www.beforethemusicdies.com

Diskutiere mit über: www.beforethemusicdies.com im Digital Audio Forum

  1. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.01.2006
    Hallo Leute, man hört einiges und vieles ist sicher von Halbwahrheiten und Neid verseucht aber das machte mich fertig.

    Hoffe der Film kommt bald nach Deutschland. Das Audioanpassungsplugin ist doch schräg. Mir ist es jetzt total klar warum sich zur Zeit in den Charts der Brei gleich anhört - alles gefiltert.

    http://www.beforethemusicdies.com/

    was haltet Ihr davon? Gibt es hier auch Audioprofis die Stars züchten (Outet Euch), damit sprech ich die Profis an ;)
     
  2. beranie

    beranie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    24.11.2006
    mal im ernst, war dir das ganze wirklich neu?? es gibt schon seit dem es musik gibt bands, die immer wieder althergebrachtes , ehemals erfolgreiches neu aufgießen, um damit auch erfolg zu haben.
    das problem heutzutage ist allerdings dass auch, dass im radio und musik tv nur bestimmte, erfolgsversprechende stereotypen laufen, ausserdem gibt es nur noch 3 plattenfirmen, die 90% des marktes darstellen.
    die jugend wird mit immer gleichen schemata "musikalisch sozialisiert" und kann mit etwas "anderem" nichts mehr anfangen... hört musik oft auch einfach nur wegen des aussehens eines musikers, nicht wegen seiner musik..... das thema ist wirklich traurig. aber nichts, was in diesem trailer erzählt wird, sollte einen aufgeklärten musik-hörer erschrecken....ist doch alles schon jahrelang traurig aber wahr... und alltag...
     
  3. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    na wenigstens kommen sie noch nicht aus dem genlabor - wer weiss wie lange noch - den film seh ich mir auf jeden fall an, auch wenn ich vieles aus eigener erfahrung kenne. mir hat diese thematik jahre lang die lust auf den job versaut.
    man sollte wissen warum man musik macht...
     
  4. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.01.2006
    Das schlimmste fand ich das Tonplugin, das hat mich fertig gemacht. Ich brauch das Plugin auch ;) meine Oma kann auch nicht singen :D
     
  5. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    es hilft auch ungemein, selbst bei verwendung solcher plug ins, wenn talent da ist. falls du es mal probieren willst: http://www.midigital.de/cms.php?language=de&content=Melodyne
    auch das video demo ist interessant
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  6. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.01.2006
    ... du siehst mich fassungslos :cool: :eek: :clap: :music:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  7. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    das gemeine ist das es die hoergewohnheiten veraendert. kain normaler saenger kann sowas. genauso wie vor 25 jahren die drumcomputer. hoer dir mal die originalversion von popcorn an (sequencer + echter drummer) fuer heutige ohren total krank. anderes gutes beispiel: kiss, i was made for loving you !
     
  8. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.816
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    21.10.2003
    Naja, man sollte aber auch bemerken, dass es ebend weil kein Sänger oder Instrumentalist das kann auch wieder interessant ist.
    Ich finde es auch kagge, wenn Musik bewusst nach dem zeitweiligen Hörempfinden gemacht wird, um schnell einen Hit zu landen und die Kohle anzuziehen - dabei kann die Software noch viel lustigere Sachen :cool:

    Gebrauch und Missbrauch oder so...
     
  9. MacBook Pro

    MacBook Pro Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    10.01.2006
    Gibt es nochmehr solcher Killeraudiotool? Und werden mit denen die Sounds der Großen gemacht?

    Gibt es eigentlich Bands die mit solchen Programmen berühmt wurden - und auch wirklich gut sind (Wirkliche Audiokünstler keine popsternchen)
     
  10. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    18.01.2004
    wenn ich lese dass peter gabriel werbung dafuer macht...
    dieses plug in habe die meisten groesseren studios. ueber das wie und was der 'grossen' gibt es ja sehr viele foren. meiner meinung nach kommt es vor allem auf gute akustik im aufnahme und im regieraum an. das aufzaehlen der tools sprengt den rahmen doch etwas. aber kannst ja mal bei www.digidesign.com reinschauen. protools ist immer noch der standard im digitalen studio. ganz zu schweigen von der tatsache dass vieles immernoch mit uraltem, aber sehr gut verarbeiteten analogzeug gemacht wird.
     

Diese Seite empfehlen