Xbench: CPU im Vergleich sehr langsam, woran liegts?

Diskutiere mit über: Xbench: CPU im Vergleich sehr langsam, woran liegts? im MacBook Forum

  1. unruhschuh

    unruhschuh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Ich habe ein ibook g3 800 mhz mit 256 MB RAM
    Weil die Geschwindigkeit seeeehr zu wünschen übrig lässt und ich öfters den "Sat 1. Ball of Death" sehe, wollte ich mal rausfinden, woran das liegen könnte (erster Verdacht: RAM).

    Mit xbench habe ich folgende Ergebnisse:
    CPU auf automatisch: 23,53
    CPU auf maximal: 23,32

    Nimmt sich schonmal nicht viel und ist soweit ich das überblicke gelinde gesagt mickrig ;)

    Auf dieser Seite ist ein Vergleich zwischen meinem (Kuchen) und einem anderen ibook g3 800 allerdings mit 640 MB Ram. Was mir da sehr stark auffällt, ist
    1. dass meine CPU anscheinend wesentlich langsamer ist, obwohls die gleiche ist
    2. meine Festplatte nicht schlecht ist, obwohl sie eine noname zu sein scheint

    Könnten die schlechten CPU-Ergebnisse an meinem Arbeitsspeicher liegen? Oder is da was futsch?
     
  2. unruhschuh

    unruhschuh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Hier wirds peinlich:
    http://ladd.dyndns.org/xbench/merge.xhtml?doc1=83491&doc2=70248
    Ein ibook mit g3 500 und 320 MB Ram steckt meinen 800er in die Tasche.
    Also da stimmt doch was nich :(
     
  3. Hemi Orange

    Hemi Orange MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.363
    Zustimmungen:
    523
    Registriert seit:
    06.05.2004
    -hast du schon mal die Kiste neu gebootet?
    -läuft vielleicht Classic im Hintergrund?
    -irgendein anderer Prozess von einem abgestürzten Programm?
    -sonstige Background-Geschichten wie z.B. Konfabulator, MenuMeters etc.?


    EDIT: sehe gerade, du hast ja nur 256 Mb RAM....das wird wohl der Grund sein. Kaufen, marsch marsch! ;)
     
  4. thomsen

    thomsen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2003
    mit mehr ram sollte auch die leistung zunehmen

    have fun!!
     
  5. Killivan

    Killivan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Ich verstehe da XBench auch nicht ganz das behauptet doch tatsächlich mein iBook sei ein PowerBook4,3 ????

    http://ladd.dyndns.org/xbench/merge.xhtml?doc1=83495&doc2=1&setCookie=true
     
  6. unruhschuh

    unruhschuh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Oke, jetzt hab ich einen Neustart gemacht und siehe da:
    54,49

    Sogar mehr, als der mit 640 MB Ram von vorhin:
    http://ladd.dyndns.org/xbench/merge.xhtml?doc1=83496&doc2=69608

    Mal abgesehen davon, dass ich die Welt nicht mehr verstehe, bin ich ziemlich glücklich und muss mir jetzt doch keinen neuen kaufen :)

    Und ich kann wieder ohne sekundenlange Verzögerung scrollen. Da war anscheinend wirklich irgendein Prozess im Hintergrund. Wie kann ich sowas rausfinden, damit ich nicht unbedingt einen Neustart machen muss? Ich finde den Ruhemodus schon sehr gemütlich :)
     
  7. Junior-c

    Junior-c Gast

    Du kannst in der Aktivitätsanzeige (Dienstprogramme) deine Prozesse ansehen. Ist einer davon rot eingefärbt so hat er wohl ein Problem. Auswählen und killen. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  8. Brandhoff

    Brandhoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2004
    Mit Verlaub: xBench ist Müll. :)

    Mehr RAM ist sicher eine gute Idee und bei sehr langen Laufzeiten (also Uptimes von mehreren Tagen oder Wochen mit wechselnden Programmen) wäre eine schnellere Festplatte sinnvoll.

    cheers.
     
  9. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    27.10.2003

    langsam bekomme ich das Gefuehl, RAM waere das Allheilmittel?
    Wie kommt ihr auf die Idee durch mehr RAM wuerde die CPU schneller ??
    Dieses Tool Prueft CPU, RAM, Graka und Festplatte auf ihre Leistungsfaehigkeit, da macht mehr RAM keinen Unterschied.
    Ausserdem finde ich persoenlich es uebertrieben in einen Arbeitsrechner mit dem man nur Surft und Office kram macht mehr als 512 MB RAM einzubauen..

    naja jedem das seine...
     
  10. unruhschuh

    unruhschuh Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Ich versteh jetzt nicht ganz, was eine schnelle Festplatte mit der Uptime zu tun hat :confused:

    Ich war ja bisher mit der Performance zufrieden, nur war in den letzten Tagen alles sehr langsam, weshalb ich schon darüber nachdachte, mir einen neuen zu kaufen.

    Mehr Ram kommt irgendwann, aber im moment komm ich gut damit aus. Eine Backup Firewire Platte ist jetzt erstmal wichtiger :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche