WLAN Router aus USA

Diskutiere mit über: WLAN Router aus USA im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. JochenN

    JochenN Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    05.12.2002
    Hallo,

    werde demnächst für ein paar Tage in USA sein (und da u.a. einen iPod kaufen... ;-) Da auch WLAN-Router dort drastisch billiger sind als bei uns, überlege ich, das gleich "mit zu erledigen". Neben dem wireless Zugang meines PB Alu 15" mit AP Extreme zum Internet über DSL will ich auch die Verbindung zu einem Win-Notebook mit Cisco-Wireless-PC Card herstellen.

    Die Frage ist, ob es technische Gründe gibt, warum ein in USA gekaufter (und ggf. für USA als Zielland vorkonfigurierter) WLAN-Router wie z.B. der Netgear WGT624 oder WGR614 bei uns (T-DSL und 1+1 als DSL-Provider) nicht oder nur schlecht funktionieren würde...

    Herzlichen Dank im voraus für Eure Einschätzungen/Erfahrungen!
     
  2. TheFallenAngel

    TheFallenAngel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    27.10.2003
    Ich kenne den router jetzt nicht, aber wenn dieser PPPoE kann, sollte es hier keine Probleme geben.
    Du hast mit einem US Geraet sogar noch einen zusaetzlichen funkkanal, den du in Deutschland aber nicht nutzen darfst;)
     
  3. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Vorab, Du solltest mal Deine Signatur bearbeiten. Das lesen braucht ja länger wie Deine Mail an sich...

    Zum WLan - Router. Der Unterschiede zwischen US - Routern und Europäischen Routern ist recht einfach. In den Staaten fehlen die Kanäle 12 und 13 im 2,4 GHz - Bereich.

    Soweit das. Abhängig davon, ob der Router mit einem externen Netzteil ausgestattet ist, musst Du "nur noch" das Netzteil beachten.

    Ich habe auf meinen WLan - Router von Linksys einen US - Bios eingespielt. Das funktioniert ganz wunderbar und Probleme sind bisher nicht aufgetreten. Der Vroteil von US - Routern oder auch Firmware ist ganz einfach. Die sind von der Aktualisierung ehr wie die Europäischen, wobei ich das jetzt nicht verallgemeinern möchte.

    Es sollte also eigentlich keine Probleme geben, solange sich der Router an den 802.11g - Standard hält. Beachte eben das Netzteil bzw. die benötigte Spannung vom Router
     
  4. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Laut der internat. Netgear Homepage unterstützt bspw. der WGR614 Router alles was Du brauchst (wäre ja auch ein Riesenaufwand für die Hersteller unterschiedliche Firmware für das selbe Produkt in Ländervarianten zu stricken). Einziges Problem das m.E. auftreten kann ist, daß da ein Netzteil für 100-120 V dabei ist mit dem Du in Deutschland dann etwas aufgeschmissen bist. Aber das lässt sich ja sicher vor Ort checken.

    gruss vom Tom
     
  5. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Der Betrieb von Geräten die nicht die entsprechende Erlaubnis haben, ist in Deutschland grundsätzlich verboten. Früher wurde diese Erlaubnis von der Deutschen Post erteilt, wer das heute macht, weiss ich nicht.

    US - Geräte haben eine höhere Sendeleistung, wenn sie speziel für den US - Markt hergestellt werden.
     
  6. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    wenn ich noch up-to-date bin dann ist das heute das Bundesamt für Zulassungen in der Telekommunikation

    gruss vom Tom
     
  7. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Kann sein, trotzdem oder gerade wegen der Sendeleistung ist der Betrieb in Deutschland nciht erlaubt. Leider:rolleyes:
     
  8. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    25.11.2003
     

    Das bereits mehrfach erwähnte Probelm der Spannungsversorgung des Netzteils.
    Falls das Netzteil am Router nur den dortigen Kasperlstrom kann (110V), solltest Du Dir für den Betrieb hier entsprechend einen Spannungswandler zulegen, ausserdem brauchst Du noch einen Adapterstecker, die sehen da nämlich auch anders aus als bei uns. Summasumarum bist Du mit der Adaptiererei im Vergleich zu einem Neukauf bei den Geilgeizern kaum finanziell besser dran. Wenn Du dann noch den u.U. auftretenden Stress durch irgendwelche Inkompatibilitäten/Störungen oder was auch immer einrechnest, dann lohnt sich das überhaupt nicht mehr.
    Ist die Einfuhr von sowas nicht auch zollpflichtig?
    Wenn ja, dann lohnt es sich finanziell sowieso nicht mehr.

    Also ich würde mir das bei einem Artikel der in D nicht wirklich wesentlich teurer zu haben ist, und an dem soviele unbekannte Faktoren hängen nochmal gut überlegen.

    Grüße,
    Flo
     
  9. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    Registriert seit:
    26.10.2003
    Die Probleme sind wohl nicht im Router zu erwarten. Die meisten Hersteller haben aus Temperatur Gründen das Netzteil eh ausgelagert und die Router universell auf 5 Volt gearbeitet. Somit muss nur noch ein Netzteil mit der passenden Stromversrogung her und das war's.
     
  10. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.10.2003
    Ich kann dazu nur sagen, dass beispielsweise Linksys (Cisco) WLAN Router für den U.S-Markt und für den Europäischen Markt unterschiedliche Firmware-Version haben, die zudem auch nicht zu Mischen sind.

    Ausser der unterschiedlichen – ich nenne es mal „Spannweite” – des MTU-Wertes kann ich aber nicht genau sagen, wo die Unterschiede im Detail sind.

    Jedenfalls gibt es diese Unterschiede und werden wohl irgend einen Grund haben.

    Was ich damit sagen will: Die Aktion wird wohl etwas risky sein. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - WLAN Router aus Forum Datum
Router (dhcp) -> WLAN -> Mac ->LANbuchse -> weiteres Gerät Internet- und Netzwerk-Hardware 22.10.2016
WLAN mit Gästenetz über Airport + Speedport Router Internet- und Netzwerk-Hardware 25.09.2016
WLAN durch LAN Verbindung an Router? Achtung Noob :) Kein DLAN, Kein WLAN Repeater... Internet- und Netzwerk-Hardware 19.09.2016
Time Capsule als Wlan Router mit fester IP Internet- und Netzwerk-Hardware 24.08.2016
Abrupter Abfall der WLan Qualität Internet- und Netzwerk-Hardware 04.06.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche