XPress 6.5 Umlaut-Problem unter Tiger (dringend natürlich)

Diskutiere mit über: XPress 6.5 Umlaut-Problem unter Tiger (dringend natürlich) im Layout Forum

  1. SamTSham

    SamTSham Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2006
    Hallo Leute, eine Frage für die Profis: Ich hab mir mit meinem Wechsel auf Tiger auch das XPress Update von 6.0 auf 6.5 erlaubt, und seitdem eine Zeitlang keinen Layoutjob gehabt. Jetzt versuche ich gerade, meine alten Dateien zu öffnen, und 95% all meiner Schriften können keine Umlaute mehr darstellen!
    Es gibt ein paar einzelne Schriften, die weiterhin Umlaute haben, aber ich kann kein System erkennen. Egal ob Open Type oder True Type, so gut wie meine komplette Schriftbibliothek ist nicht verwendbar. Sie werden aber NUR IN XPRESS falsch angezeigt! Im direkten Vergleich sind sie in allen anderen Anwendungen unverändert komplett. Das Ganze sieht irgendwie aus wie eine falsche Text-Codierung, aber ich finde keine Option, um die zu ändern.

    Was ist passiert? Ich hab eine Tonne Arbeit, und weiß nicht, wie ich sie machen soll. Weiß irgendjemand, was das Problem sein kann?

    Baffled...

    SAM
     
  2. Discovery

    Discovery Gast

    Mach bitte mehr Angaben:

    Schriftverwaltung wie?

    Welche Schriftenarten?

    Von welchem System auf Tiger gewechselt?
     
  3. SamTSham

    SamTSham Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2006
    Hi Discovery!

    Hallo, ja, natürlich, das sind wenig Angaben. Wechsel war von Jaguar auf Tiger, Standard-Update, das erstaunlich schmerzfrei funktioniert hat.

    Schriftverwaltung besorgt der Linotype Font Explorer X.

    Und die Schriften sind zu viele, um sie aufzuzählen, aber ein paar haarsträubend wichtige Beispiele sind folgende Schriftfamilien:
    Stone, Gill Sans, Charlotte Sans, eine schöne Titelschrift namens Inkpot, und ein Hauufen der .ttf-Schriften, die ich mir von dafont geholt habe.

    Nach einem umfassenden Check ist das Ausmaß aber weniger erschreckend, als zuerst angenommen. Es sind eben hauptsächlich zufällig grad die Schriften, die ich im Aktuellen Projekt grad brauche, oder die ich als wichtigste Fließtext-Schriften verwendet habe, betroffen.

    Alle mitgelieferten Apple Systemfonts tun dasselbe wie immer, und auch ein paar der teureren Anschaffungen benehmen sich brav. Aber grad Gill, Stone und Charlotte hab ich seit Jahren dauernd im Einsatz. Die brauch ich noch.

    Danke vielmals für eure Zeit.

    SAM
     
  4. Discovery

    Discovery Gast

    Schriften von dafont können nur in den seltensten fällen à é è äöü etc. anzeigen,
    da diese im englischen sprachgebrauch nicht benötigt werden. da liegt wohl der hund begraben...

    bei gill, stone sollte es problemlos gehen. Der FontXPlorer passt übrigens nicht so richtig
    zu XPRess. Da kann dir aber ein anwender dessen mehr sagen. ich habe suitcase und 6.5
     
  5. AstraCoupé

    AstraCoupé MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Kopier die Schriften mal in deinem Fonts-Ordner unter deinem Benutzernamen.
    Dann sollte es gehen. Falls nicht, starte zur Sicherheit den Rechner neu und lass den FontExplorer links liegen bzw. beende ihn und entferne die Schriften.
     
  6. SamTSham

    SamTSham Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2006
    Hi Discovery.
    Danke, aber natürlich erwarte ich in XPress nur Umlaute bei Schriften, von denen ich weiß, dass sie Umlaute haben. Ich such den toten Hund also noch woanders.

    Und Astra Coupé... Ich bin mir nicht sicher, ob ich deinen Tipp verstehe, die Schriften in meinem Fonts-Ordner unter meinem Benutzernamen zu kopieren. Hab ich einen Fonts-Ordner unter meinem Benutzernamen? Soll ich unter meinem Benutzernamen eingeloggt sein und die Schriften kopieren? Soll ich einen neuen Sammelordner anlegen? Ich hab erst vor wenigen Monaten ge-switcht und hab noch eine Menge zu lernen - besonders über Permissions. Danke.
     
  7. AstraCoupé

    AstraCoupé MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Moinsen,
    du kannst die Schriften einfach in deinem Benutzerordner (zu finden unter "deine Festplatte"/Benutzer/"dein Benutzername"/Library/Fonts") verwalten.
    Einfach die Schriften reinkopieren und dann kann man sie in der Regel problemlos benutzen. Ich habe mir noch einen Fonts_aus-Ordner angelegt und beide Ordner in meine Menüleiste gelegt. So kann man bequem hin und her wechseln. Man spart sogar ein Schriftenverwaltungsprogramm. Funktioniert bei mir prima.
     
  8. Galanos

    Galanos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    19.12.2005
    Die Lanze muss ich mitbrechen:
    Wer seine Schriften im Auge behaelt und sie moeglichst schnell wieder loescht, um Duplikate zu vermeiden, dem ist mit dem Fonts-Ordner hervorragend gedient.
    Die Schriftinformationen (InDesign: "Schriftart suchen", Quark: "Verwendung -> Schriften") geben einem ausreichend Auskunft ueber Typ, Status und Speicherort der Schrift, sodass man selbst in der heiklen Druckvorstufe keine Angst zu haben braucht, falsche, unvollstaendige oder kaputte Schriften geladen zu haben.

    Oh – willkommen im Forum :)
     
  9. SamTSham

    SamTSham Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2006
    Merci!

    Danke an alle für den freundlichen Empfang.
    Ich komm heut nicht mehr dazu, meine Schriftverwaltung ordentlich durchzuputzen, aber sobald ich eine Chance habe, mach ich's sofort, und poste dann einen Erfahrungsbericht.

    Habt ihr schlechte Erfahrungen mit Schriftverwaltungsprogrammen? Der Font Explorer hat mich so angelächelt, und war irgendwie alles, was ich mir am PC immer gewünscht hatte. Nachdem ich oft projektweise meine Fontpalette wechseln/erweitern muss, war mir der Funktionsumfang und das Handling schon sehr sympathisch. Und bis jetzt ist XPress 6.5 auch das erste Programm, das mir im Schrifthandling ein Bein stellen will.

    Danke jedenfalls. Gruß aus Wien... SAM
     
  10. Discovery

    Discovery Gast

    Das finde ich gut. Aber ich habe in der Regel nur ein paar wenige
    Schriften aktiviert. Ua., damit ich keine ellenlange Listen in den
    Schriftmenus habe. Das geht halt nicht, wenn die Schrift in dem
    Ordner liegt. Oder nur über das Schriftenprogramm von OS X.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - XPress Umlaut Problem Forum Datum
QuarkXPress Xpress und Farbauszüge ausgeben... Layout 22.04.2015
QuarkXPress Quark XPress - E-Book erstellen Layout 24.11.2014
InDesign Indesign 5.5 auf Mavericks Schriften Problem Layout 10.04.2014
QuarkXPress XPress 8.5 Color Manager Fehler Layout 20.12.2013
InDesign Indesign CS6 und 10.8 Problem (Absturz) Layout 20.11.2013

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche