WLAN mit iMac, iBook, arcor-DSL

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von augenauf, 29.08.2004.

  1. augenauf

    augenauf Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2003
    So, ich geh jetz mal den umgekehrten Weg und frage vorher bevor ich nachher Magenschmerzen und Kopfweh krieg weil nix geht :)

    Ich möchte nämlich ein WLAN-Netzwerk erstellen, in dem mein iMac und ein iBook ins Internet können.

    Also, fangen wir an:
    Ich habe einen iMac DV 400 (siehe HOME in der Signatur) und DSL von arcor, per Ethernet angeschlossen - funktioniert wunderbar.

    So, jetz steht die Anschaffung eines iBook/Powerbook ins Haus. Und da ich nich grad einen geldscheissenden Esel daheim hab :D wirds ein gebrauchtes werden.

    Mein iMac hat kein Airport und das iBook wird, denk ich mal, auch kein Airport haben. Da mein Mac-Baby dann an meine Schwester gehen wird, und die ja auch ins Netz will, brauche ich jetz also ein WLAN. Schon allein auch wegen dem iBook...

    Jetzt stellen sich mir da natürlich diverse Fragen:

    1. Welchen WLAN-Router brauche ich?

    2. Was kostet der? Airport is mir definitiv zu teuer!

    3. Kann ich mit dem Router über arcor auch mit 2 Nutzern ins Internet?

    4. Wie groß ist die Reichweite eines WLANs? 50 m? 150 m?

    Ähm, ja, ich denke das wärs erstmal mit meinen Fragen. Ich bin auf Eure Antworten gespannt und danke im voraus schonmal herzlichst für die Hilfe :)

    Gruß
    augenauf
     
  2. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich habe einen Netgear WGR614v4 an einem Alcatel SpeedTouch DSL 510 (Inode.at ADSL). Funktioniert wunderbar. Der Router wählt sich ein - alle angeschlossenen Geräte können ins Internet und internes LAN funktioniert sowieso.

    Der Netgear kostet so um die 75 € (http://www.geizhals.at/eu/a50809.html) und bietet 4 Ethernetanschlüsse und einen Access Point (insgesamt laut. Netgear 253 Teilnehmer). Angeschlossen sind ein PC (WinXP) via Ethernet und ein Powerbook via WLan/Airport. Verschlüsselung WEP (128bit) und WPA möglich. Leider bietet er keinen USB Printserver Anschluss (denn das wär schon fein), aber ansonsten könnte ich mich nicht beschweren. Sollte denk ich auch mit Arcor funktionieren (geht eigentlich überall, da man das Modem ja via Ethernet anschließt).

    Deine 50m bzw. 150m Schätzung der Reichweite ist sehr optimistisch. Ich weiß zwar nicht genau wie weit es reicht, aber wenn ich zuhause in den Keller gehe (Router steht im 1ten Stock), dann habe ich nur mehr die halbe Signalstärke (~15m quer durchs Haus; kann aber immer noch Videos die am PC gespeichert sind am PB abspielen (ohne Ruckeln oder Aussetzer)). Direkte Luftlinie könnten vielleicht 50m hinkommen, aber wetten würd ich mich nicht trauen...

    MfG, juniorclub.

    Btw: versuchs mal mit der Suchfunktion, bin mir sicher, dass dieses oder ein ähnliches Thema schon mehrmals diskutiert wurde... ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen