Windows-AVI macmäßig konvertieren

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von tramenes, 15.06.2006.

  1. tramenes

    tramenes Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Lieber MacUser,

    mit meiner Canon IXUS 40 habe ich im Urlaub ein paar (züchtige) Filmchen im AVI-Format gedreht.

    Nachdem der 1GB-Chip voll war, ließ ich die Daten auf eine DVD+r brennen. Mangels Alternative geschah dies auf einem Windows-Laptop (OS-Version und anderes leider unbekannt).

    Das Ergebnis:

    Alle Dateien stammen vom 1. Januar 1904 (statt von Mai 2006) (meine Pufferbatterie ist okay), was meinen G5 iMac (1. Generation, deutsches OS 10.3.9, Superdrive) ziemlich verwirrt (so müßte ich in Canons "ImageBrowser" beim "Zeit-Tunnel" immer 102 Jahre vor scrollen und dabei ziemlich alt aussehen).

    Außerdem lassen sich die Dateinamen nicht aktualisieren, obwohl die AVis (Apfel-I) nicht schreibgeschützt sind.

    Ferner zeigen die quicktime-artigen Datei-Icons nicht wie üblich das Anfangsbild des Videos.

    Wie kann ich die AVIs konvertieren, daß sie das tatsächliche Aufnahmedatum angeben?

    Beste Grüße

    tramenes
     
  2. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    mpeg streamclip saugen, alle avis reinhauen und in ein anderes (besseres) format konvertieren. ich persönliche finde den avi container an sich eh etwas hemdsärmelig. mit mpeg streamclip kannst du easy QT draus machen und einfacher handeln.
     
  3. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Wenn mich nicht alles täuscht, kann VLC das AVI zeigen/umwandeln.

    Ansonsten wird Dir die Suche hier und bei Google wohl am schnellsten weiter helfen, befürchte ich mal
     
  4. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    98
    MacUser seit:
    26.10.2003
    Stimmt, der kann es auch :D
     
  5. tramenes

    tramenes Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Tramenes dankt wg. Tipp zu mpeg stream

    Hi Margh,

    besten Dank für Deinen Hinweis zu "mpeg stream".

    Das Programm ist sofort verständlich und anwendbar. Wunderbar.

    Herzliche Grüsse

    tramenes
     
  6. tramenes

    tramenes Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Tramenes dankt wg. Tipp zu VLC

    Hi SirSalomon,

    besten Dank für Deinen Tipp zu VLC. Hab mir das Programm gleich mal runtergeladen.

    Was ich so gecheckt habe, ist es nicht so intuitiv praktikabel wie "MPEG Streamclip", bietet aber wohl auch andere und umfassendere Features.

    Herzliche Grüsse

    tramenes
     
  7. Hippi

    Hippi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    27.01.2005
    Hallo,
    meine Antwort vielleicht ein wenig spät, aber ich wollte ergänzen, dass es mit Toast 7 auch ganz hervorragend funktioniert.
    Ich konvertiere die AVI´s meiner Digicam meist in DV um Sie dann mit iMovie weiter zu bearbeiten...

    Grüße
    Hippi
     
  8. Margh

    Margh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    26.03.2004
    Stimmt - Toast ist ein super "Tool" für sowas. Vor allem Schluckt Toast auch viele Codecs, mit denen andere Programme Probleme haben.
     
  9. tramenes

    tramenes Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Hallo iHipp,

    eine gute Antwort wie Deine kommt nie zu spät. Besten Dank dafür. So dient sie bestimmt jemand, der eine ähnliche Frage wie ich hat.

    Mit MPEG Streamclip konnte ich mein "Problem" (großes Wort für eine Nichtigkeit) bestens lösen.

    Da ich Toast 7 besitze (aber was PDF-Handbücher anblangt sehr lesefaul bin, so daß ich nicht auf Deinen Lösungsweg gekommen bin), habe ich zukünftig zwei großartige Optionen.

    Frohes MacSchaffen wünscht

    tramenes
     
  10. dehose

    dehose unregistriert

    Beiträge:
    5.209
    Zustimmungen:
    492
    MacUser seit:
    05.03.2004
    Probiere auch mal iSquint oder VisualHub. Die Programme sind extrem einfach zu bedienen. Und ein richtiges Multitool ist dann noch ffmpegx, das konvertiert quasi alles zu allem (in Sachen Video).
     
Die Seite wird geladen...