Windows Media Player 9...taugt nix...

Diskutiere mit über: Windows Media Player 9...taugt nix... im Multimedia Allgemein Forum

  1. RETRAX

    RETRAX Thread Starter Gast

    Hi,

    hab mir gerade mal den Windows Media Player 9 für OS X installiert und wollte damit T-Online Vision abchecken...

    funktioniert natürlich vorne und hinten nicht...

    Echt toll....

    Danke M$

    Danke T-Offline


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
  2. derschie

    derschie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.07.2003
    tztztz .... was machst du auch für sachen :D

    Gruss
    Sascha
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.793
    Zustimmungen:
    1.863
    Registriert seit:
    19.12.2003
    Kleinweich

    Hi,
    was erwartest du von obiger firma??

    habe 3 x versucht iTunes für Windows (ja im Büro zu hause im büro steht noch son Ding sorry) runterzuladen. 3 x war trotz richtiger übertragungsanzeige die datei im eimer.

    dann mit gleicher verbindung übers iBook geladen und auf windoof installiert, jetzt gehts.

    gestern zwei ibook per ethernet verbunden, verbindung stand nach 5 min (hat deshalb solang gedauert weil das filesharing bei einem nicht aktiviert war.

    hab dann versucht über den mac (Panther 10.3.2) die PC übers netzwerk anzuschließen.
    habs nach einer stunde aufgegeben.
    (zur info: habe schon mehrfach windows netzwerke installiert)

    woran liegt das wohl?

    > Windows, einfach und schnell (einfach zum abgewöhnen und schnell im eimer) <
     
  4. dolicop

    dolicop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.12.2003
    Hey, den Spruch muss ich mir merken...


    ... ich bin auch heute um einige Jahre gealtert...

    ... hab verzweifelt versucht unter "Fenster in Englisch" eine simples Modem und vieleicht noch eine Internetverbindung aufzubauen:

    Hat natürlich auch nicht geklappt, und nach 4! Std. hab ich mich resigniert mit dem iPod auf die Socken gemacht um es mir mit einem Buch in einem möglichst weit entfernten Zimmer gemütlich zu machen.


    Toll! Das war mein Tag!
     
  5. Stefan_B.

    Stefan_B. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.10.2003
    @Retrax

    Funzt bei mir einwandfrei...

    @Avalon

    Es stellt überhaupt kein Problem dar mit Windows ein Netzwerk aufzubauen. Auch Windows in Fremdnetzen (z.B. Mac oder Linux oder was auch immer) stellt definitiv kein Problem dar.

    Man muss es halt richtig machen ;)

    (und ja, ich habe auch schon "das ein oder andere" Netzwerk aufgebaut)
     
  6. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Bei mir funzt der Mediaplayer 9 wunderbar. Auch mit Safari.
     
  7. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    Registriert seit:
    12.12.2003
    ...das sind ja sehr objektive Meinungen...riecht irgendwie nach dem üblichen "OS-WAR".

    @retrax

    Sehr detailierte Fehlerbeschreibung, wirklich. Ein "funktioniert vorne und hinten nicht" ist extrem aussagekräftig und hilft jedem weiter.

    @avalon

    iTunes liegt auf den Apple-Servern. Und die sind bekanntermaßen extrem schlecht. Schon mal ab und an die Knowledge-Base oder den Apple Shop durchforstet ? Da gibt es immer wieder tote Links, Artikel nicht gefunden...Der Apple Service-Bereich ist der schlechteste, den ich kenne. Dagegen ist die entsprechende Microsoft-Site ein Traum...

    Netzwerke unter Windows ist nun wirklich das absolut einfachste, was es gibt. Wo liegt das Problem ? IP vergeben (oder DHCP), dabei auf Subnet achten etc. Ordner oder Laufwerk freigeben und fertig. Das ganze dauert keine 2 Minuten, wenn man auf Berechtigungen achtet. Einen Rechner in eine Domäne nehmen ist auch nicht gerade kompliziert.

    Und jetzt mal ganz allgemein :

    Ich bin ja schon länger ein "stiller" Leser dieses Forums, und dieses Windows-Bashing ist extrem billig...

    a) Windows ist kein schlechtes Betriebssystem - zumindest 2000 und XP. Es läuft stabil, zuverlässig und performant - wenn man weiss, was man tut. Ich habe Windows-Netzwerke mit mehr als 2500 Maschinen administriert (natürlich nicht alleine), und wir hatten weder mit den Clients noch mit den Servern besondere Probleme.

    Sicherheitslücken sind überhaupt kein Thema, wenn man nur darauf achtet. Patches sind Pflicht (wie bei jedem anderen Betriebssystem auch), und wenn man mit Policies arbeitet, kann man den Anwendern leicht "Blödsinn austreiben"...

    b) Das Problem sitzt zwischen Stuhl und Tastatur. Der Satz gilt *fast* immer. Entweder weil die Leute meinen, alles zu können und sich im Problemfall noch nicht mal eine FAQ oder eine Doku zu Gemüte führen oder Wissen mit Halbwissen verwecheln...

    Ich denke, viele Leute hier haben sich mit Windows nicht wirklich befasst und folgen dem "MS ist *******e" Trend. Ist ja wie bei Heise...

    Mal unter uns :

    Wenn Apple soviele Lizenzen von OS X verkaufen würde wie MS von XP, meint Ihr, es würde besser abschneiden ?

    In Windows werden deshalb soviele Fehler gefunden, weil so viele Leute damit arbeiten, ist doch wohl mal klar.

    Die bisherigen Bugs in OS X sind teilweise *richtig* übel - ich kenne keinen Bug unter Windows, der wirklich Datenverlust aufs Gröbste bedeutet. Unter OS X fällt mir da spontan die Firewire-Geschichte ein. Übel, Übel... Oder warum gibt (gab) es solche Probleme mit FileVault ? Ein integraler Bestandteil des OS, und dann derlei Bugs ? Da unterstelle ich Apple mal das berühmte "Betatesten beim Kunden" !

    Klar, OS X ist ein nettes Betriebssystem - ich arbeite ja selber auch damit, und das sehr gerne.

    Aber sooooooooooo innovativ und toll ist es nun auch nicht. Was haben wir denn da ? Ein BSD-Derivat, eine *extrem* ressourcenfressende Oberfläche, bei der Anwendungen erst ab 512 MB und 32MB GraKa in die Gänge kommen (jetzt bitte nicht : Windows ist auch nicht besser. Das stimmt nämlich nicht. Beispiele erspare ich mir, geht mal in grosse Firmen...).

    Mal davon abgesehen klaut Apple fleissig in der OpenSource-Szene und profitiert davon, ohne das irgendwas zurückfliesst. Ok, Darwin, aber wer in Gottes Namen braucht das xte Unix/Linux/BSD-Derivat ? Diese Politik von Apple, Darwin großzügig der GPL oder wasweisich zu unterstellen und öffentlich verfügbar zu machen, hat doch gerade mal Alibi-Charakter.

    Jetzt bringt wahrscheinlich noch irgendjemand die ollen Kamellen von wegen "Microsoft, der Drecks-Monopolist" etc.

    Soll ich mal was sagen :

    Jede Firma, die die Möglichkeiten hätte, den Markt zu dominieren, würde dies auch tun. Und Apple ganz sicher auch. Die wären genauso skrupellos...

    Gute Nacht,

    Stefan
     
  8. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    @ retrax: Bei dir funzt nie ein MS Programm wenn ich das Forum durchstöber, irgendwas machst du falsch oder gar nicht.


    @ deep4:

    Endlich noch einer die die Dinge so sieht wie ich. :)

    Ich arbeite mit WinXP und mit OS X und mit beiden gerne. Was ich bei OS X von vornherein bemägelt habe ist das das System fast nackt ist. Bei Windows ist so viel an Spielen, kleinen Programmen dabei, die sehr sehr nützlich sind und kaum einer kennt. Bei OS X mangelt es leider an sehr vielem z.B.: einfach Freigaben machen, kleinen Programmen und Spielen. Den guten alten DOS-Editor vermisse ich bei OS X so sehr.

    Ich hoffe mal sehr das Apple oder eine grössere Open-Source Gemeinde mal ein Toolpaket macht das solche Sachen beinhaltet.

    Ich wünsche mir ein System was stabil, einfach zu bedienen, billig, Hardwareunabhängig und sehr reich an nützlichen Tools ist. Aber das gibt es leider nicht.
     
  9. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    hallo

    &nbsp;

    das dachte ich mir auch. ich bin auch kein freund von m$, aber muss deshalb alles was dort herkommt schlecht gemacht werden? über die vor und nachteile der diversen systeme ist schon so oft diskutiert worden, ohne bisher ein echtes ergebnis zu haben. jedes hat seine vor und nachteile, und nicht jeder user wird mit jedem system glücklich. für mich persönlich ist im privaten bereich apple besser, aber das bedeute nicht, dass es das beste überhaupt ist. ich bin da auch kompromisse eingegangen. bisher habe ich meine wahl jedoch nicht bereut.

    gruss
    wildwater
     
  10. RETRAX

    RETRAX Thread Starter Gast

    &nbsp;

    was soll ich denn noch sagen..... es funktioniert leider keines der Angebote von T-Online Vision.

    Weder Video on Demand noch Music Clips noch die Games Show, etc...

    Ich hab es sowohl mit Windows Media Player 9 und Safari 1.1 als auch mit Windows Media Player 9 und dem bei Panther beiliegenden Internetexplorer versucht.


    Gruss

    RETRAX

    defekter Link entfernt
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Windows Media Player Forum Datum
windows media player... Multimedia Allgemein 22.10.2007
Windows Media Player: Installationsprogramm stürzt ab... Multimedia Allgemein 28.08.2007
windows media player Multimedia Allgemein 24.08.2007
Windows Media Player Multimedia Allgemein 01.07.2007
Windows Media Player startet nicht Multimedia Allgemein 13.05.2007

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche