Wo habt Ihr Euer Firmenkonto?

Diskutiere mit über: Wo habt Ihr Euer Firmenkonto? im Freelancer Forum Forum

  1. s.f.

    s.f. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    Hi zusammen,
    arbeite gerade mit einem Kollegen an einem zweiten Standbein (soll zunächst eine GbR werden)- Wo schliesst man da idealerweise sein Firmenkonto ab? Wie sind Eure Erfahrungen, auch bei etwaigen späteren Änderungen (z.B. der Gesellschaftsform). Wollten eigentlich mit privaten Konten arbeiten, brauchen wegen gemeinsamer Rechnungslegung aber eins, wo wir beide Inhaber sein können...
    Danx im Voraus:D
     
  2. Difool

    Difool Frontend Admin

    Beiträge:
    8.144
    Medien:
    29
    Zustimmungen:
    858
    Registriert seit:
    18.03.2004
    Die wenigsten "Zicken" und "komischen Fragen" empfand ich bei der Haspa. :)
     
  3. spoege

    spoege Gast

    Ich habe 2 Geschäftskonten (Einnahme- und Ausgabenkonto) bei der Kreissparkasse.
    Meine Erfahrungen sind gut, speziell als Bewohner des ländlichen Raumes, weil ich einige Leute von denen kenne. Und die kennen mittlerweile auch die Besonderheiten meines Geschäftes, meinen Steuerberater sowieso, also gibt's so gut wie keinen Stress.
     
  4. Spaceranger

    Spaceranger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.412
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    03.04.2006
    Ich habe mit der Volksbank die besten Erfahrungen gemacht, aber das lag an dem tollen Betreuer den ich dort hatte. Sind aber im allgemeinen schon super dort. Sparkasse geht garnicht und Deutsche Bank auch nicht wirklich. Hab jetzt in Deutschland nur noch VB und in Luxemburg Dexia :)
    Kann die VB nur empfehlen.

    Ich hatte mein Privatkonto immer auf ner anderen Bank als mein Geschäftskonto.
     
  5. s.f.

    s.f. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    15.08.2006
    danke für Eure schnellen Antworten:) , tendiere selbst auch eher zu einer Sparkasse oder Volksbank, im Gegensatz zu meinem Privatkonto. Der Kundenservice eines "echten" Menschen im Vergleich zum Telefonservice kann im Bedarfsfall ja deutlich eleganter sein...
     
  6. yens

    yens MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Die Bank ist relativ egal, wichtig ist der Berater der muss gut sein. Und noch wichtiger: Das Onlinebanking muss anständig funktionieren. Am besten vorher Userberichte einholen.
     
  7. Meeresgrund

    Meeresgrund MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Das Problem bei ALLEN Banken ist der tolle Betreuer. Sorry, wenn ich das jetzt so sage. Die wollen nämlich i.d.R. karriere machen und sind nach ein paar Jahren weg.

    Banken:

    - Für Freiberufler, Selbständige und kleine Firmen grundsätzlich gut geeignet sind Sparkassen und Volksbanken, auch wenn die immer mal etwas pommadiger sind. Grund: öffentlicher Auftrag. Daher wird es bei einer Finanzierung (dazu gehört die Kontokorrentlinie) etwas leichter.

    - Die Großbanken sind aggressiver im Marketing und konzentrieren sich lieber auf die Kunden, bei denen sie höhere Einnahmen erwarten. Grund: Die Berater müssen 10 bis 15 Termine in der Woche machen und bestimmte Produkte umsetzen, ob sie zu den Kunden passen oder nicht. Wenn man das weis und ein entsprechend dickes Fell mitbringt, ist man dort auch gut aufgehoben. Allerdings haben sie striktere Vorgaben, was die Vergabe von Krediten angeht. Dafür macht sich der Name auf der Rechnung besser.

    - Internationale Banken: Habe ich persönlich und bei meinen Kunden im Retailbanking nur schlechte Erfarungen gemacht. Grund: Die mit Abstand höchste Profitabilität.

    Grundsätzlich:

    - Was schon oben genannt wurde: Ein Konto für die Ausgaben und eines für die Einnahmen: Grund: Bessere steuerliche Ansetzbarkeit von Schuldzinsen.

    - Ein separates Konto für die private Ausgaben und am besten einmal im Monat eine feste Überweisung auf dieses Konto. Grund: Trennung von Betrieb und privat führt zu besserer Kontrolle der Ausgaben.

    - Tagesgeld oder kurzfristige Rentenfonds als Steuer- und Liquiditätsrücklage (min. 50% vom Gewinn). Grund: Ohne ausreichende Rücklagen geht man schneller Pleite als man denken kann.
     
  8. FLiPP

    FLiPP MacUser Mitglied

    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.01.2006
    naja man kann da auch die kehrseite der medaille betrachten
    > jeder kennt jeden, jeder kennt deinen kontostand
     
  9. CharlieD

    CharlieD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.019
    Zustimmungen:
    642
    Registriert seit:
    24.04.2004
    Und?

    Du gehörst doch nicht zu den Leuten, die noch an das Bankgeheimnis glauben?
    Wenn jemand an Deinem Kontostand wirklich interessiert ist, bekommt er ihn auch. Und wenn das so ist - who cares? Mein Hauptkonto hat z.B. zur jetzigen Stunde, da es ein Drecon-Konto ist, einen Stand von exakt 0.--
    Ein Kontostand sagt überhaupt nix aus. Ich kann ne sechstellige Haben Zahl aufm Konto haben und kurz vor der Pleite stehen, genauso wie ich mit nem satten Sollbetrag ein sehr gesundes Unternehmen haben kann.

    Kontostand = Schall&Rauch!

    Noch was anderes: Jemand hat geschrieben, das es sich auf der Rechnung besser macht, wenn man ein Konto bei einer großen Bank hat. Wieso das denn? Ich habe noch nie gehört, das eine Firma seriöser rüberkam, nur weil sie ihr Konto bei der HVB statt bei der RaiBa in Hintertupfing hat.
    Oder überseh ich da jetzt was?

    Charlie
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2006
  10. FLiPP

    FLiPP MacUser Mitglied

    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.01.2006
    hey Charlie, ruhig blut ;)
    das mit dem Schall&Rauch Thema ist mir schon klar.
    dennoch gibt es auch Leute, denen dass nicht so klar ist und Neid gibts halt auch ueberall.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - habt Euer Firmenkonto Forum Datum
Wie habt ihr die Appel Watch abgesetzt? Freelancer Forum 03.07.2015
An alle Selbständigen: Wie organisiert Ihr Euer Büro? Freelancer Forum 20.06.2011
Euer Arbeitsalltag als Freelancer - vorgeschriebene Software Freelancer Forum 03.03.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche