Yellow Dog Linux und Mandrake

Diskutiere mit über: Yellow Dog Linux und Mandrake im Linux auf dem Mac Forum

  1. jonasroe

    jonasroe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    Ich habe da eine Frage: Mit welchem Format muss ich meine Festplatte am Mac für Yellow Dog Linux oder Mandrake Linux formatieren? Ich habe zwar schon viel über dieses Thema in diesem Forum gelesen, aber jeder sagt etwas anderes?

    Jonas
     
  2. mac_83

    mac_83 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.03.2004
  3. jay

    jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2003
    das ist alles im allem eine glaubensfrage. hauptsache es ist ein "journaled-fs". ob du jetzt ext3, reiserfs, xfs oder jfs verwendest bleibt dir selbst überlassen (hängt auch von der kernel-ver. ab). obwohl ich die letzteren zwei eher für scsi-platten empfehlen würde.

    meine empfehlung: ext3 oder reiserfs.

    hth,
    jay
     
  4. jonasroe

    jonasroe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    So, ich habe nun die Festplatte neu in "freier Speicherplatz" formatiert. Doch wenn ich jetzt Yellow Dog von der CD boote, dann kommt nur ein blauer Bildschirm?!?! Muss ich vielleicht doch "OS Extenced" oder wie das heisst formatieren??


    grüsse jonas
     
  5. mac_83

    mac_83 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.03.2004
    Vielleicht hat deine CD nen schlag? Welche YDL Version willst Du denn auf welchen MAC machen?
    Der Linux-User Artikel beschreibt das ja alles ganz gut, den hab ich zur Hand genommen als ich YDL auf mien iBook machen wollte.

    Grüße

    Marcus
     
  6. jonasroe

    jonasroe Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.02.2004
    Ich benutze Yellow Dog 3.0.1. Es ging schon einmal auf meinem Mac. Jetzt weis ich aber nicht mehr wie ich damals meine Festplatte formatiert habe. Ich dachte ich hätte sie auf das gleiche Format partitioniert, das auch Mac OS X braucht!?
     
  7. jay

    jay MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.08.2003
    das brauchst du normal nicht. am besten du erstellst eine leere partition und erstellst dann mit fdisk die jeweiligen anderen (also, root,swap und gegebenenfalls eine boot-partiton).

    die anleitung beschreibt alles ganz gut, einfach danach gehen.

    hth,
    jay
     
  8. tolstoi

    tolstoi Gast

    Hi,
    du brauchst nur unter MacOS den Raum den du für YDL nutzen willst als freien Platz formatieren. Während der Installation, wenn es um das Partitionieren geht, bekommst du 3 Möglichkeiten zur Auswahl
    a) automatisches Partitionieren
    b) Disk Druid verwenden
    c) fdisk
    Wenn du a) wählst, wird automatisch eine Ext3 Partition und Swap erstellt.
    Unter b) kannst du das sehr schön grafisch gestaltet unter Disk Druid erledigen, kannst dann aber wählen zwischen Ext2 oder 3 oder den anderen.
    Tja, und fdisk ist sozusagen "zu Fuß". Muss aber auch nicht sein, wenn die anderen Möglichkeiten schon angeboten werden.
    Wichtig ist halt nur, zuerst unter MacOS den Platz als freien Platz zu definieren, sonst wird er unter YDL nicht erkannt.

    Viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Yellow Dog Linux Forum Datum
Yellow Dog Linux 6.0 ist da - für alle PowerMac G4, G5 Linux auf dem Mac 04.03.2008
Yellow Dog Linux auf G4 PowerBook Linux auf dem Mac 30.04.2007
Yellow Dog Linux 4.1 und Airport Extreme? Linux auf dem Mac 12.03.2006
Yellow Dog Linux oder Ubuntu von externer HD! Linux auf dem Mac 18.05.2005
Yellow Dog Linux und KDE 3.2.3 - Erfahrungen? Linux auf dem Mac 08.07.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche