Zugriff via Mac auf ein C64 1541 Floppy ?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von Itekei, 13.03.2004.

  1. Itekei

    Itekei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Hallo Freunde,

    meine Frage mag vielleicht etwas exotisch anmuten aber ich stelle sie dennoch. Auf dem PC habe ich über ein spezielles (sog. XE1541) Kabel via Printerport mit dem DOS-Tool Star Commander auf ein C64 1541 Floppy zugreifen können was eine ganz wunderbare Sache war. Mich würde nun interessieren ob es ähnliche Projekte auch auf dem Mac gibt denn dann kann ich meinen PC bald richtig einmotten :)
     
  2. maxxio

    maxxio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.03.2004
    ????

    bei der Gelegenteit habe ich auch noch eine Frage: Wie kann ich meinen alten Gasherd unter OS X ins Internet bringen?
    Ich habe da noch eine misslungene Backmischung die ich gerne per eMail entsorgen würde!?!
     
  3. Itekei

    Itekei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Vielen Dank für diesen unqualifizierten Beitrag :)
     
  4. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    13.07.2003
    Das Problem dürfte ja die Hardware sein. Softwaremässig solltest du mit einem C64/128 Emulator hinkommen (gibts frodo für den Mac? )

    Konkret weiss ich dazu nicht viel, ich benutze lieber die Originalhardware.
     
  5. JWolf

    JWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Ja, Frodo gibt es auch für MacOS X. Obwohl ich denke, dass Power64 ein Stück besser ist (es sind ja beides nur Demo-Versionen, die man frei bekommen kann, deshalb habe ich beide nicht ausführlich getestet - aber beide Emulatoren laufen schon wirklich sehr gut).

    Ich denke, ein solches Kabel ist nicht so einfach herzustellen. Ich hatte mir vor ein paar Jahren eines für den Amiga zusammengebastelt. Das waren auch nur 5 oder 6 Drähte, ohne irgendwelche zusätzliche elektronischen Bauteile. Über USB wird die Sache wahrscheinlich ganz anders aussehen. Dazu kommt, dass die Software nicht sehr einfach zu programmieren ist. Der Autor der Amiga-Software zur Datenübertragung hatte mir damals geschrieben, dass das Hauptproblem das Timing ist. Was er genau meinte, weiß ich natürlich nicht :rolleyes: . Allerdings ist die 1541 schließlich ein "richtiger" Computer mit RAM, ROM, CPU usw...

    Aber mal ernsthaft: wofür benötigst du so etwas? Ich hatte damals z.B. noch ein paar Basic- und Text-Disketten, deren Inhalt ich noch auf dem Amiga weiterverwenden wollte. Als ich von diesen Disketten Images erstellt hatte, benötigte ich das Kabel nicht mehr. Was spricht also dagegen, einfach die noch vorhandenen Disketten am PC einzulesen und dann als Image am Mac zu verwenden?

    Um das "wahre" Gefühl von früher wiederzuerlangen, muss man sowieso seinen alten C64 aus dem Keller holen. Wobei ich mich zwar gern an die Zeit zurückerinnere, aber an die stundenlangen Ladevorgänge, z.B. bei Textomat Plus, möchte ich gar nicht mehr erinnert werden... ;)
     
  6. Itekei

    Itekei Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.983
    Zustimmungen:
    110
    MacUser seit:
    11.11.2003
    Der richtige C64 aus dem Keller steht natürlich hier neben seinen großen Schwestern, daher will ich ja auch die Verbindung zum Originalfloppy herstellen. Ist nur praktisch wenn Du Spiele z.B. von www.c64.com als disk image ziehen kannst um sie dann auf 5 1/4 Disketten zu schreiben. Ein Kabel hatte ich mir damals für den PC gebastelt, denke ich schalte dann eben ab und an für diese Zwecke den PC an. Trotzdem danke an Euch :)
     

Diese Seite empfehlen