Womit schreiben Autoren, Schriftsteller und Journalisten?

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von weebee, 03.04.2007.

  1. weebee

    weebee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    09.02.2004
    Viele »Schreiber« arbeiten ja mit einem Mac, nicht nur Douglas Adams. Wisst Ihr, welche Software die verwenden? Etwa Wörd?
     
  2. MacJoshi

    MacJoshi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.04.2007
    Schriftsteller schreiben überwiegend mit reinen Wordprocessoren wie Ulysses, Scrivener, Z-Write etc.

    Mit Word schreiben m.E. nur Masochisten ... und ich kenne mich mit Word aus, glaube mir!


    Gruß,

    MacJoshi
     
  3. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Ich finde WriteRoom eine sehr interessante Angelegenheit..
     
  4. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Nunja, also in den Zeiten von Normseiten usw. ist Word eigentlich schon fast zum Standard geworden. Viele schreiben deshalb direkt in Word um sich langwierige und nervenaufreibende Konvertierungen zu ersparen.
     
  5. VanNostren

    VanNostren MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    03.07.2005
    da klink ich mich doch mal mit einer zusatzfrage ein: hat jemand ne empfehlung für ein "schreibprogramm" zum verfassen wissenschaftlicher arbeiten? hab mein word zwar mittlerweile so erzeugen, dass ich ganz gut klar komme, aber auf lange sicht würd ich schon gerne mal was anderes ausprobieren...
     
  6. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    MacUser seit:
    17.05.2006
    LaTex!!!
     
  7. Pixelpraxis

    Pixelpraxis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    28.03.2006
    Word bzg. konvertierung??? meinst du ne Druckerei druckt aus Word... :rolleyes:
     
  8. Chicago Whistle

    Chicago Whistle MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.375
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    24.08.2005
    Word wechselt doch mit jeder Version das Dokumentenformat.
     
  9. pcuser

    pcuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Hallo! Habe Diplom- und Doktorarbeit im Fach Biochemie mit Word getippt. Da darf man sich auch nicht immer so anstellen. Dafür bekommts dann auch jeder auf. Also ich seh da wirklich keine Alternative zu. Ich habe meine Zeit lieber in das Schreiben der Arbeit investiert und nicht darein, irgendwelche halbfertigen Alternativen zu probieren und dann doch wieder zu verwerfen. Wenn Dir das bei Word alles zu bunt und der Funktionsumfang zu groß ist, kannst Du ja eine ältere Version einsetzen. Die neue Wordversion fällt sowieso flach, weil auf dem Mac ältere Endnote-Versionen nicht mehr unterstützt werden.
     
  10. pcuser

    pcuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    25.02.2004
    Ich bekomme die älteren Word 5 Dokumente von meinem Chef prima mit Word X auf. Gleiches gilt für meinen PC. Ich seh da keine Probleme mit den Formaten bei Word. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...