windows-mäßige probleme mit OSX

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von eclectix, 31.01.2007.

  1. eclectix

    eclectix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.09.2006
    tach zusammen,

    habe mit meinem osx 10.4.8 (aufm macbook) seit geraumer zeit merkwürdige unerklärliche abstürze, so wie ich sie nur von meinem alten windoof rechner kenne.

    programme (itunes, logic, pro tools, mail, safari, und einige weitere) hängen sich oft grundlos auf. da geht nichts mehr. also klicke ich lange auf das symbol im dock und gehe auf "sofort beenden". da passiert dann erstmal nichts. erst, wenn ich alt+apfel+esc drücke und dann im menu "sofort beenden" wähle, wird das programm scheinbar beendet. doch so richtig scheint es nicht beendet zu sein, denn dieser kleine schwarze pfeil im dock, der symbolisiert, dass ein programm geöffnet ist, ist immernoch unter den programm-icon. erneut öffnen lässt sich das programm dann auch nicht mehr. der hammer ist jedoch, dass sich dann mein rechner nicht mehr ausschalten lässt. wenn ich ihn runterfahre hängt er sich immer an einem beliebigen punkt auf. meistens wenn der letzte blaue bildschrim kurz vorm power-off erscheint.

    wer kann mir helfen?!?!

    thx im voraus!
    julian
     
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Das ist auf jeden Fall nicht normal. Neuen RAM eingebaut?
     
  3. eclectix

    eclectix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.09.2006

    ja, habe mir vor ca. zwei wochen nen gig ram eingebaut. habe jetzt insgesamt 1,25 (256 original + 1 gb von mdt 667 mhz cl4)


    der hammer gerade vor zwei minuten:

    habe hier auf der seite gelesen, dann wurde der bildschirm abgedunkelt und in der mitte stand so nen kasten, in dem auf fünf sprachen stand "sie müssen ihren computer nuer starten...".

    HÄ???
     
  4. ctopfel2

    ctopfel2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    29.07.2004
    Tönt echt nach ram-problemen. Was du erlebt hast ist eine Kernel Panic (vergleichbar mit Blue Screen of Death in Windows), und sowas passiert meistens nur bei RAM-Problemen.
     
  5. marti

    marti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.106
    Zustimmungen:
    185
    MacUser seit:
    27.03.2004
    das ist eine Kernel Panic...

    entferne doch einmal das neu installierte Ram, schau dann mal und melde Dich bitte wieder. Wobei er dann mit 256 MB schon sehr langsam sein wird.

    Gruss
    Marti
     
  6. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Wie schon vermutet wird es am RAM liegen, der ist offensichlich nicht in Ordnung.
    Rausnehmen und mit Originalbestückung laufen lassen. Ist der Spuk weg, war es der RAM!
     
  7. johnmclane2000

    johnmclane2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    12.10.2004
    Häufige Abstürze in Mail, Safari und iTunes habe ich auch seit ich das Macbook habe. Ein paar Mal wurde auch der Monitor schwarz wenn ich das Book in den zuklapp Ruhezustand geschickt hatte und dann versuchte es wieder aufzuwecken...das führte dann zu einem komplett Absturz.

    Der Apple Support hat mit mir die üblichen Dinge probiert aber das problem bleibt bestehen.

    Bei Dir klingt es allerdings noch eine Ecke schlimmer. Bau doch den Ram mal aus (also den neuen) und schau ob du immer noch die Probleme hast. So kannst du eventuell das Problem eingrenzen.
     
  8. eclectix

    eclectix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.09.2006
    wow, ihr seid ja die besten, mit euren schnellen antworten! :) :) :)

    ja, werde den ram gleich mal ausbauen. habe ja noch den anderen 256er riegel.

    wird dann leider etwas dauern mit der analyse. die eben beschriebenen abstürze kommen halt auch nur einmal pro tag oder so vor.

    sollte es am ram liegen - ist dann der ram kaputt oder verträgt sich mein mb nicht damit?!

    und diese komische kernel panic ist lustiger weise eben das erste mal überhaupt aufgetreten. habe den ram aber bestimmt schon zwei wochen drinnen. auch die abstürzen hab ich erst seit zehn tagen. warum sollten die ram-bedingten fehler erst nach einiger zeit eintreten?!
     
  9. CRC

    CRC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2007
    Das ist ne Kernel Panic. Siehe: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106227-de
    Du solltest mal in den sogenannten error Logfiles nachschauen, ob du dort was findest.

    Wichtigster Artikel zu dem Thema: http://docs.info.apple.com/article.html?path=Mac/10.4/de/mh2238.html

    Mach auch mal einen ausführlichen RAM Test mit dem AHT (Apple Hardware Test) von Install DVD 1, mit "D" gedrückt hochfahren, während die Install Disc 1 eingelegt ist. Dann den Anweisungen folgen.
    Kannst auch alternativ für Erklärungen mal hier nachsehen: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=303081-de

    Du solltest auch mal testweise nur mit dem original RAM arbeiten.
    Ich würde auch mal einen neuen Benutzer anlegen und schauen, ob die Probleme dann auch noch auftauchen. Unter Umständen kannst du auch nochmal in die Startup Items gucken, also die Programme, die nach dem Booten automatisch starten.


    Lies dir auch noch das hier evtl. mal durch (Englisch): http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=106228

    Hoffe, du findest ne schnelle Lösung!
     
  10. CRC

    CRC MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.01.2007
    Welche Speicher von MDT verwendest du denn?
    Eigentlich laufen die sehr gut mit MacBooks.

    Guck mal auf die Bausteine und schreib mal die Info hierrein.
     
Die Seite wird geladen...