Wlan-Performance, extreme Schwankungen, keine Erklärung!

Diskutiere mit über: Wlan-Performance, extreme Schwankungen, keine Erklärung! im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. diebela

    diebela Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.01.2007
    Hallo zusammen!
    Ich habe folgendes Problem und finde keine Lösung: Ich habe ein Wlan Heimnetz mit 3 Rechnern (1x Appel Ibook, 1x Dos-Notebook und 1xDos-Desktop) über ein Linksys WRT54g Router, gesichert durch WPA Verschlüsselung. Zu Testzwecken sind alle Firewalls deaktiviert gewesen. Nun zu dem Problem:
    Wenn ich den Dateitransfer zwischen IBook und Desktoprechner am IBook initialisiere (Dateigröße 1gb bzw. 80mb) habe ich in BEIDE Richtungen einen Datendurchsatz von ca. 1,3mb; also Dateien von Ibook auf Desktop und umgekehrt. Alles bestens, sozusagen. Versuche ich aber nun vom Desktoprechner die Dateitransfers zu initialisieren, zeigt sich das Problem. Dateien vom Ibook auf den Desktoprechner ziehen bringen den bekannten Datendurchsatz von ca. 1,3mb. Versuche ich nun aber vom Desktoprechner Dateien auf das Ibook zu verschieben, dann bricht der Durchsatz weg (im Mittel 80kb!!)! Das gleiche Bild zeigt sich, wenn ich das Dos-Laptop anstelle des Desktop-Rechners verwende. Bei den Dos-Rechnern untereinander zeigt sich das Problem nicht. In allen Konstallationen habe ich eine ausreichende Geschwindigkeit, nur beim Verschieben von Daten auf das IBook bricht der Datendurchsatz weg. Nochmal: das Ibook kann Daten mit 1,3mb empfangen, aber nur, wenn der Datentransfer am Ibook gestartet wird!

    Ich bin ausgesprochen ratlos! Ich hoffe, jemand weiß Rat!
    Vielen Dank vorweg und sorry für die Länge.....
    Diebela
     
  2. OldFart

    OldFart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    02.06.2005
    Ich hatte dieses Problem auch - insbesondere hat mich die Schwankerei zum DSL gestört (iMac, Dose, Wallstreet). Wallstreet und Dose liefen mit diversen Routern (Apple Expr., Extr. WRT) gut, iMac (ein G5) schwankte wie die Seuche. Ich habe mir einen Wolf konfiguriert . . . und dann letzte Woche aufgegeben.

    Letzlich bin ich auf das Devolo Zeug umgestiegen, habe allerdings den WRT immer noch (für den Fall der Fälle - das WLAN kann man am WRT - anders als bei einer Extreme an/aus-schalten) - habe auch noch so ein strahlungsarmes Hagenuk Ceno besorgt und meine Bude (2 kleine Kinder) mit (3 Devolos, alle in Steckdosenleisten) 32MBit/s (wg. der Leisten) verbunden. Mehr, als mein 2000er DSL je schaffte - und alles nur noch unteren µW-Bereich - wenns denn an ist.

    Ich weiß, das ist keine Hilfe - aber (vielleicht auch für Dich) eine Alternative.
     
  3. diebela

    diebela Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    24.01.2007
    *argl*
    Ja, danke, das klingt ja nicht sonderlich hoffnungsvoll!
    Schwanken tut der Datendurchsatz bei mir im übrigen auch; und das richtig heftig....Hardware tauschen wollte ich eigentlicg vermeiden; insbesondere weil ich mit dem Linksys sehr zufrieden bin und kürzlich die Wlan-Karte am Desktoprechner erneuert habe.

    Vielleicht zaubert ja doch noch jemand ne Lösung aus dem Hut!
    Gruß
    Diebela
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wlan Performance extreme Forum Datum
Kindl koppelt nicht mit WLAN-FritzboxCable Internet- und Netzwerk-Hardware Samstag um 21:57 Uhr
Wlan in 3-Stöckigem Privathaus - Bezahlbare Lösung für den Home User mit gehobenen Ansprüchen Internet- und Netzwerk-Hardware 03.11.2016
AirPrint, WLAN und Powerline. Internet- und Netzwerk-Hardware 27.10.2016
Time Capsule Draft-N Performance mit älteren WLAN-Standards? Internet- und Netzwerk-Hardware 21.11.2008
Wlan Performance Problem und Router. Internet- und Netzwerk-Hardware 25.04.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche