träume" gemacht werden, heißt PolyCarbonat, ich hab das weiße genommen, denn für den Aufpreis für die Farbe hol ich mir demnächst 2 gig Speicher,hab ich mehr von. Das weiße ist schon sehr empfindlich, wegen Klavierlack und so, im Gegenlicht kann man schon kleine Kratzer sehen, doch beim schwarzen siehst halt auch bestimmt irgendwann Kratzer... :rolleyes:
     
  10. Private-Cowboy

    Private-Cowboy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.07.2006
    Hab mir heut abend mal beide angesehen und finde das Weiße besser. Es ist gar nicht soo empfindlich. Ich habs mal "herzhaft" angepackt (so würd ich meins nie rannehmen) und es hat keine Spuren hinterlassen. Ausserdem kann man ja das Glatte immer polieren und so kleine Kratzer wegbekommen. Das geht beim matten nicht. Ich rüste auch lieber Ram auf.

    Mus ich jetzt nur mal sehen, wo ichs her nehme. Würds halt schon gern testen damit ich nicht auf ggf. existierenden Fehlerchen sitzen bleibe. Wenn, dann möchte ich schon ein 100%ig intaktes haben. Mal sehen, ob der Apple Store in der Stadt nen guten Service hat was das angeht. Sony hat ihn z.B. im StyleStore. Bei vielen Läden (Saturn usw) kann man es auch in 14 Tagen zurückgeben (quasi Kulanz zu dem was einem bei Versand zusteht). Wenn ich das ein paar Mal hin- un hersenden müsste, verginge mir auch der Spass.

    P.S.: Gibt es irgendwo ein Testprogramm zum finden für Pixelfehler für OSX? Und wenn ja, kann ich das unter Windows auf ne CD brennen und der Mac im Laden liest die dann?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen