Word Testversion - Absturz alle 10 Min

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von olafcm, 14.12.2006.

  1. olafcm

    olafcm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.01.2004
    Hallo,
    ich arbeite zurzeit an einem dokument, auf welchem sich auf jeder seite ca. 2 diagramme befinden. will ich diese nun bearbeiten, kann ich davon ausgehen, dass nach dem öffnen von zwei diagrammen zum bearbeiten word abstürzt. ohne meldung nichts, einfach weg. dazukommt noch, dass jetzt aufeinmal mein dokument auf dem stand von vor zwei tagen ist. verwenden tue ich einen imac c2d.
    hängt das mit der testversion zusammen, oder ist das immer so bei word auf einem intel mac?

    mfg
    olafcm
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Ich denke, das liegt daran, dass Word nur unter Rosetta läuft.
     
  3. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Sorry - nein, das hat damit nix zu tun. Word verhält sich unter bestimmten Umständen sehr merkwürdig (auch das hat weder was mit dem Prozessor, der Emulation oder dem Betriebssystem zu tun). Vor allem bei Dokumenten, die umfangreiche DDE- bzw. OLE-Verknüpfungen haben, ist ab einem speziellen Umfang mit Problemen zu rechnen. Wann das der Fall ist, hängt von vielen Parametern ab - vom Arbeitsspeicher, den verwendeten Schriften und dem aktivierten Drucker (bzw. den Parametern des Druckertreibers).

    Wie umfangreich ist denn Dein Dokument und wie sind die Diagramme erstellt?

    Peter
     
  4. Badener

    Badener Gast

    Auf meinem PPC stürzt Word auch regelmäßig ab - das gibt mir dann so ein MS-Windows-Feeling - ist also eher ein Feature :D:D

    Häufig zwischenspeichern - und mit Verknüpfungen zu anderen Dokumenten geizen - dann kann man halbwegs mit "arbeiten" (ist halt etwas langsam).

    RAM kann auch nie schaden.
     
  5. olafcm

    olafcm Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.01.2004
    hallo,
    die diagramme sind direkt in word erstellt, mit einfügen->bild->diagramm. das dokument hat 21 seiten, es befinden sich meisten 2 diagramme auf einer seite.

    mfg
    olafcm
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Uff, 21 Seiten pro Dokument? Das ist aber schon oberstes Drittel bei Word würde ich sagen :D

    Auch wenn das jetzt wie ein Scherz klingt, wundern würde es mich nicht wenn das zu viel wäre für Word.
     
  7. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12.868
    Zustimmungen:
    490
    MacUser seit:
    06.06.2004
    Ich weiß schon, warum ich Word nicht mehr verwende! Da ist es mir auch egal, warum es abstürzt.
     
  8. Andi92

    Andi92 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    65
    MacUser seit:
    27.06.2006
    Ach das passiert bei mir,
    2*PPC und 1*Intel auch regelmäßig, deswegen nehme ich nur noch pages!
     
  9. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    MacUser seit:
    02.03.2005
    Das klingt - je nach Arbeitsspeicher - nach sehr viel. Dabei wird nämlich mit jedem Diagramm eine Verknüpfung zum Hilfsprogramm "Graph" aufgebaut.

    Mein Tipp: erstelle die Diagramme in Excel (dort hast Du dieselben Formatierungsmöglichkeiten) und kopiere dann das Diagramm aus Excel nach Word. Wichtig: In Word nicht einfach auf Bearbeiten -> Einfügen oder Apfel-V, sondern Bearbeiten -> Inhalte einfügen… oder rechte Maustaste, Inhalte einfügen… Dann das Diagramm als Bild einfügen. Letzteres ist wichtig, sondern erhältst Du Verknüpfungen zu Excel und damit ggf. keinen Gewinn.

    Das eingefügte Bild wird normalerweise (Druckertreiber!!) in optimaler Qualität gedruckt.

    Du kannst Diagramme auch direkt aus Excel als Grafik speichern: rechte Maustaste, als Grafik speichern… Wenn Du gute Druckergebnisse erzielen willst, speichere sie im PICT-Format. Leider beherrscht Office:2004 kein PDF als Datenaustauschformat.

    Für alle Lösungen gilt: wenn das auch auf Windows-Rechnern funktionieren soll, dann probiere das unbedingt aus, bevor Du viel Zeit investierst. Die Grafikformate sind die größte Kompatibilitäts-Hürde, vor allem beim Weg vom Mac zu Windows. Denn der Mac verarbeitet Dank QuickTime grundsätzliche fast alles - Windows ist da etwas zickig. Es gibt QuickTime auch kostenlos für Windows. Ggf. ausprobieren.

    Peter
     
  10. bnw

    bnw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.01.2005
    Mein Word bockt auch

    Habe einen G4 und ein Powerbook (beide 10.3.9) - auf denen läuft Word (Office 2001) problemlos.
    Nun kommt ein eMac mit 10.4 dazu und Word startet auf diesem Rechner nicht.
    Kommt gar nicht erst auf die Beine bzw. schließt sich, bevor auch nur eine leere Seite zu sehen ist.
    Merkwürdig, denn Exel, KraftPunkt und Entourage laufen auf dem eMac einwandfrei.
    Kennt jemand das Problem?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen