Win XP unter Parallels defragmentieren - sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Tangmu, 09.08.2006.

  1. Tangmu

    Tangmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Hallo!

    Ich habe bei meiner Win XP VM zur Zeit das Gefühl, dass sie ein bisschen lahmt. Nun habe ich mir überlegt ob defragmentieren eine Lösung sein könnte, aber es ist ja in echt nur eine Datei und keine echte Festplatte auf der die Daten gespeichert werden.

    Mhhh... Any ideas?

    Danke! :)
     
  2. SmartieBlue

    SmartieBlue MacUser Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    30
    MacUser seit:
    07.07.2006
    Hi,

    Windows selbst weiß ja nicht, dass es anstatt auf eine Festplatte nur in "eine Datei" schreibt. Vielmehr geht Windows davon aus, dass es auf einer Festplatte arbeitet.

    M.E. ist es daher empfehlenswert, ab und an unter Windows die Defragmentierung zu starten. Ich habe nach den ganzen Installationen den Windows-Defrag-Assistenten gestartet und er hat mir vorgeschlagen, eine Defragmentierung durchzuführen.
     
  3. goddess

    goddess MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Hmm... keine Ahnung wie der virtuelle Festplattencontroller die Daten auf schreibt, wenn er aber so funktioniert wie ein richtiger, dann ist eine Fragmentierung innerhalb der vituellen Festplatte grundsätzlich möglich.

    Aber andere Frage: wieviel RAM hast du verbaut? Parallels läuft dzt. noch recht zäh, es soll aber in den nächsten Wochen ein Update rauskommen, welches Performance-Verbesserungen bringen soll.
     
  4. Tangmu

    Tangmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Ich habe 2 GB drin. Das Update ist übrigens heute erschienen und kann auf der Parallels seite geladen werden. :)
     
  5. knarx

    knarx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    09.06.2006
  6. goddess

    goddess MacUser Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.02.2006
    Das weiß ich schon, es handlt sich hierbei aber nur um eine Beta-Version.
     
  7. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    MacUser seit:
    23.07.2004
    Windows mit Bordmitteln zu defragmentieren ist so sinnvoll wie Wasser in einem Kartoffelsack zu lagern. Wenn Du Windows wirklich schneller manchen willst, indem Du es defragmentierst - nimm Defrag von OO-Software.
     
  8. Tangmu

    Tangmu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.03.2006
    Danke für den Tip. Ich werde mal einen Blick darauf werfen. - Leider scheint es ziemlich teuer zu sein!
     
  9. Wonni

    Wonni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    15.05.2005
    Moin,

    Ich habe diesen Thread gelesen, muss aber auch sagen, das eine Defragmentirung unter Windows nicht viel bringt. Allerdings bringt Parallels eigens dafür einen Defragmentierer mit, findet ihr im Parallels Ordner, ich denke das das die beste Lösung ist.

    Gruß Wonni
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen