Würmer im Apfel!

Diskutiere mit über: Würmer im Apfel! im Mac OS X Forum

  1. Honigkuchen

    Honigkuchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    18.10.2005
    Hallo, hier ist nochmals "Honigkuchen",

    ich entdeckte in der Zeitschrift "Öko-Test" von vor fast einem Jahr einen Text, der mir einige Sorgen bereitete und noch bereitet.

    Dort ist die Rede vom bis dato sicheren Apple-Betriebssystem OS X. Die Sicherheitsfirma Sophos entdeckte aber ein Schadprogramm "Mac/Cowhand-A", welches theoretisch den unberechtigten Zugriff auf den Apple-Rechner ermöglichen soll.

    Meine Frage nun: Was ist davon zu halten???
     
  2. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.09.2004
    nichts
     
  3. DieTa

    DieTa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.278
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    17.09.2003
    s. ca. 1000 andere Threads zum Thema. Sorry, aber.. schau - BITTE nutz die SuFu...
     
  4. emaerix

    emaerix MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.482
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    19.03.2004
    Sophos ist eine Firma, die davon lebt Antiviren-Programme zu verkaufen. Aber: keine Viren = keine Verkäufe. Also wird ab und an mal was in die Medien gestreut, um ein bißchen Panik zu verursachen und somit die eigenen Software-Verkäufe hochzukurbeln. Im übrigen schließe ich mich oSIRus an.
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Ich sag jetzt lieber nichts...:D
     
  6. Otiss

    Otiss MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    149
    Registriert seit:
    28.12.2003
    http://www.sophos.com/products/es/endpoint-server/sav-mac.html

    >>der Hersteller musste schnell ein Update seiner Virendefinitionen nachreichen, bei einer Reihe von Anwendern aber war der Schaden bereits angerichtet: Der Virenscanner behauptete nicht nur fälschlicherweise, etwa Microsoft Office 2004 und Adobe Acrobat Reader seien mit dem Wurm befallen, je nach Einstellung blockierte er den Zugang zu den vermeintlich infizierten Dateien oder löschte sie gleich. Die bei machen Rechnern über 1000 Dateien, die scheinbar von Inqtana.B befallen sein sollten, waren aber ohne Befund.
     
  7. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.235
    Zustimmungen:
    2.388
    Registriert seit:
    20.08.2005
    Sophos haut auch manchmal wie auch Symantec über die Stränge und zerstört im Virensuchwahn einige Programme, die dann auf einmal nicht mehr laufen, war auch bei der letzten Warnung so:
    http://www.mactechnews.de/index.php?id=12460
     
  8. buzolino

    buzolino Gast

    das ist wie beim impfen, meist ist der impfschaden grösser als der schaden durch eine mögliche infektion kopfkratz

    hab das wort schaden vergessen
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.02.2006
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    @buzo
    Selten so einen Schwachsinn gelesen! :mad:
     
  10. buzolino

    buzolino Gast

    aha du würdest also norton und co als vorbeugende maßnahme empfehlen ?
    nachtrag : pardon sophos hab ich vergessen, schäden ? keine ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen