Xpress6: Freisteller im Beschnitt

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von johoo, 29.11.2004.

  1. johoo

    johoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Hallo,
    ich habe in einem Layout (Xpress 6.5 Mac) relativ große Freisteller (Eps mit Pfad) im Beschnitt stehen. Bei der Ausgabe auf meinen Drucker (Xerox, Postscript Level3) und als PDF (Acrobat 6) habe ich Unmengen von Postscriptfehlern wegen dieser Bilder. Die Funktion "Zuschnitt auf Rahmen" funktioniert manchmal, allerdings will diese nach jedem Aktualisieren der Bilder neu ausgeführt werden und hilft nicht, wenn der Pfad aus der Montagefläche ragen würde.

    Kennt jemand das Problem oder weiß eine Lösung?


    Danke, Jochen
     
  2. axi

    axi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    hi.

    probier mal den freisteller als tif zu speichern mit dem pfad als beschneidungspfad, ich hatte mal ein ähnliches problem, da hats geholfen.
     
  3. i-lancer

    i-lancer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    01.10.2003
    Gaaaaaanz wichtig:

    Wenn Du im PS den Pfad als Beschneidungspfad definierst, dann darfst Du bei "Kurvenannäherung" auf KEINEM FALL einen Wert eingeben. Auch nicht "0". Siehe Foto anbei
     
  4. johoo

    johoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Hallo,

    ich habe die EPSe gar nicht mit Beschneidungspfad angelegt, sondern lediglich mit benanntem Pfad, den ich dann in Xpress über den Modifizieren-Dialog > Ausschnitt > Art > Eingebetteter Pfad aktiviere. Da die Bilder zum Teil auch komplett abgebildet sind, habe ich auf einen Beschneidungspfad verzichtet. Das hat bislang auch immer ganz gut funktioniert. Das Problem scheint vor allem dann aufzutreten, wenn der Pfad aus der Montagefläche ragen würde. Ich probiere das mal mit Beschneidungspfad aus, das könnte ich auch als Stapel laufen lassen. Die Umwandlung in ein Tiff möchte ich vermeiden, weil ich sonst ca. 800 Bilder neu verknüpfen müsste.


    Danke schon mal für Eure Antworten,


    Jochen
     
  5. ClaudiKet

    ClaudiKet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004
    Hi Jochen,

    also ich kenne das Problem bei bisher allen Quark-Versionen: Wenn Du in Quark die Pfade erkennen lässt, gibts immer Haufen von Problemen. Bleib bei der guten alten Version mit EPS und Beschneidungspfad. Ist sicherer und klappt immer.

    Viele Grüße,
    Claudia
     
  6. johoo

    johoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    Hallo,


    ich hab's ausprobiert mit Beschneidungspfad, leider das selbe Problem. Gerade beim PDF-Schreiben kommt immer wieder:

    %%[ Error: undefined; OffendingCommand: distillsave ]%%
    %%[ Warning: PostScript error. No PDF file produced. ] %%

    Ich hab jetzt auch alle Varianten des Bildzuschnittes einmal ausprobiert. Sobald der Pfad aus der Montagefläche herausragen würde tritt dieser Fehler auf. Ich habe demnächst 720 Seiten PDFs zu schreiben und würde das ungern Seite für Seite tun.
    In dem Screenshot könnt Ihr sehen, was ich meine.


    Danke, Jochen
     
  7. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.154
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Äh, wie speicherst du die epse ab? Per Photoshop?
    Also, als Macintosh (8bit/pixel) oder tif (8bit/pixel)?
    Natürlich generell binär, oder?
     
  8. johoo

    johoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    @ Difool:

    Als Macintosh 8 Bit/Pixel, binär
     
  9. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.154
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    859
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Ok, das ist ja vorbildlich...:D
    Aber trotzdem schon mal mit der tif Einstellung probiert?
    8 bit und binär ist aber schon mal von Nöten.

    Ich kenne ähnliches Problem mit .tiff Dateien mit Freistellerpfaden – wo's in XPress Probs gibt
    bei LZW Komprimierung der tiffs. Dann spackt Quark auch z.B. bei den Pfaden rum, bzw. ignoriert
    sie. Aber das zumindest sollte wohl bei 6.0 beseitigt worden sein, oder nicht?
     
  10. johoo

    johoo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.09.2004
    ha, jetzt hat's geklappt! werde morgen mal testen, ob das bei anderen problemseiten auch hinhaut.
    birgt die tiff-einstellung im eps irgendwelche probleme/gefahren bezüglich farbdarstellung o.ä.? sollte ja eigentlich nicht, weil sie ja nur für die bildschirmdarstellung zuständig ist. aber dass die bildschirmdarstellung mir mein postscript versaut find ich schon seltsam...

    gruss, jochen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Xpress6 Freisteller Beschnitt
  1. LogicistLogic
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    384
  2. Pager
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    770
  3. tom71
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    548
  4. johoo
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    463
  5. pigsound
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    909

Diese Seite empfehlen