WLAN PC <-> Powerbook Datentransfer lahm!

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MASTASurF, 02.02.2004.

  1. MASTASurF

    MASTASurF Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Benutze einen WLAN Netgear WGT624 Router mit Firewall an dem ein PC und ein Powerbook hängt.....

    Verbindung funktioniert einwandfrei, Internet auch, doch wenn ich Dateien vom PC zum Powerbook schieben möchte dann dauert das für einen Film (700mb) fast eine Stunde!
    Das muss doch viel schneller gehen..oder??

    Außerdem wird als Übertragungsmaximum nie mehr als 9 mb angezeigt (stehen fast nebeneinander!) doch beide (mac und router) sollten 54 mb als übertragungskapazität schaffen....

    Wie kann ich die Datenübertragung beschleunigen???
     
  2. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Ja. Sollte. Bei 54 Mbit und aktivierter 128-bit WEP Verschlüsselung sollte die Datenübertragung bei ca. 2,8 MByte/s liegen. Somit müsste die 700 MB Datei in ca. 5 Minuten kopiert sein.

    Vielleicht ist genau das das Problem...wenn Geräte, welche mit Funk kommunizieren, direkt nebeneinander stehen, schreien die sich regelmäßig an, und keiner versteht mehr was. Geh mal 5 Meter weiter weg, und kuck mal ob es dann besser wird.

    Ansonst...bist du das einzige Gerät, das mit dem Router kommuniziert? Wenn noch ein anderes Gerät mit geringerer Bandbreite (11 Mbits..z.B.) in Reichweite ist, schalten die meisten Router auf die niedrigerere Geschwindigkeit runter.
    (Wenn du meinst der einzige zu sein...: Wie siehts mit unbefugten Teilnehmern (z.B. dem Nachbarn) aus?)

    cu
    Carsten
     
  3. MASTASurF

    MASTASurF Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    ist das einzige gerät.......... auch bei weiterer entfernung gleiches problem?

    Liegt es an Firewall oder Antiviren Soft am PC? Nutze Norton..

    Nutze Wireless G Standard.... Irgendein Kanal besser?
     
  4. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Re: Re: WLAN PC <-> Powerbook Datentransfer lahm!

    Also wenn bei 54 MBit effektiv 22 MBit rüberkommen ist der Router schon sehr gut... die meisten pegeln sich so bei 16-18 MBit ein und dann noch Verschlüsselung drüber bleiben vielleicht mal grad reelle 10-12 MBit über. Den Overhead abgezogen geht dann wenn es keine Kollisionen gibt vielleicht 1-1,5 MB pro Sec über die Strecke. Müsste insofern aber trotzdem deutlich schneller gehen.

    gruss vom Tom
     
  5. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    &nbsp;

    Das es an Norton liegt, ist definitv möglich...was ich schon alles für Probleme bei Leuten gelöst hatte, nachdem ich den Norten-Sch**** runtergeschmissen hatte...
    Ausserdem ist die Firewall auf einem Rechner, der hinter einem Router hängt auch ziemlich sinnfrei.

    Eine Verbesserung durch Kanalwechsel wäre nur der Fall, wenn der momentan eingestellte Kanal durch irgendwelche Einflüsse gestört wäre...probiers einfach mal aus, ich halte es allerdings eher für unwahrscheinlich.

    cu
    Carsten
     
  6. MASTASurF

    MASTASurF Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    danke für die infos!

    kanalwechsel bringt nichts.....

    wenn ich die norton firewall deaktiviere ist auch keine besserung eingetreten.....

    das komische ist, wenn ich statt funk ein netzwerkkabel nutze stellt sich auch keine besserung der geschwindigkeit ein.....
     
  7. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Registriert seit:
    24.10.2003
    Bei Deaktivierung der FW werden die Daten trotzdem noch alle von ihr "bearbeitet", wenn auch nicht mehr gefiltert. Ausserdem filtert der Antivirus auch noch jedes Datenpacket.


    &nbsp;

    Da ist irgendwas ganz gewaltig schief...wenn eine komplette Deinstallation der Norten-Tools nichts bringt, würde ich den Windows-Rechner neu aufsetzten.

    cu
    Carsten
     
  8. MASTASurF

    MASTASurF Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    D.h. wenn der Router eine Firwall hardware mässig hat, dann brauch ich software mäßig eigentlich keine mehr.... nur ein antivirus oder?
     
  9. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    Registriert seit:
    13.09.2003
    Genau so, und den Antivirus wenn dann nur auf der Dose. Auf dem Mac (zumindest unter OSX) ist sowas im Moment eher müssig.
    Wenns über Kabel nicht merklich schneller geht stimmt definitiv was nicht. Eventuell kann auch der Router ne Macke haben. Ich würd erstmal die Windows-Kiste sauber (und ohne FW) neu aufsetzen und dann schauen ob sich was tut

    gruss vom Tom
     
  10. bonsai64

    bonsai64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.08.2003
    Schon mal probiert, (evtl. mit einem Crossover-Kabel) die Rechner direkt miteinander zu verbinden. Wenn es immer noch genauso langsam ist, könnte man wenigstens den Router als "Übeltäter" ausschließen...

    Nur so eine Idee... ;)

    Viele Grüße
    bonsai64
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen