Wireless oder Bluetooth Netzwerk zum Nachbarn??

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von Knut676, 27.03.2006.

  1. Knut676

    Knut676 Thread Starter Gast

    Hallo Welt,

    Problemstellung: Unser Nachbar würde sich gerne an unseren DSL Anschluss beteiligen, da wir das einzige Haus in unserem Ort sind, die einen DSL Anschluss haben können, Entfernung zum Nachbarhaus beträgt von dem Standort des DSL Modems bzw. des Routers max. 30 Meter.

    Da wir uns nicht sicher sind, ob wir mit einem Kabel zu dem anderen Haus kommen, sind wir momentan auf der Suche nach einer kabellosen Lösung.

    Leider kenne ich mich mit Wireless produkten gar nicht aus und kenne auch nicht die Möglichkeiten, die sich dadurch ergeben.

    Wie komme ich also von unserem Router zum PC des Nachbarn? Leistungsverluste sind in ordnung, denn er will nichts runterladen, sondern nur chatten und ein bisschen surfen.

    Es sind 3 Innenwände zu überbrücken und eben 2 Aussenwände.

    Gibt es da irgendeine Chance das Wireless hinzubiegen?

    Danke für alle Tipps!
     
  2. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    mach doch ne Außenantenne an den jeweiligen Häuserenden dran, dann reichts dicke.
     
  3. macdom

    macdom MacUser Mitglied

    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    07.11.2005
    Ich denke das es ein W-Lan Router schafft den ich habe schon bei meiner nachbarin gesurft von meinem Router aus (Haus zu Haus)
    das sind ca. 25 Meter gewesen !!!
    Apple gibt bei Airport Express Basisstation an ca. 40 Meter

    MfG Dominik
     
  4. DickUndDa

    DickUndDa Thread Starter Gast

    Bluetooth ist für sowas nicht geeignet, ich würde auch ne Außenantenne für W-LAN nehmen.
     
  5. DickUndDa

    DickUndDa Thread Starter Gast

    Jo das kommt aber auch ganz auf die Bausubstanz an. Bei z.B. Stahlbeton haste wenig Chancen.
     
  6. the_muck

    the_muck MacUser Mitglied

    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    19.10.2005
    wie währe es denn mit Richtfunk oder einer Richtlaser Strecke? ein Kollege hat so ein Netzwerk über einige Hundertmeter mit verschiedenen Nachbarn. Musst halt durch die Aussenwand... und Richtlaser sind so gut wie abhörsicher sicher...
     
  7. donquichotte

    donquichotte Thread Starter Gast

    Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

    -Dein Nachbar schafft sich nen Router an, der per WDS mit deinem Router verbunden wird (WDS ist eine Art Reichweitenerweiterung)

    -Dein Nachbar holt sich eine WLAN Karte, an der man einen externe Antenne anschliessen kann (z: B. Orinoco)
     
  8. boogy

    boogy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.08.2005
    Es kommt ganz drauf an wie die Häuser bzw. die Wände beschaffen sind.

    Die wohl beste Lösung wäre es in jedem Haus einen Accesspoint anzubringen, die sich untereinander Repeaten!
    Dann könntest du z.B in deinem Haus einen anbringen am besten vielleicht im Obergeschoss an einem Fenster oder so, auf jeden Fall am nächsten zum anderen Haus, bei dem anderen Haus auch einen anbringen.

    Habe es mit Dlink Produkten gemacht, du musst aufpassen bei solcher einer Lösung ob die Accesspoints sich überhaupt repeaten lassen.

    Hast du es schon mal mit wlan probiert ob du Empfang dort hast?
     
  9. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Ich bin für eine Außenantenne mit Verstärker :D

    EDIT: [DLMURL="http://www.chip.de/c1_videos/c1_video_16375899.html"]W-LAN-Tuning (CHIPtv)[/DLMURL]
    * Sehr Empfehlenswert || Knüpft an @boogy's Beitrag an
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  10. Knut676

    Knut676 Thread Starter Gast

    Danke für die vielen Tipps: und NEiN ich habe leider(?) noch keine erfahrungen mit WLAN hier bei uns. Da ich bisher immer ein Fan von handfesten Kabeln war und das auch alles wunderbar ohne Kabel funktioniert.

    Dann werde ich mich mal preistechnisch informieren, ob sie das denn alles rendtiert bzw. ob der Preis (geteilt durch 2) dann akzeptabel ist.

    edit: meint Ihr mit 300 Euro kriegt man 2 Acesspoints, Antennen und den dazugehörigen Kabelsalat?
     
Die Seite wird geladen...