Windows ME auf iMac installieren, ohne Diskettenlaufwerk?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von roller02, 20.11.2006.

  1. roller02

    roller02 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2006
    Hallo Zusammen!

    Ich möchte auf meinem iMac ein Windows ME (dafür habe ich eine Lizens) mittels Parallels installieren. An meinem PC habe ich dazu immer erstmal die Bootdiskette benötigt bevor der Rechner auf die CD zugreifen konnte (ist keine bootfähige CD).

    An meinem iMac habe ich kein Diskettenlaufwerk und ich habe es auch nicht geschafft ein Diskettenimage zu erstellen.

    Hat von Euch jemand Erfahrung mit diesem Problem?

    Grüße
    Roller
     
  2. twiederh

    twiederh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    122
    MacUser seit:
    18.05.2005
  3. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    ich will nicht anfangen wie die apple-jünger hier und die "wie kann man windows nur auf einem mac installieren" sprüche rausholen, aber wenn windows, dann doch bitte nicht das mieseste windows aller zeiten.
    selbst microsoft hat offiziell zugegeben, dass ME totaler rotz ist :(
     
  4. roller02

    roller02 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.10.2006
    Wie gesagt, dafür habe ich eine Lizenz. Auf meinem alten PC ist es ohne "größere" Probleme gelaufen. Außerdem weiß ich, daß die Anwendungen, die ich installieren will damit funktionieren (ein paar Spiele für die Kinder, die ich mir für den Mac nicht extra kaufen will - die Spiele).

    Ich habe vergessen zu sagen, das ich ein USB-Diskettenlaufwerk habe und auch eine Bootdiskette. Aber Parallels findet oder akzeptiert das Laufwerk nicht. Und wenn ich bei den Floppy-Einstellungen auf "Recreate" gehe, passiert auch nichts. Damit sollte Parallels doch ein Image meiner Diskette erstellen? Dachte ich!

    Danke für den Tipp mit bootdisk.com, werde ich auch testen. Als letzte Möglichkeit dachte ich die Bootdiskette als Boot-CD zu erstellen, die wird von Parallels erkannt.

    Roller
     
Die Seite wird geladen...