XPostFacto 3 + OSX 10.3

Diskutiere mit über: XPostFacto 3 + OSX 10.3 im Ältere Apple-Hardware Forum

  1. LordVader

    LordVader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2001
    Hab erfolglos versucht per XPostFacto (neueste Version) das 10.3er System auf meinem 7600er (+Powerlogix 400 MHz G3 Karte) zu installieren. Die neue XPF Version unterstützt lt. Read Me die Installation von 10.3, es tut aber leider nichts dementsprechendes. Das 10.1er System konnte ich jedoch installieren ... gibts da ne mögliche Lösung?
     
  2. HAL

    HAL Gast

    Abwarten. Der ReadMe sagt bereits, das es noch nicht 100%
    funktioniert. Davon abgesehen, ist das aktuelle XPF eine Beta.
     
  3. LordVader

    LordVader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.11.2001
    Glaub sogar ne Alpha version :)
    Tja, meine Ungeduld ist keine Tugend :D
     
  4. macfly

    macfly MacUser Mitglied

    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.08.2003
    Hab's ebenfalls erfolglos auf einem 7500er mit G3/400 Joecard versucht. Ich warte noch, bis eine finale Version erscheint.

    MacFly
     
  5. spacet

    spacet MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.08.2003
    Der G3 lebt mit 10.3...

    An alle Verzweifelten...
    nach 25 Anläufen mit diversen Nachtsitzungen schnurrt nunmehr der Panther auf meiner alten guten Mühle.

    G3 beige MT, Formac 466 G3 upgrade, 512 MB. Board rev. A
    Insgesamt 5 SCSI-Platten, 3 an UW 2 an internem Bus.
    1 IDE und LG-DVD-Laufwerk
    USB-Fire Wire Combo-Karte, Radeon Mac edition

    Das müsste alles gewesen sein.

    XPOSTfacto 3.0a11 hat schlussendlich funktioniert.
    Wichtig dabei war, alle USB und FireWireanschlüsse zu ziehen, Ethernet ebenso, falls vorhanden.
    Angebracht ist in jedem Fall, vorher ein Backup mit CarbonCopy Cloner zu ziehen und dies lauffähig/bootfähig zu machen.

    Folgende Einstellungen haben dann bei XPOSTFacto funktioniert und funktionieren noch:

    Options:
    Mode: Verbose; Debug: Use Debugger ARP, show Panic Text; Autoboot?: ON; input device: Keyboard; output device: ATY, Radeon (oder was Ihr habt); CPU: Enable L2/L3 cache: AUS; Throttle: 20-24

    Das Startvolume als Helperdisk kann auch nicht schaden.

    Ich wünsche Jedem schnelleren Erfolg. Ich hatte schon fast aufgegeben.

    Fazit: Läuft sehr stabil und deutlich schneller, die automatischen Updates laufen alle.

    Viel Spass! Spacet
     
  6. HAL

    HAL Gast

    So, aus gegebenen Anlass den Fred hier mal wieder rauskramen: Es gibt seit
    gestern eine neue XPostFacto Version. Wie es scheint, haben die Jungs dann
    endlich die Bugs beseitigt, zumindest läuft gerade auf meinem betagten 9500
    das Panther-Setup, und das gleich beim ersten Anlauf! Goil. So haben sich
    die etlichen Investitionen in den Kasten (USB, Firewire, vernünftige Grafik-
    karte, massiv Speicher sowie ein kleiner, aber feiner G4 Prozessor) dann wohl
    doch noch gelohnt. Damit läuft dann auch der älteste Mac bei uns mit Panther!

    :D

    XPostFacto Download
     
  7. Jessica

    Jessica MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2001
     

    Hast Du dafuer die PCI-Karten ausgebaut oder hat es so geklappt? Waren noch andere Huerden zu nehmen?
     
  8. HAL

    HAL Gast

    hallo jessica.

    nein, das wäre auch gar nicht möglich gewesen, da die
    festplatte über einen pci ide controller betrieben wird.
    allerdings habe ich aus alter gewohnheit alle usb-geräte
    abgezupft und die alte adb-tastatur angeschlossen. bei
    der jaguar installation gab es mit angeschlossenen usb
    geräten seltsamerweise später immer probleme mit
    der soundausgabe.

    allerdings sollte man sich das readme auf der download-
    seite von xpostfacto genau durchlesen, so bestehen
    auch weiterhin probleme mit der built-in video grafik
    auf dem beigen g3 unter panther.

    das lässt sich nur dadurch umgehen, dass man sich
    bei ebay eine pci-grafikkarte ersteigert. wir haben
    vor einiger zeit eine ati rage 128 gekauft, weil die
    zum einen recht günstig ist, und mit 16mb grafik-
    speicher auch ein bisschen mehr grafikperformance
    als die onboard karte mit 4mbyte bietet.

    gruss, frank.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.03.2004
  9. Jessica

    Jessica MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.12.2001
     

    Hi Frank,

    ich wuerde es auf dem 7600 installieren wollen. Mit der "XPF3a11" Version hatte ich mir neulich alles zerschossen (10.2.8 war drauf und Panther soll drauf), wobei ich aber nichts ausgebaut hatte und auch am USB-Port alles eingestoepselt war. Die ADB-Tastatur und Maus sind aber sowieso staendig angeschlossen wegen der Einschalttaste an der Tastatur. Eine andere Grafikkarte (eine alte ATI mit 8MB) hat der Mac auch schon lange. Hoert sich also so an als ob ich es noch mal wagen sollte. Oder?
    Noch ne Frage zum IDE-Controller, wird der so erkannt? Bisher sind da 2 SCSI-Platten drin, aber ich habe noch einen Acard-Controller und eine 60er IBM-Platte liegen aus meiner Desktop-Rechner-Zeit (jetzt arbeite ich nur noch mit Powerbook).
     
  10. HAL

    HAL Gast

    ja. der einbau ist wärmstens zu empfehlen, alleine schon, weil
    die performance einer guten ide-hd mittlerweile scsi alt aussehen
    lässt. eine seagate 120 gb hd mit 7200 umdrehungen und
    2 mbyte cache macht auf unserem 9500er wirklich spass!

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - XPostFacto OSX Forum Datum
Xpostfacto, Firewire Karte für 10.4 nötig? Ältere Apple-Hardware 11.05.2013
Netzwerkfrage an Xpostfacto User Ältere Apple-Hardware 15.11.2007
Meldung Default Catch statt booten mit X10.3 und XPostFacto Ältere Apple-Hardware 22.11.2006
Tiger installieren mit xpostfacto funktioniert nicht Ältere Apple-Hardware 06.11.2006
Probleme mit Mac OS X 10.1 und XPostFacto auf PPC 9500 Ältere Apple-Hardware 01.10.2004

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche