x264 in ffmpegx spinnt

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Pinguru, 28.08.2006.

  1. Pinguru

    Pinguru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Hallo, ich probiere gerade meine Filme von avi mit ffmpegx in mp4 (video: x264/audio: aac) zu codieren, aber x264 begeistert mich nicht so, weil Probleme auftreten:
    1.) Das Bild läuft viel zu schnell ab, der Ton hat die normale Geschwindigkeit -->asynchron
    oder
    2.) Das Bild bleibt einfach in der Mitte des Filmes stehen, der Ton läuft aber weiter! (?)
    3.) Wenn ich Glück habe macht das Programm alles richtig^^

    Und die anderen h264 Codierungen funktionieren gar nicht, also "mencoder h264" ist nach 1 sek. fertig, aber dann erscheint nur so ein weisses Icon, man kann es mit keinem Programm öffnen...
    Bei PSP h264 hat irgendetwas auch nicht geklappt und das Bild ist sowieso zu klein!

    Ich möchte aber gerne in h264 codieren, weil ein Freund mir gesagt hat, dass das zukunftssicher (man kann es in 5-10 Jahren noch anschauen) und der Film wird um etwa die Hälfte kleiner als das Ausgangsmaterial!

    Der Freund hat mir noch gesagt, dass etwas mit dem Ausgangsmaterial nicht stimmt (also mit den avis), aber ich kann es ohne Probleme in mp4 (video: mpeg4/audio: aac) codieren! Darum denke ich nicht, dass mit den avis etwas nicht stimmt...

    Baut jetzt x264 Mist oder sind die avis wirklich kaputt oder so etwas?

    PS: Wenn ja, ist dann mp4 (video: mpeg4/audio: aac) auch zukunftssicher?
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    avi (reden wir hier von DivX/XVid?) in h.264 neu zu codieren ist imho völliger Blödsinn. Was soll das bringen, außer eine Qualitätsverschlechterung?
     
  3. Pinguru

    Pinguru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Habe ich doch schon oben beschrieben! :mad:
    Wir reden hier von DivX
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Was? Das die Files um die Hälfte kleiner werden?
    Das kannst Du zwar so codieren, aber die Qualität wird dann vermutlich mehr als Doppelt so schlecht werden!
    Wie gesagt, ich kann mich nur wiederholen. Es macht keinen Sinn DivX nach mp4 zu codieren.

    H.264 ist zwar vermutlich zukunftsträchtiger, da das HDTV ja z.B. auch damit gesendet wird, aber trotzdem ist es nicht gesagt, das Deine jetzt erstellten Files dann später mal auf einem Player laufen werden. Eine falsche Einstellung beim codieren und es geht nicht.
    Und mit "zukunftträchtig" meine ich 10 Jahre oder so. DivX/XVid wirste aber vermutlich auch dann noch schauen können.
    Mit dem Mac oder PC sowieso. Ich rede hier von Standalone DVD-Playern.

    Mal ganz davon abgesehen, das Du die Aus dem Netz gesaugten Filmchen in 10 Jahren eh nicht mehr schauen möchtest.

    Gruß
     
  5. cpx

    cpx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    14.01.2005
    Zu 1.): Habe ich noch nie solche probleme mit ffmpegX gehabt. = QuellFilm evtl. defekt ?
    Zu 2.): Zu langsammer Rechner oder wieder QuellFilm defekt...
    Zu 3.): Ist normalerweise die Regel, besser sofort nach den korrekten Einstellungen in ffmpegX das Profil sichern um es beim späteren import eines neuen Filmes wieder aufrufen zu können damit die Einstellungen wieder passen.

    Und die anderen h264 Codierungen funktionieren gar nicht, also "mencoder h264" ist nach 1 sek. fertig,
    Einfach mal auf das kleine i klicken dort steht meist der Fehler der eingetreten ist.

    Bei PSP h264 hat irgendetwas auch nicht geklappt und das Bild ist sowieso zu klein!
    Normalerweise skaliert die PSP die Filme auf Bildschirmgröße, evtl. Ziel-Film zu klein ?

    Wahrscheinlich sind die Filme nicht in Ordnung, würde ich jetzt mal vermuten.
    Hast Du auch die neueste Version von ffmpegX ?
    Das konvertieren von Filmen in sehr guter H.264(AVC 10)-Qualität dauert mit den derzeitigen APPLE-Rechnern noch Tage, es sei denn Du hast einen Rechner mit 8 Cell-Prozessoren. ;)
     
  6. Pinguru

    Pinguru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2006
    @BirdofPrey: Die Qualität bleibt in meinen Augen etwa gleich, und dann kann man noch ein schönes 16:9 Bild draus machen!
    Gut, wenn man die auf dem Pc/Mac noch schauen kann mit den diversen Playern bin ich erleichtert^^
    Thx

    @cpx: Ok, ich schaue das mal an, mir geht es ja eigentlich nur darum, dass ich die noch in paar Jahren schauen kann (eben auf Pc/Mac), wäre doch schade um die DVDs!
    Ich habe die neuste Version! Bei mir gehts für ca. 20 min. Film (nur) ca. 1h...

    Auch thx

    Gruss Pinguru
     
  7. fl!x

    fl!x MacUser Mitglied

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    35
    MacUser seit:
    28.06.2005
    hast dus auch schon mal mit Quicktime versucht ?
     
  8. Pinguru

    Pinguru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Ich sehe dort keine Auswahl von h264.
     
  9. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Was soll es bringen aus 4:3 16:9 zu machen, man sieht nicht mehr sondern es wird entweder das Bild verzerrt oder abgeschnitten. Und Divx wird man sicher auch noch in 10 Jahren auf PCs abspielen können. Ich kann ja heute auch noch mpeg1 Filme sehn, und das ist wirklich alt...
     
  10. Pinguru

    Pinguru Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2006
    Mir macht ein 16:9 Bild mehr Spass als ein 4:3... Das ist so 'ne Art mini-Kinoleinwand^^
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen