X11: NeXT-like, aber wie?

Diskutiere mit über: X11: NeXT-like, aber wie? im Mac OS X - Unix & Terminal Forum

  1. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.01.2003
    ein bekannter von mir möchte unter X11 im prinzip eine alltagstaugliche NeXT-umgebung haben (workspace, dateibrowser, email, textverarbeitung, tabellenkalkulation, gimp, usw. usf.). das problem, er kann man gerade jaguar bedienen. da er weiss das bei mir mal KDE lief, bat er mich um hilfe.

    ich habe das schon mal probiert und ehrlich gesagt, nicht so richtig hinbekommen. da ich das aber ebenfalls ganz gern hätte, wollte ich das jetzt nochmal konsequent angehen. was soll ich sagen, meinen 'wprefs' fehlen sämtliche icons (link), alles startet unter der 'macleiste' (link, link, link ), keine einstellungen bleiben beenden von X11 erhalten. kurz, es ist ein drama.

    wer von euch hat ein wenig geduld und kämpft mit, bis sich ein wenig NeXT-feeling bei uns einstellt? http://www.gnustep.it/enrico/gworkspace/

    many thanx
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2003
  2. Logge Dich mal zuerst im Anmeldefenster als >console ein, dann wird der Quartz-Windowmanager beendet. Dann kannst Du Dich mit einem Benutzernamen an der Konsole anmelden und X und Windowmaker starten und wie unter Linux konfigurieren. Dafür kannst Du dann natürlich nicht die X11-Umgebung von Apple nehmen, weil die auf Quartz aufsetzt.
     
  3. martyx

    martyx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    08.01.2003
    eine sehr gute idee 'ut'!

    allerdings, muss aqua weiterlaufen (photshop und das ganze zeuch). bleibt also nur der weg über X11.
     
  4. rupa108

    rupa108 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    03.02.2003
    Hallo Martyx,

    ich kann dir leider bei den technischen Fragen nicht zur Seite stehen, da ich Windomaker unter OSX nicht verwende.

    Ein paar Überlegungen:

    1. Windowmaker hat mit seinen Icons und Dockapps ein eigenes Workspacemanagement. Das mischt sich, bzw. überlagert, ja mit den Aqua Icons. Schaut meiner Meinung nach miserabel aus und ist nicht benutzbar. Es wäre daher sinnvoll X11 nicht im Rootless mode zu starten, sondern X11 auch den Hintergrund verwalten zu lassen.(geht das mit Apples X11?)

    2.Wenn ein X11 Programm irgendwelche Imagedateien nicht findet, beschwehrt es sich normalerweise ganz massiv darüber, unter welchem Pfad er welche Datei nicht gefunden hat. Wenn du also wprefs aus dem Terminal heraus startest, erfährst du mehr über mögliche Ursachen.

    Gruß Rupa
     
  5. Kiri-san

    Kiri-san MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.07.2003
    Vor allem geht das natürlich mit Apples X11 implementation nicht, also XDarwin saugen. Dann als Windowmanager entweder OroborosX verwenden (der hat da auch ein Windomaker theme), oder besser "the real thing" also Windowmaker ziehen. Am besten via Fink.

    Dann mußt du glaub ich noch deine .xrsc ändern, damit auch Windowmaker automatisch gestartet wird, ich glaub eine Zeile 'exec wmaker' (wenn Du Fink verwendest, sicherstellen, daß /sw/bin in deinem PATH ist) müßte da schon reichen, aber es ist soo lange her, seit ich das letzte mal sowas (unter MkLinux damals) gemacht habe ;-)

    Das Problem ist, daß die meisten Applikationen die gtk und KDE verwenden, einfach nicht so recht nach NeXTSTEP aussehen wollen, also müßte man deren Erscheinungsbild auch möglichst NeXT-ig einstellen (jeweils in Gnome und KDE). Viel Arbeit, und ich weiß nicht ob es das bringt.

    Dann lieber unter OS X
    ThemeChanger <http://www.clichesw.com/products/themechanger/>
    und das NeXTSTEP theme von
    swizcore <http://idisk.mac.com/swizcore/Public/SS_NeXT.dmg.sit>
    ziehen, das sieht auch recht überzeugend aus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. Kiri-san

    Kiri-san MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.07.2003
    Noch was

    Ach ja, wenn er einen Dateibrowser unter OS X will, der möglichst wie der Workspace Manager aussieht, dann sollte er einmal rbrowserlite <http://www.rbrowser.com/RBrowserLite/RBrowserLite.html> ausprobieren.

    Für ein NeXTigeres Dock empfehle ich DragThing <www.dragthing.com> oder u.U. auch A-Dock <http://jerome.foucher.free.fr/ADock.html>. Vorausgesetzt man hat das Swizcore NeXTSTEP theme installiert, sollte man dem NeXTSTEP look sehr nahe kommen (die folder icons ändern sich erst nach einem Restart).

    Und wenn Mail.app nicht nahe genug am NeXTSTEP Original ist, GNUMail <http://www.collaboration-world.com/cgi-bin/collaboration-world/project/index.cgi?pid=2> ist es dann schon.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  7. Hugoderwolf

    Hugoderwolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.03.2003
    &nbsp;

    Hab den Thread hier mal grad überflogen und wollte den Tipp jetzt mal ausprobieren. Wollte halt mal sehen, wie die console bei MacOS aussieht... ;)
    Das klappt aber nich. Im Anmeldefenster kann ich keinen Benutzer eingeben sondern nur meinen einen eingerichteten Benutzer auswählen. Oder hab ich was net kapiert?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - X11 NeXT like Forum Datum
macports, x11 fonts und das retina display Mac OS X - Unix & Terminal 10.12.2015
X11 root passwort Mac OS X - Unix & Terminal 15.05.2012
X11: Shortcuts und die .Xmodmap Mac OS X - Unix & Terminal 10.03.2011
XQuartz bedenkenlos neben Standard X11 installieren? Mac OS X - Unix & Terminal 20.01.2011
Alternative zu X11 gesucht Mac OS X - Unix & Terminal 22.11.2010

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche