WLan über WEP

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von rajber, 06.04.2007.

  1. rajber

    rajber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    24.03.2007
    Hallo,

    ich wollte meinen Mac bei meiner Freundin über WLan ins Inet schicken...seltsame Formulierung *amkopfkratz*.
    WEP 64bit Verschlüsselung, wenn ich nun den, zumindest bei meiner Freundin unter Win Vista passenden, Schlüssel eingebe sagt mir mein MB leider immer, dass der Zugang nicht funzt.
    Muss ich irgendwelche zusätzlichen Einstellungen vornehmen?
     
  2. berbel01

    berbel01 Gast

    ich befürchte mal, das ein Mac nicht mehr web 64bit unterstützt, weil ein grundschulkind ohne Probleme dort rein kommt.... oder ist web - Kennwort - diese verschlüsselung?
     
  3. Mac-Bene

    Mac-Bene MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.030
    Zustimmungen:
    514
    MacUser seit:
    18.03.2006
    Würde auch mal kontrollieren ob beim Router ne MAC-Adressenfilterung aktiviert ist. Wenn ja muss deine MAC-Adresse da erst eingetragen werden. Finden tust du die im Systemprofiler.
     
  4. rajber

    rajber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    24.03.2007
    Nein, die MacFilterung ist aus und DHCP eingeschaltet...
    es kann doch aber nicht wirklich sein das mein MB mit ner simplen 64bit Verschlüsselung nicht mehr umgehen kann oder?
     
  5. BadMac

    BadMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2007
    wie gibst du dein passwort ein? hex oder ascii? du kannst das unter "schutz" beim zugang zum netz einstellen. vielleicht probierst du da mal herum...
     
  6. michaeldorner

    michaeldorner unregistriert

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    17.05.2006
    Zum Thema WEP hier grundsätzlich ein sehr interessantes Artikel von heise, den du dir gut durchlesen solltest, bevor du weiter überlegst, was das Problem sein könnte.
     
  7. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    FYI:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/87874

    Und das war mit einem 128 Bit Schlüssel...

    Wenn es irgendwie machbar ist, würde ich auf WPA umstellen. Ist erstens sicherer und vielleicht behebt sich dann das Problem von selbst ;)
     
  8. rajber

    rajber Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    24.03.2007
    HEX verschlüsselung...
    danke schonmal, ich les mir mal die artikel durch und schau ob ich was rausbekomme...
     
  9. dend0r

    dend0r MacUser Mitglied

    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    22.05.2006
    :auslach:
    64-bit WEP¿! :rotfl:
    :drum:

    :hamma: :klopfer:


    machs einfach aus, ist einfacher für dich und genauso (un-:kopfkratz:)sicher
     
  10. Mai_Ke

    Mai_Ke unregistriert

    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    588
    MacUser seit:
    29.09.2006
    @dend0r:

    Auch, wenn bei WEP mittlerweile die Konfiguration länger dauert, als der Hack, so zählt WEP vor dem Gesetzgeber als 'Verschlüsselung' und ohne bekommt man als Betreiber des WLAN eine auf die Mütze, wenn Schweinkram mit dem Netz gemacht wird.
     
Die Seite wird geladen...