Zugriffsrechte ändern

Diskutiere mit über: Zugriffsrechte ändern im Mac OS X Forum

  1. Badener

    Badener Thread Starter Gast

    Hallo,

    sorry, habe noch nix mit der "suchen"-Funktion gefunden.

    Mein Problem:
    Ich möchte alle meine Dateien (Dokumente, Bilder etc.) auf dem Admin-Account speichern.
    Arbeiten möchte ich mit einem Benutzer-Account. Dieser Benutzer soll auf die Dateien vom Admin zugreifen dürfen. Soweit ist es noch kein Problem.

    Jetzt möchte ich aber, daß der Benutzer die Daten nur ändern/speichern und löschen darf, wenn vorher das Admin-Paßwort eingegeben wurde. Das bekomme ich nicht hin. Entweder er darf speichern... ohne Paßwort, oder (besonders in Word) er darf gar nicht speichern, weil die Meldung "Datei schreibgeschützt" kommt.

    Wie stellt man das richtig ein?

    Danke.
    Badener
     
  2. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Das versteh ich nicht.... Was soll das bringen ?!?
     
  3. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Ich verstehe was Du meinst.
    Das wird sich mE mit einfachen Mitteln nicht realisieren lassen.
     
  4. Badener

    Badener Thread Starter Gast

    Im Endeffekt will ich folgendes damit erreichen:
    - ich kann meinen Benutzeraccount löschen ohne die Daten zu verlieren bzw. vorher sichern zu müssen
    - sollte doch mal ein Virus den MAC befallen, dann kann er so nicht an meinen Daten rumpfuschen, weil er da erst das Admin-Paßwort braucht
    - wenn mal andere an meinem Rechner rumspielen, können sie die Daten zwar angucken (hab ja nix zu verbergen :D), aber nichts manipulieren (und ich muß nicht extra nen Gast-Account anlegen)

    Geht das?
    Es sollte bei meinem Benutzeraccount dann natürlich auch so sein, daß wenn ich auf "Dokumente" drücke (daß wenn - tolles Deutsch :D), ich dann natürlich auf den Dokumentenordner vom Admin komme.
     
  5. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    05.11.2003
    Hast du mal überlgt ob du das Problem mit einem verschlüsselten Driveimage lösen kannst?

    Programme -> Dienstprogramme -> Festplatten-Dienstprogramm

    und damit ein neues Image anlegen das du dann verschlüsselst. Das bindest du ein wenn du es brauchst (mit Passwort) und speicherst alle sensiblen daten drin. Wenn du es nimmer brauchst löst du es aus dem Dateisystem.
    Zur sicherung musst du dann auch nur dieses Image sichern...
     
  6. Placebo

    Placebo Banned

    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.10.2004
    Damit du deine Daten permanent gegen äußeren Zugriff absicherst, machst du doch stetig ein Backup auf CD-RW.

    Wenn du einen Benutzeraccount löschst, können des Users Daten gesichert und in einem anderen Account übernommen werden. Nach der Löschung des Users existiert dessen User ID nicht mehr und die Daten sind auf jeden anderen Admin-Account übertragbar ohne die Rechte zu ändern.

    Gerade wenn öfter andere Leute an deinem Rechner rumspielen, wäre ein Verzeichnis dafür geeignet, welches folgende Zugriffsrechte hätte:

    chown Username:admin
    chmod 770

    So können User die Rumspielen gar nichts und du und der Admin alles.

    Für alles benötigt man kein weiteres Passwort und kann trotzdem ruhig schlafen.

    Hoffe, daß ich dich richtig verstanden habe und dir einen hilfreichen Tip geben konnte.
     
  7. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer Thread Starter Gast

    @ Badener
    Du möchtest, dass Deine Dokumente von jedem gesehen werden können, aber nur von einem Admin verändert werden können? Am einfachsten: Du legst Deine Dokumente auf die oberste Ebene der Festplatte. Dort hat der Admin Schreibrechte, die normalen Benutzer aber nur Leserechte. Die Platte liegt bei allen Benutzern auf dem Schreibtisch.


    P.S. Das mit dem Virus vergiss mal. Zum einen gibt es keinen. Zum zweiten, wenn er als Virus funktionieren soll, dann braucht er root-Rechte (einer der Gründe, warum es keine Mac-OS-X-Viren gibt). Dann sind Deine Daten an jeder Stelle gleich schlecht geschützt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche