Windows Executables kompilieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von sevY, 21.08.2004.

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi zusammen.

    Ich möchte eine Autostart CD hybrid für Mac und Win erstellen.

    Dazu gibt es eine Menge Tools im Netz…

    Ich würde nun gerne eine kleine Windows executable coden, die beim Aufruf den Standardbrowser mit einer entsprechenden HTML Datei öffnet.

    Kenntnisse in C, C++ sind vorhanden.

    Wie kann ich diese dann unter X für Windows kompilieren?
    Jemand vielleicht ein paar Script Snipplets?

    Liebe Grüße

    Yves
     
  2. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Hi.

    Das geht ohne weiteres nicht. Dazu brauchst du nämlich einen Cross-Compiler, d.h. du müsstest dir einen Compiler runter laden der auf einem PPC läuft aber x86-Code erzeugt. Wenn dann noch für Windows, dann brauchst du noch die Header-Dateien für Windows.

    Musst dich mal auf http://gcc.gnu.org/ informieren, oder danach googlen. Ist nicht leicht so etwas einzurichten.

    Aber wenn du nur einen Autostart haben willst, d.h. beim Einlegen der CD passiert etwas, dann musst du nur eine AutoRun.ini erstellen und entsprechende Befehle reinschreiben. Google einfach mal.
     
  3. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
  4. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Also soweit ich weiß, lässt sich MinGW (--> GCC und so) auch unter Linux kompilieren, um dann unter Linux Win32-Anwendungen zu erstellen. Und weil ja MinGW im Prinzip ja nur ein Windows-Port von verschiedenen GNU-Tools ist, könnte sich das Paket auch unter OSX kompilieren lassen.

    Aber ich halte das ganze für viel zu viel Aufwand. Evtl reicht es ja, die HTML-Datei direkt über die Autorun.inf (nicht ini) aufzurufen. Die Datei sähe dann so aus:

    [autorun]
    OPEN=index.html

    Wenn das nicht reicht, dann gibt es grob geschätzt 34380900 Freeware-Tools, die so etwas machen können (und das ohne Windows anfassen zu müssen ;)).
     
  5. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi.

    autorun.inf und nicht ini… das ist korrekt.

    Aber das man direkt Dateien damit aufrufen kann, ist eigentlich Unsinn.
    Das OPEN Parameter gibt nur ein Programm an, welches bei der ID genannt werden muss. Viel zu wage. Dann erst könnte man nach dem OPEN additiv die Datei angeben…

    Naja… und um eben einen Standardbrowser herauszufinden oder zu detecten, oder ob vielleicht der vom Autor gewünschte Browser installiert ist und diesen zu öffnen, wollte ich mir ein kleines Tool coden.
    Auch ein Tool, das eine XML Datei aus dem Web lädt und installiert, wollte ich mir basteln.

    Freeware Tools sind ja alle schön und gut… aber ich möchte diese Leistung verkaufen… und mein Grundsatz ist es, zwar nicht das Rad neu zu erfinden, aber alles, was ich verkaufe, auch vertreten zu können. Und dazu muss ich es selbst erstellen.

    Viel Aufwand ist das ja nicht… ich hab soetwas schon mal unter Windows 98 gemacht… ;) Aber ich habe keine Dose zur Hand und möchte gerne abundzu mal etwas für Win am Mac coden.

    Ist bei den Apple Dev Tools nichts dabei?

    O.g. Links schaue ich mir mal an.


    Liebe Grüße

    Yves
     
  6. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    1. Also es ist allgemein üblich das in der Autorun.inf z.B. die Setup.exe aufgerufen wird, oder die Autorun.exe

    2. Nein. Nur für PPC-Computer.
     
  7. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Ich weiß nicht, ob es geht, aber eigentlich wäre es nicht so unsinnig. Naja.
    Unter Win9x gab es noch eine ganz einfache Lösung: start.exe
    Unter OSX gibt es mit open einen ähnlichen Befehl.
    Dann hättest du ganz einfach
    OPEN=start index.html
    reinschreiben können und alles wäre geritzt.
    Vielleicht gibt es einen runDLL-Aufruf mit dem du das machen könntest.

    Oder wie wäre es mit einem VB-Script? Der Windows Scripting Host ist seit Win98 dabei. Also wäre die Verbreitung kein Problem.
    Die andere Idee, die ich hatte, nämlich mit Mono eine kleine .NET-Anwendung zu schreiben, wäre nicht ganz so das Wahre, denn es hat ja kaum jemand das .NET-Framework installiert.
     
  8. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    du brauchst f+r windoof eine autorun.inf nach folgendem muster:

    Code:
    [autorun]
    open=winopen \Bilder\index.html
    icon=\Bilder\index.html
    und zusätzlich ein prog wie winopen: http://www.duckware.com/winopen/
    kannst es dir ja ansehen und dann evtl. dein eigenes coden ;)

    ich habe früher für den pc damit bild-cd's erstellt, bei denen sich die index-seite automatisch öffnen sollte, klappte auch. :)
     
  9. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Ok, ich habe mir mal die Start.exe von Uli Maiboom als Skizze genommen… darf man nur leider nicht dekompilieren & co :D
    Diese Datei sucht nach dem Standardbrowser, öffnet diesen und ruft die index.html auf.
    Sowas suche ich.

    Naja… unter Mac OS X ist Autostart möglich? Wie sieht es denn unter 9 aus?
    Funktioniert das identisch?
    Ich hab im Forum davon gelesen, das man mit Toast 5 autostart CDs brennen konnte… mit 6 nicht mehr…

    Anyway… ich werde eine Hybrid CDROM brennen. Der Windowsteil bekommt die start.exe, index.html und die autorun.inf .
    Der Mac OS (9/X) Teil bekommt was…?

    Es stellt sich mir nun immer noch die Frage, wie ich Windows Executabes unter X erstellen kann…*irgendwie klingt das alles so, als liesse ich es besser…

    –10min später–

    Aber das geht nicht… ich hab mir nochmal genau Gedanken gemacht und brauche auf jedenfall eine eigene Executable. Diese werde ich setup.exe nennen. Diese setup.exe soll beim Einlegen der CD aufgerufen werden und überprüfen, ob in einem definierten Verzeichnis eine XML Datei vorhanden ist und welchen Timestamp diese hat. Ist der Timestamp nicht identisch mit dem der Online XML File im Internet, wird diese aus dem Netz geladen und in das Verzeichnis kopiert.
    Danach wird die index.html mit dem Standardbrowser aufgerufen.
    Eventuell erhält die Setup.exe auch noch Installationsroutinen für Browser, Plugins… mal sehen…

    Auf der Dev Tool CD habe ich GCC unter Crosscompiler gefunden. Aber ihr sagt, das geht nicht.

    Verdammt… brauch ich wirklich wieder einen PC? Ich hab damals mit Visual Studio den ganzen Kram gemacht.
    Es wäre total genial, wenn ich auch unter X Win Apps coden & compilen könnte.

    Liebe Grüße

    Yves
     
  10. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
    Je nachdem wer die Zielgruppe ist, machst Du dir u.U. nicht unbedingt Freunde mit solchen Aktionen. Und schon gar nicht unter Win.

    Grüße,
    Flo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen