Wofür eigentlich Quicktime??:mad:

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von MacChris213, 21.01.2006.

  1. MacChris213

    MacChris213 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    29.12.2005
    :mad: Also wofür ist das eigentlic da,ich konnte bisher keinen Film drauf sehen,generell klappt nüscht damit.
    Also gibts jemand der das Gegenteil behaupten kann??
     
  2. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.07.2004
    WMV geht mit Flip4Mac, DivX mit deren QT Plugin... etc etc.

    Um möglichst alles auf einmal mit einem Player abspielen zu können, würde ich VLC, MPlayerOSX oder NicePlayer mit Xine Plugin empfehlen.
     
  3. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Hö?
    Quicktime ist dazu da, daß man sich .mov Dateien anschauen kann.
    Geht aber mittlerweile mit dem vlc auch.
    Leider hats keine Vollbildfunktion.
     
  4. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich verwende den QuicktimePlayer nur für .mov's und sonst nichts. Für .wmv's gibts den WindowsMediaPlayer9, den ich genauso hasse wie das Dateiformat. Und alles andere spielen VLC und MPlayer ab. ;)

    MfG, juniorclub.
     
  5. -jez-

    -jez- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    14.01.2006
    DivX ist ja auch kein Standardcodec ;) . Im Netz gibts aber DivX und WMV Plugins für Quicktime. Einfach mal googlen.

    Und wenn das auch nicht geht: VLC-Player.
     
  6. dust123

    dust123 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.01.2005
    Installier die mal defekter Link entfernt und DivX for Mac. Dann spielt der auch DivX und WMV Dateien. Mpeg und Mov kann er von allein und ehrlich gesagt ausser realmedia fällt mir kein weiteres verbreitetes Video-Format ein.

    Edit: Achja, der Vorteil davon ist das man die genannten Formate dann auch in iMovie verwenden kann und das sie auch über Safari z.B. von einer Webseite angesehen werden können.

    Ansonsten ist in der Tat VLC sehr zu empfehlen.
     
  7. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.07.2004
    Nicht ganz... :)
    geht schon wesentlich mehr.
     
  8. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    Registriert seit:
    22.02.2003
    Du kannst ja mal QT komplett von deinem Rechner entfernen und sehen, was dann noch funktioniert :) Das beantwortet deine Frage am ehesten.

    QT ist oberflaechlich ein Container fuer alle moeglichen Audio und Video Codecs. Ausserdem kann man damit schneiden und zusammenfuegen und allerlei Effekte verwirklichen. Man kann auch allerhand Video und Audio Formate lesen und schreiben

    Gegenfrage: was willst du denn mit QT machen was nicht geht ?
     
  9. maic

    maic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Hey ich nutze QT Pro.
    Früher hab ich auch VLC und MPlayer benutzt, doch mittlerweile kann mein QT
    alles abspielen (auch wmv) und deshalb benutz ich nun fast nur noch den QT.

    Find den Player net schlecht .... (in der pro version)

    Gruß
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    185
    Registriert seit:
    06.01.2004
    Quicktime ist das Medienframework von OSX. Ohne Quicktime kein Ton, Bild, Film.

    Der Quicktime-Player ist nur ein schlichter Mediaplayer. Die verschiedenen Codecs deckt er nicht alle ab, dafür gibts jedoch Plug-ins oder noch besser Fremdsoftware.

    Mit VLC, MPlayer, Windows Media Player und RealPlayer hast Du schon fast alles abgedeckt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen